www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Welches Programm testet Festplatten anständig?


Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche ein Programm welches auf eine Festplatte mit Daten beschreibt
und diese wieder ausleist um Fehler auf den Sektoren zu finden. Habe
hier eine Festplatte von einem Kumpel die ab und an komische Geräusche
macht. Ich vermute aber nciht das es ein Fehler an der Mechanik ist,
sonst wäre das ja immer sondern eher das da was nicht gefunden werden
und das Teil irgendwie besonderst angesteuert wird wodurch es zu diesen
Problemen kommt. Ich weiß noch früher wurde eine defekte Stelle als
defekt markiert und dort wurden dann keine Daten mehr abgelegt.

Welches Programm kann so ne anständige Analyse durchführen(Zeit ist
egal auch wenn das 24Std dauern sollte)

Autor: Alexander Se. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Isset ne IBM festplatte? Bei meinem Bruder gabs früher auch oft Probleme
mit den Dingern. Irgendwann hats angefangen zu Klackern und später ging
garnix meht... macht ne sicherung von den Daten und versucht nen
Lowlevel proggy drüber zu schicken.... wobei das damals bei uns auch
net geklappt hat und die FP im Ar... war.

Autor: Egon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten Festplattenhersteller haben Testprogrammer für ihre Platten.
Z.B. gibts von Hitachi den Drive Fitness Test.

Autor: Egon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Programme. Ich bin kein Norweger.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Lowlevel proggy drüber zu schicken
Soweit ich weiß, empfehlen die meisten Hersteller heutzutage, lieber
nicht mehr zu low-leveln.

Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen alten 166er mit einem AMI BIOS, der als OPTION ein
LO-Level Format und Retest hat. Der findet alles. Der nimmt erst gar
keine IBM ICLxxx an. Mit dieser Festplattenserie (ich glaube es war die
letzte von IBM) hatte ich in den Jahren 2002-2004 mehrere kaputter
Platten. Die fangen nach einiger Zeit an Sektoren nicht mehr richtig zu
erkennen und kratzen ekelhaft herum. Schlimmes Zeugs ...

Autor: Egon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn das für ein blödes Gefasel? Low Level Format gabs vor 20
Jahren. Keine IDE Platte macht ein Low Level Format. Wisst Ihr
überhaupt was Low Level Format bedeutet?

Autor: Dominik T. (dom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
badblocks unter linux/knoppix

Autor: Peter B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Egon:

Doch...der Amiga "lowlevelt" IDE Platten.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke an alle und sorry für die späte Meldung meinerseits. Die Platte
ist inzwischen über die ewigen Jagdgründe, nach einen größeren Test mit
einen Testprogramm das auf einer PE-Builder CD war, habe ich das
Laufwerk getestet und irgendwann ging nichts mehr. Auf der Homepage des
Herstellers habe ich erfahren das das Laufwerk noch Garantie hat. Der
Kumpel soll es mal in Anspruch nehmen. Ich werde ihm dann empfehlen die
neue Platte bei Ebay zu verscherbeln und ne anständige Western Digital
Platte zu kaufen.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
da trollen sich schon wieder zuviele hier PLONK
Von maxtor gibt es ein Floppy- und CD-Image deren IDE utilities:
http://www.maxtor.com/portal/site/Maxtor/menuitem....
Wenn der direkte Link nicht geht einfach auf die Hauptseite und dort
dann nach "Powermax" suchen.
Es wird ein DOS gestartet und das Powermaxprogramm erinnert an die
guten alten Turbopascal Zeiten ;)
Damit lassen sich alle Parameter ALLER IDE Festplatten auslesen und die
Platte mittels Prüfpatterns, die blockweise/sektorweise geschrieben und
wieder gelesen werden, auf der untersten Stufe prüfen.
Läßt sich auch sehr gut verwenden, um Festplatten die via ekotz o.ä.
verkauft werden sollen erstmal gründlich zu "säubern".
Wenn's zweimal drübergelaufen ist kann keiner mehr mit den üblichen
"Hausmitteln" einzelne Sektoren und Dateifragmente mehr
wiederherstellen.
Von IBM gibt's sowas ähnliches, nur finde ich's gerade auf der Seite
nicht.
Ist immer nützlich sowas in der Schublade zu haben ;)
Bye,
Markus

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.