www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP DSP-MATLAB-AUDIO aber was nehmen?


Autor: muesing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
also ich studiere E-Technik und will mich jetzt auf die DSP
Programmierung einschiessen. Ich denke mal MatLab ist eine gute
Wahl!oder? Ich weiß auch, dass ich unbedingt im Audiobereich -sprich
Filterdesign usw.- was machen will. Ich weiß leider auch, dass mein
Portemonaie nicht so dick ist -könnte zu meinem größten Problem werden,
muss aber nicht-. Meine Fragen also konkret:
1. Kann man überhaupt jeden DSP mit MatLab Programmieren, oder macht
man       da, wenn man was anderes als Motorola oder was die noch im
Programm haben, irgendwie sich das Design von Algorithmen leichter und
schiebt die dann über eine andere Plattform in den DSP?
2.Welche DSP- Entwicklungsumgebung kostet nicht viel und ist gut für
die Audioanwendungen?

Bin für jeden guten Rat dankbar (o:
Grooze muesing

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.