www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ozilloskop: Strahl nicht scharf


Autor: Sven Teuber (diablo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab mir ein oszi gekauft,
(wen es interessiert: Iwatsu SS-5710, 60Mhz, 2(4) kanäle,
doppelzeitbasis)

habe jetzt noch nichts gemessen, nur den tastkopf am entsprechenden
rechteck-signal ausgang kalibriert, aber da kann man schon schön sehen,
dass der strahl in den hohen vertikalen auflösungen sehr unscharf wird.

wenn ich die aufläsung auf 50mV/div stelle, dann ist der strahl noch
schön scharf, stelle ich aber auf 10 oder 5mV/div, dann wird der strahl
ca. 5mm breit verschmiert auf dem schirm dargestellt.
das kann doch nicht normal sein, oder??

andererseits wird das oszi wohl funktionieren:
stellt man nämlich die vertikale auflösung auf 5mV/div und die
auflösung der zeitbasis auf 50nsec/div, dann kann man wunderbar den
einschwingvorgang des signals am anfang jedes rechtecks sehen (wenn
auch mit sehr schwacher strahl-intensität, weil das oszi einfach am
ende ist)

ist das nun normal, dass der strahl so verschmiert wird??
wenn nicht: ist das eher ein größerer oder eher ein kleinerer defekt?
kommt sowas öfter vor??

ich hoffe mal, jemand kann mir da helfen.

MfG

Autor: alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwo wird Rauschen eingekoppelt. Ist aber normal. Wer misst schon in
dem Bereich...

Autor: Sven Teuber (diablo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, eigentlich messe ich viel in dem bereich der maximalen auflösung,
man will ja schließlich wissen, wie das signal aussieht...

außerdem kommt hinzu, dass meine tastköpfe einen 1/10 teiler drin
haben, und somit die vertikale auflösung sowieso nur noch 1/10
beträgt.

aber das mit dem rauschen, das kann schon sein.

wenn das normal ist, dann muss ich wohl damit leben

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da geht der Frequenzgang des Y-Verstärkers in die Knie. Das ist immer so
eine Sache mit den Prospektangaben und der Praxis.
Da wirst Du nichts tun können.

:-(
Paul

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Ist das auf allen Kanälen so? Du hast für jeden Kanal einen eigenen
Tastkopf? Wenn du die Eingänge des Oszis kurzschliesst(direkt an der
Buchse ohne Tastkopf)ist dann das Rauschen weg?

Mehrere Möglichkeiten sind im Angebot.
1.Tastköpfe sind Mist weil schlecht geschirmt.
2.sehr hoher Störpegel in der Umgebung(Schaltnetzteile...)
3.Wenn Oszi gebrauch sein sollte, eventuell Kanalschirmung schlecht
oder Masseschrauben im Oszi selbst vergessen/rausgefallen.
4.Oszi generell Mist

viel Spass, Uwe

Autor: Sven Teuber (diablo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ohne tastkopf rauscht jeder kanal nur mit ein paar zehntel
millivolt, ich denke, das sollte OK sein
wie ich jetzt nach ein paar messungen rausgefunden habe, ist das oszi
denke ich voll in ordnung

was aber ganz gewaltig rauscht, ist das rechteck-signal zur tastkopf
kalibrierung, das hat mich etwas verwirrt

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch doch mal auf "Netz" zu tiggern, vielleicht ist es überlagerter
50 oder 100Hz Brumm.

Autor: Sven Teuber (diablo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
50 oder 100 Hz brumm hat aber keine frequenz um die 50 megaHertz

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.