www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Spektrum--o Signal


Autor: alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich versuche mit Matlab ein Spektrum in ein Zeitsignal umzuwandeln. Ich
besitze eine Matrix mit meinem Muster was ich als Spektrum möchte,
praktisch ein "Bild" mit diagonalen Streifen. Das soll jetzt mein
Zeitsignal werden, also gestapelte Sweeps. Ich habe es mit IFFT
versucht, aber es kommt entweder nur eine konstante Frequenz oder
kompletter Mist raus.

St = ifft(Spec);

bringt es irgendwie nicht. Kann mir jemand helfen, das wär echt super!
(Es muss ifft sein weil es universell auch aif andere Muster anwendbar
sein soll.)

Vielen Dank und Grüße,
Alpha

Autor: Detlef _a (detlef_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spektrum mit Matlab in nen Zeitsignal verwandeln geht so:

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-10-35037...

Cheers

Autor: alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super Sache, danke!

Alpha

Autor: alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha, ich habe übersehen dass es ja nur einen linearen Frequenzvektor
benutzt, der über die Zeit konstant ist. Wie mach ich das aber für ein
ganzes Spektrum, was ja nicht nur im Frequenzraum sondern eben auch in
der Zeit definiert ist?

Alpha

Autor: Detlef _a (detlef_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nacheinander die wechselnden Spektren rücktransformieren/ausgeben, oder
habe ich was nich verstanden?

Cheers
Detlef

Autor: alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, man könnte es häppchnweise machen, aber ich weiß nicht recht ob es
geht. Dadurch kommt man im Spektrum ja zu einer Art Treppenfunktion. Da
das Spektrum aber mehrere tausend Werte und 200 verschiedene Frequenzen
hat wird man ja verrückt.
Also was ich meinte ist sowas hier:

http://ccrma.stanford.edu/~carmenng/420/spectrogram.jpg

Ich meinte ein Spektrogramm, kein Spektrum, sorry.

Alpha

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest die Dimension angeben, über die er transformieren kann.
Beispielsweise ifft(matrix,[],1) wenn die Spektren als Spaltenvektoren
in der Matrix liegen.
Plotten kannst du das in der Form mit imagesc

Autor: alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst also man muss auf jeden Fall Stückchen nehmen?

Alpha

Autor: Detlef _a (detlef_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

die Spalten in den Stanford-Bildern sind Einzelspektren. Es werden aber
nur die Beträge dargestellt, damit ist die Zeitfunktion nicht eindeutig
rückrechenbar.

Cheers
Detlef

Autor: Alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, also müsste ich für das Phasenspektrum einfach was erfinden? Kann
ich die Matrix des Spektrums einfach mit einer Matrix aus
Sinusschwingungen multiplizieren? (Gleiche Matrixgröße)

alpha

Wenn das nicht geht, welches Vorgehen würdest Du vorschlagen, um so ein
Vogelspektrum zu synthetisieren?

Autor: Detlef A (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar kannst Du Phasen beliebig erfinden. Das hört sich dann aber nich
wie nen Vogel an, der Betragsfrequenzgang paßt dann aber wohl. Dir
fehlen schlicht die Informationen zur Phase, aus ner Bulette kannst Du
auch keine Kuh synthetisieren.

Cheers
Detlef

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.