www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED`s an 230V ?


Autor: kreuter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schönen guten tag,

als 1. ich weiß net ob das richtige form ist für eine solche frage aber
trotzdem stelle ich sie mal ;) :

also ich habe 3 dimmer à 6 kanähle also insgesammt 18 kannähle...
ich möcht eine anzeige bauen wo für jeden kannal angezeigt wird ob die
sicherung noch ganz ist und ob was raus geht (230V)

so lusig wie ich bin habe ich an dual led's gedacht (weil nur einmal
bohren, und sieht schöner aus ;) )

na ja und dann haben sich meine grauen zellen eingeschalten. und so ein
par gesetze haben sich wider reacktiviert: 1: ich bräuchte Wiederstände
mit ca. 12kOHM - ok das ist machbar aber laut meinen berechnungen würde
die ungefähr 4,6W verbraten ?!
und das ist ne ganze menge also mal schnell ausgerechnet 18 X 2 X 4,6
= 165,6 W
puhhh und ne heizung habe ich dann auch oder ....

ich meine abgesehen von den riesen klppern an wider ständen.
deshalb würde ich doch lieber eine ander möglich kein in betracht
ziehen wollen und nun müssste ich auf eure hilfe zurück kreifen !!!

was für möglich keiten gäbe es so einfach wie möglich und platzsparend
die les anzutreiben?

gruß Kreuterjochen
schönen tag noch !! ;)

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Optokoppler mit eigener Schaltung, die die Spannung hinter der Sicherung
misst (oder über der Sicherung)

230V --- Diode --- Optokoppler --- Kondensator --- Widerstand --- Basis
NPN

so in etwa sollte das klappen

Dann einen Kleinen Trafo fuer die LEDs und fertig

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst so Funzelleuchten in E14 und E27 Gehäuse mit bunten LEDs drin
fertig zu einschrauben für 230V~ kaufen.
Beim Conrad oder in anderen Apotheken.

Autor: lepton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglicherweise wären auch Glimmlampen eine einfache Alternative

Autor: Maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

anstatt des Widerstandes kannst du einen Kondensator nehmen. Für den
Fall gibts auch beim großen C kleine schaltungen bestehnd aus 3 4
bauteilen, die du vorschalten hannst. da in der anleitung nach geshen,
fertig.

ach ja, ich hatte mal das selbe problem. habe damals 15Kohm mit 5 Watt
genommen, das geht, ist aber recht unwirtschaftlich.

Maddin

Autor: Maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Link:

http://bwir.de/schaltungen/ledan230v

übrigend der erste bei google.

maddin

Autor: kreuter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

ja an googel habe ich net merh gedacht  ;)
die möglichkeit die dort gezeit wird werde ich wohl realisieren !!

manschmal sieht man die einfachsten lösugnen net merh !! (googel)

ich wünsche euch was und einen guten tag !

gruß Kreuter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.