www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Elko auf Mainboard geplatzt


Autor: Hias (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Bei einen meiner älteren PC sind auf dem Mainboard zwei ELKO's
geplatzt.
Ich habe sie durch annähernd gleiche ersetzt (vorher 1500µF nachher
1200µF). Da sie direkt an der Eingangsspannung von 5V gegen Masse
geschaltet sind dürfte diese Abweichung von 300µF zu ignorieren sein,
oder? Beim Einbau ist mir folgendes noch aufgefallen. Widerstand
Masse->+5V ca 70R bis 180R je nach Messstelle. Irgendwas ist also noch
faul, oder?
Im Anhang ein Bild.

Hias

Autor: Pete Nerlinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es handelt sich um ein poti, damit kann der Widerstand variiert werden.

Ist bei billigen no-name Mainboard meist verbaut...

Autor: Henrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo issn da n Poti?

Und ich würde einfach mal anmachen und gucken was passiert. :)

Die 300µ Differenz könnte schon bissel kritsch. Je mehr Strom der %V
Leitung entnommen wird, desto größer sollten die Elkos sein.

Irgendwo habe ich mal von der Faustformal 1µ / mA gehört... Probieren
geht über studieren. hast denn Low-ESR Elkos verwendet oder
irgendwelche genommen?!

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Faustformal 1µ / mA gehört

Die haste vermutlich aus den Brückengleichrichtern bei 50Hz..

Bringt hier also nix die Formel.

Aber Low-ESR Kondensatoren sind Pflicht!

Autor: Hias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja sind lowESR ELKO's!
Passieren tut nix! CPU Lüfter lauft kurz und dann geht nix mehr, kein
Piepen nix...

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann sind sicher ein paar mg Kupfer verdampft. Suche nach
Unterbrechungen.

Autor: Hias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So eine niederohmige Verbinung von Masse und 5V ist ja nicht normal,
oder? Ich tippe mal auf einen Kondensator, oder auf einen dieser
Transistoren.
Ich möchte allerdings nicht gleich alle Kondesator auslöten um zu
wissen das dieser in Ordnung ist. Wie kann ich defekte Kondesatoren in
der Schaltung durchmessen/prüfen?

Hias

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das gleiche Problem mit einem Mainboard.
Habe ich bekommen und sollte die geplatzten Elkos wechseln.
Aber danach tat sich auch nichts.
Wie bei Dir.
Ich vermute stark, daß diese Mosfets, oder was das sind, defekt sind.
Das könnte auch erklären, warum der Widerstand so gering ist.
Defekte Leiterbahnen schließe ich aus
Leider hatte ich keine Lust und Zeit mehr, mich damit auseinander zu
setzen. Denn die gleichen Mosfets werden bestimmt auch nicht so leicht
aufzutreiben sein....vom Schaltplan mal abgesehen...da wird es wohl nur
Links auf chinesische Seiten geben....aber versuch Dein Glück.....wenn
Du es schaffst kannst Du ja so einen Mosfet mal auslöten und messen
bzw. schauen, ob er noch schaltet. :-)

Grüße!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.