www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Parallelport - Zwei PCs verbinden


Autor: Bernd Kabgekürzt (_bk_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe folgendes Problem: Ich versuche meinen PC mit meinem Notebook
über ein ganz normales Parallelportkabel zu verbinden. Geht zwar
einfacher, aber es sollte eigentlich nur ein Test werden.
Ich benütze dazu die inpout Dll (http://www.logix4u.net/inpout32.htm).
Dummerweise kam am Notebook nur Datenmüll an. Nach einigem Probieren
hab ich es geschafft, die Fox-Message zu senden, indem ich die
ankommenden Daten durch 5 geteilt und dann 67 abgezogen habe. Leider
funktioniert das nicht immer und es hört sich auch nicht gerade
professionel an. Was soll ich machen, damit das ganze dauerhaft klappt?
Schon mal vielen Dank für eure Antworten!

Mfg,
Bernd

Daten:
-WIN XP(PC),WIN 98 SE(NB), Programmiersprachen C/C++, PPorteinstellung
EPP, Programm sendet mit den leicht modifizierten Routinen der
Testapplikationen für die inpout Dll

Autor: Kritiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst Du damit bezwecken? Die von Dir genannten Betriebssysteme
enthalten bereits Software für eine Verbindung über zwei mit einem
"Laplink"-Kabel verbundene Parallelports ...


Willst Du das Rad neu erfinden?

Autor: Bernd Kabgekürzt (_bk_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sag ja, ist eigentlich nur ein Test. Aber der scheitert daran, dass
bei der Übertragung nur Schrott rauskommt. In dem Fall will ich das Rad
durchaus neu erfinden, damit es genau zu Rest des Wagens passt. ;-)

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm erstmal den EPP /ECP Modus raus ,da da durchaus unterschiedliche
Protokolle gefahren werden. Nimm als Ausgabefrequenz mit der du Daten
überträgst erstmal unter 10Khz.

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte mal das gleiche gemacht.

Datenübertragung zwischen PC und einem Amiga.

Vom PC zum Amiga funktionierte es einwandfrei mit stabilen 55kbyte/s

Zum PC ging's nicht, da nicht alle Parallelen Schnittstellen an PCs
bidirektional sind.

Das Programm lief übrigends nur unter Win98 bzw. DOS, da XP den
direkten
Zugriff zum Paralleport verhinderte.

Das programm hies glucbe ich "Paradise"

Autor: Bernd Kabgekürzt (_bk_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erst mal für die Antworten.
Hm, wenn ich EPP rausnehme, was soll ich dann rein tun?
"Bidirektional" (hat nur der PC), "Normal", oder eine andere
Abkürzung, E*irgendwas*?
Und wie kann ich die Ausgabefrequenz verändern?

Und: Brauch ich ein spezielles Kabel, bzw. kann ich den Port durch das
Rumprobieren schrotten?

Autor: Kritiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst ein "Laplink"-Kabel. Das verbindet auch zwei
Druckerschnittstellen im unidirektionalen SPP-Betrieb miteinander.

http://www.hardware-bastelkiste.de/index.html?nullmodem.html
(etwas nach unten scrollen)

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hm, wenn ich EPP rausnehme, was soll ich dann rein tun?
>"Bidirektional" (hat nur der PC), "Normal", oder eine andere
>Abkürzung, E*irgendwas*?
Bidirektional oder Normal je nachdem wie DU es ansteuerst.
EPP/ECP gibt es in unterschiedlichen Varianten ,deshalb rausnehmen
damit du nicht darüber stolperst.

>Und wie kann ich die Ausgabefrequenz verändern?
???
Die bestimmst du doch durch die Ansteuerung!

>Und: Brauch ich ein spezielles Kabel, bzw. kann ich den Port durch
das
>Rumprobieren schrotten?
Du kannst ihn durch rumprobieren ohne das du weisst was du tust
schrotten.

Autor: Bernd Kabgekürzt (_bk_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die bestimmst du doch durch die Ansteuerung!
Die Ansteuerung macht die Dll (siehe 1. Beitrag). Ich rufe nur zwei
Funktionen auf. Aber wenn ich mir das jetzt so anschaue, hab ich wohl
ziemlich Mist gebaut. Aber kann mir jemand erklären, warum es doch ein
paar mal funktioniert hat?
Dennoch werd ich mich halt ans Laplinkkabellöten machen. Danke für die
Links!

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Die bestimmst du doch durch die Ansteuerung!
>Die Ansteuerung macht die Dll (siehe 1. Beitrag)
Die DLL ist nur damit du Zugriff auf den Parallelport hast, wie schnell
du die Bytes sendest bestimmst du und mit der gleichen Geschwindigkeit
musst du auch wieder einlesen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.