www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik pc stürzt ab bei verbindung mit schaltung


Autor: saskia (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, ich hab ein großes problem, ich wollte meinen mikrocontroller
über einen in system programmieradapter programmieren von paralleler
schnittstelle kommend (pc -win xp)
und kaum hab ich stromversorgung an der schaltung bzw. die parallele
schnittstelle mit dem pc verbunden, schmiert mein rechner ab, ich kann
ihn auch neu starten, doch seitdem muckt er immer rum. hängt sich nach
dem hochladen auf. ich brauch gar nicht viel machen.irgendwie scheint
nix mehr möglich..
heißt das er ist jetzt völlig im eimer? die festplatte zerstört? woran
kann das liegen, dass es zu so ner reaktion kam? die schaltung scheint
in ordnung zu sein.
vorgestern hat alles noch super funktioniert, ich konnte bascom skripte
auf den microcontroller laden.

hilfe! saskia

Autor: saskia (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt konnte ich starten und nun kam fehlermelungen:

treiber der grafikkarte NVIDIA GeForce3Ti200 trägt möglicherweise zur
Instabilität bei.

szModName: nv4_disp.dll
szAppName: Drivers.Display

-----
ihr system wird nach einem schwerwiegenden Systemfehler wieder
ausgeführt

BCCode: 100000ea
BCP4: 00000001
BCP1: 814945F8
BCP2: 81588208
BCP3: 81720518

-----

ui. jetzt geht es einigermaßen wieder. aber ich getrau mich gar nicht
mehr den mikrocontroller anzuschließen. weiß jemand was ich beachten
muss damit der rechner nicht wieder abschmiert? und ich muss doch
irgendwie die skripte hochbekommen! soll ich einen neuen grafiktreiber
besorgen? aber was hat das eine mit dem anderen zu tun?

s.

Autor: marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hört sich an als hättest du die parallele Schnittstelle gehimmelt.

Schalte die Schnittstelle doch mal im BIOS ab, evtl. fährt der Rechner
dann zumindest wieder hoch.

MfG
Marco

Autor: saskia (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh verdammter mist. und wie kann das passieren? wie himmelt man die
parallele schnittstelle? bei falschen strom und spannungswerten? ich
möchte das ja in zukunft vermeiden. was kann bei mir der fehler gewesen
sein? gilt auch programmieradapter falsch rum aufgesetzt?

Autor: Henrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du nen anstänbdigen programmieradapter hast mit dem HC244 kann da
eigentlich nicht soviel passiert sein. Eher müsste der HC244 in die
Grütze gehen.

Hast du aber die Version mit den 2 Widerständen könnte ich mir schon
vorstellen, dass es da etwas zerlegt hat.

Parallele Schn ittstelle absfhalten ist aber erstma ne Maßnahme.

Autor: dernixwois (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Drucker noch an der Parallele Schnitstelle funzt ist alles noch
in Ordnung. Vorausetzung ist Du hast einen solchen Drucker zum testen.
Da deine Schnittstelle genormt ist kann ein Verpolen eigentlich nicht
stattfinden ausser Du hast da was außergewöhnliches.

Ich Rate dir mal nach neuen Treibern zu suchen sprich nach VIA
treibern.

Die findest Du gewöhnlich im Internet deines Board Herstelles.

Einen neu Installation, wenn Du keine wichtige Daten drauf hast, ist in
jedemfall zu empfehlen.

Dann aber erst die neuen Treiber drauf machen.


Sollte dein Computer trotz neu Installation sich verabschieden solltest
Du das µc Board zum Hersteller schicken mit Fehlerbeschreibung.

Ich hoffe Du hast es nicht selber zusammen gebaut sonst hast schlecht
Karten.

Autor: Ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einmal wollte ein XP-Rechner nach einem Absturz auch nichtmehr
starten,da half nur Neuinstallation.Er hing sich immer 1s nach dem
WinXP-Startbildschirm auf.Ich vermute da hatte es irgendwas vom Kernel
oder einen Treiber beim Absturz zerlegt.

Sollte unter NTFS eigentlich nicht passieren,ist es aber.

Zur Schnittstelle:

Die Pins an der parallelen können nicht unbegrenzt Strom treiben bzw.
aufnehmen weshalb die Reihenwiderstände in den
Programmieradapterschaltungen sind.Laut Spezifikation müssen die Pins
0.32mA (da leuchtet nichtmal eine LED) treiben und 14mA aufnehmen
können.Wieviel nun genau möglich ist,bevor die Schnittstelle kaputt
geht,ist von Schnittstelle zu Schnittstelle verschieden.

(siehe http://www.longrange.net/ParallelPort/1284d12.pdf)

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Die Pins an der parallelen können nicht unbegrenzt Strom treiben bzw.
aufnehmen..."

Genau deshalb halte ich den Programmieradapter nur mit Widerständen
aufgebaut für Unfug.
Eine sauber aufgebaute 244-er Lösung hätte das verhindert. Aber es gibt
ja immer wieder die Aussage, dass die Widerstandslösung super
funktioniert. Bis eben irgendwann etwas abraucht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.