www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik PT100 und OPV kann diese Schaltung funktionieren


Autor: Sebastian Hensel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich habe mir ein paar PT100 günstig erworben und möchte den einen jetzt
für die Steuerung meines eigenbau Lötofen verwenden. Habe schonmal ein
wenig experimentier mit dem Sensor ob der die Temperaturen auch
wikrlich mitmacht usw..
Auf jeden Fall wird wie bisher ein Atmel Mega8 das ganze steuern über
dessen ADC ich den PT100 auswerten möchte. Im Anhang ist nen Schaltplan
(entschuldigung für die schlechte Skize, gerade kein Visio da) auf dem
ich mal grob gezeichnet habe was ich mir überlegt hatte:
Es gehen 5V über den PT100 und verursachen einen Spannungsabfall,
ebenso an Rschütz der etwa 1k groß ist. Rechnerisch wird der
Spannungsabfall am PT100 ja etwa 0,5V sein, somit hätte ich eta 4,5V am
ADC (Ohne Schaltung), ich möchte aber möglicht den gesamten Messbereich
des ADC nutzen und habe mir deshalb die Schaltung überlegt. es gehen
also in etwa 4-5V in den Verstärker, der soll mit Roffset so
eingestellt werden das 0°C auch 0V sind. Mit Rgain wird logischer Weise
die Verstärkung reguliert das er bei 400°C (maximaler Messbereich) den
OPV voll aussteuert.

Und jetzt meine Frage an die OPV Spezies unter euch: Sollte das so
klappen oder ist das nur Müll was ich mir da ausgedacht habe?

Gruß
Sebastian

Autor: Sebastian Hensel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, mir ist gerade selber nochmal aufgefallen das dat zum Teil nicht
funktioniert. Ich muss den PT100 mit dem Rschütz tauschen, sonst würde
die Spannung am OPV ja kleiner werden und ich könnte den Offset nicht
auf 0°C = 0V einstellen.
Aber dann müsste es ja klappen wenn ich mich nicht völlig verhauen
habe


Grüsse aus Bremen
Sebastian

Autor: Uwe Nagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klappt nicht :-(
Du kannst bei dieser Schaltung Offset und Verstärkung nicht unabhängig
einstellen.
Um bei 0° 0V zu bekommen muss Roffset=10*Rgain sein (Rschutz=1k
angenommen).
Damit hast du aber eine Verstärkung von nur 1+Rgain/Roffset=1,1 .
Ziemlich wenig, da die Spannung am PT100 zwischen 0 und 400° sich von
0,4545V bis 0,5157V verändert...
Überleg nochmal, ganz so einfach geht es leider nicht. Such mal auf
dieser Seite nach PT100, da hatten schon viele Probleme.

Autor: Sebastian Hensel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, du hast Recht.
Jetzt wo du es sagst sehe ich es auch (vorher überhaupt keine Gedanken
drüber gemacht.

Aber OK, ich grübel nochmal etwas weiter, vielleicht fällt mir noch was
ein.
Ja ich weiss das schon viele Leute damit Problemchen hatten, aber die
genannten Bausteine die direkt für die Auswertung eines PT100
angesprochen wurden sind für mich größtenteils kaum zu beschaffen.


Gruß
Sebastian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.