www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Facharbeiter-Gehalt


Autor: DeLux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr,

ich habe ein vorstellungsgespräch bei einer neuen Firma im bereich der
Automatisierungstechnik...
Auf jeden Fall befürchte ich, das diese Frage nach einer
Gehaltsvorstellung auftauchen wird.

Nun ja, ich bin 23, gerade Ausbildung zum Fachinformatiker beendet und
programmiere hauptsächlich uC`s und cpld`s... was ich dort auch wieder
tun werde.

Was glaubt/wisst ihr, was realistisch ist.
Ist da Brutto 2.200€ - 2.500€ realistisch (Netto 1.200 - 1.400€)?

Autor: <°:::::::>< (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abula oder Nebula - Großraum Wismar .....etc?

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung zum Fachinformatiker? Also angelernt? Kein Akademiker?
2400 ist Durchschnitts-Einstiegsgehalt für Universitätsabgänger in
Österreich, keine Ahnung wie das in Deutschland ist.

Autor: Sven Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin...

Wäre für einen Fachinf. ziemlich gut. Versuchen kannst du es, aber
grosse Hoffnungen würde ich mir nicht machen. Eher bei 2200eur, mit
2500 fangen auch einige Ings. an.

--
 SJ

Autor: KoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm... gute frage.
falle unter den selben berufszweig (aber noch für 2monate azubi).
was ist den tariflich für deutschland vorgesehen?

Autor: Yussarian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Auf jeden Fall befürchte ich, das diese Frage nach einer
Gehaltsvorstellung auftauchen wird.


Warum hast Du Angst vor dieser Frage?

Das fatale ist doch, daß der Personaler Dir die Angst ansieht und
sofort weiss, daß Du für Führungsaufgaben nicht geeignet bist.

Also bitte mehr Selbstbewustsein!

Autor: KoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe auch solche "ängste" ;-)

es gibt so viel was man beachten muss...
- ist es eine kleine firma oder ein konzern
- wie geht es der firma
- was verdienen die anderen in der firma
- was passiert wenn ich unter / über dem liege, was bezahlt werden
soll
- werden leute nach gehaltsvorstellung oder nach leistung ausgesucht
...

aber bei "führungsaufgaben" wird man bestimmt keinen berufsanfänger
nehmen, oder ;-)

Autor: Mischa W. (luchs2a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tach

mal ganz kalt geantwortet:

es gibt so viel was man beachten muss...
"- ist es eine kleine firma oder ein konzern
egal die wollen ne fachkraft
"- wie geht es der firma
egal an dir werden die ichtmehr pleite gehen ohne dich machts neen
anderer oder die machen zu
"- was verdienen die anderen in der firma
egal die wollen dich einstellen und nicht nene anderen
"- was passiert wenn ich unter / über dem liege, was bezahlt werden
soll
drunter: sie werden sich freuen dich billig einstellen und jder der es
weiß wird dich ein bissel belächeln
drüber: sie werden ein bissel knirchen und versuchen dich runter zu
handeln. da is mal ein bissel geschick gefragt, aber gehe davon aus die
wollen dich einstellen ansonsten würdest du nicht dort sitzen.
"- werden leute nach gehaltsvorstellung oder nach leistung ausgesucht
eigentlich nach leistung und dann ob man sie bezahlen kann

Mischa

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst einer von Hunderten sein, die ein Vorstellungsgespräch haben.
(Kunststück bei 5 Mio Arbeitslosen)
Und fast immer haben die sogenannten oder auch Personalchefs keine
Kennung von der Aufgabe, die der Betreffende dann im Betrieb ausfüllen
soll.
Somit ist es ihm auch völlig Brust, was derjenige kann; -wichtig ist
nur, daß er nicht viel kostet. Falls er sich wider Erwarten nicht als
Plinse zeigt, behält man ihn und feixt über den geringen Salär, den man
zahlt.
Ist er aber doch ein Reddel, fliegt er nach kurzer Zeit parabelförmig
aus der Bude.
Kein Thema - der Nächste steht ja schon vor der Tür.
Neuerdings leistet man sich Ingenieure für den Schaltschrankbau.
Nein,- nicht für die Entwicklung sondern als Verdrahter. Von A1 auf C4
Schnipp/Schnapp Seitenschneider usw.

Ich bin einfach nur noch entzückt! :-((

Erwin

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
....das sage ich Dir! Das schlägt dem Faß die Krone mitten ins Gesicht.

MfG Paul

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergiss nicht das Brutto-Grundgehalt nicht gleich auf das Netto
umzurechnen ist! Es hängt davon ab welche Leistungen die Firma
ausserhalb des Grundgehaltes zu bieten hat. Ob Überstunden gemacht und
bezahlt werden oder nicht, ob es eine Leistungsprämie gibt usw. Es gibt
Firmen wo man ein geringes Grundgehalt hat aber unter dem Strich mehr
bekommt als die jenigen die ein viel höheres Grundgehalt haben aber
eben auch nicht mehr als das.
Du solltest dir aber schon sehr wohl im klaren sein was du genau
verdienen möchtest oder zumindest annähernd, das ist wichtig.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Erwin
Ingenieure zum Schaltschrankverdrahten!
Soll das ein Witz gewesen sein  -confused-

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das ist kein Witz. Ich kenne auch solche die das machen
"müssen".

Autor: T.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meiner ehemaligen Ausbildungsfirma (deutsches Traditionsunternehmen
mit 3 Buchstaben) haben sie dann am Ende Zeitarbeiter für sowas
genommen. Sogar für die Aussenbaustellen haben sie Fremdfirmen
angeheuert für die elektr. Sachen. Das alles kam mit dem Ausverkauf an
ein grosses franz. (Staats-)Unternehmen. Aus 3 Buchstaben wurden bei
der Aktion derer 6. Und wir Ausgelernten wurden (zum Glück) für eine
Abfindung auf den Arbeitsmarkt "freigesetzt".

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es machen heut zu tage viele Firmen, man heuert kleine Subunternehmen an
nur um Strippen zu ziehen, die armen Arbeiter in solchen Subunternehmen
machen nichts anderes als jeden Tag nur Strippen zu ziehen, es sind oft
ausgebildete Elektroinstallateure und ähnliche die nach und nach so
abstumpfen das sie nie wieder in ihrem Beruf arbeiten können, weil sie
eben nur Strippen ziehen können, das ist wie Bandarbeit.

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas
Nein, das ist leider kein Witz. Ing. für Automatisierung der
Verfahrentechnik und freundlicher (von ihm) angelernter Zeitarbeiter
in trauter Zweisamkeit und natürlich gleichen "Lohn".

....das zum Thema Fachkräftemangel.

P.S. Den Ingenieur kenne ich als ehemaligen Kollegen und ich kann
einschätzen, daß er was kann. Aber den alten Mann (44 Jahre) will
man wohl nicht mehr.
Ich muß aufhören, damit ich nicht quer über die Tastatur speien muß!

Erwin

Autor: Erwin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so; hier sind ja manchmal die Rechtschreibfanatiker zu Gange.
Es muß "gleichem Lohn" heißen.

Erwin

Autor: Bärlusconi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hört sich ja nicht so toll an. 2400,- für einen Abgänger? Wofür habe ich
studiert ?

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willkommen im Berufsleben ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.