www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Aufnahmegerät


Autor: Tancho Markow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin auf der Suche nach einem Bauplan fuer ein Gerät, um
festzustellen wann mein Kanarienvogel "singt". Das Tierchen gibt ab
und zu Laute von sich, aber mich würde interessieren ob dem eine
Regelmäßigkeit zu Grunde liegt. Oder ob es über die Jahreszeiten
speziell verteilt ist. Dafür wollte ich mit einem MC und einer SD Karte
das ganze aufnehmen. Wichtig wäre dass die Schaltung stromsparend ist.
Es soll ja die ganze Woche da liegen und ein Trafo ist schwierig weil
der Käfig zentral steht und ein Kabel im Wohnzimmer auf längere Sicht
doof ist. Samplingrate von 8 kHz wären genug und 8 oder 12 bit reichen
vollkommen aus. Das Stimmchen ist per Spektrogramm leicht zu
erkennen... Hat jemand vielleicht sowas schon mal gemacht oder kennt
einen Link auf solch ein Projekt?

Grüße,
Tancho

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wohl ein schwieriges Thema ; mache ich mal 'ne erste Antwort ...

Am allereinfachsten wäre der gute alte Kasetten-Recorder.
Sollte "Start-Stop" Schalter für Aufnahme haben (sowas gab's
jedenfalls).
Dann bräuchte es nur noch das Mikrofonsignal vorzuverstärken und mit
einer Schwelle (Comperator) auszuwerten, der dann das Relais zur
Aufnahme startet.
Nur Mikronfon geht an Vogelkäfig.

Vielleicht geht auch olles Diktiergeräte dafür.

Nachteil: Man muss alles nachträglich auf PC / Soundkarte bringen.
Zeit- und Datumstempel ist ein weiteres Problem.

Es gibt auch neumodische USB-Sticks mit Aufnahmemöglichkeit und
"Line-In" Eingang ; Problem ist dann Start-/Stop (unklar).


Aufwendiger Lösungsansatz:

Anbei ein Artikel ...

http://www.pagerealm.com/tc2k/tc2kHowTo.htm

wo jemand ein System gebaut hat, das auf (Telefon-) Anrufe antwortet.
Vielleicht gibt's ja ein paar Ideen ab.

==> Ganz schöner Aufwand für den Vogel.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Atmel hat einen "Soundrecorder" irgendwo zwischen den ApplicationNotes
versteckt. (Suchen!)
Und dann "einfach" den Raumschall überwachen und bei überschreiten
eines bestimmten Pegels für eine gewisse Zeit aufzeichnen. Dazu
vielleicht noch die Uhrzeit mitschreiben.

Autor: akw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt hier ne Übersicht von MP3 Dekoder Chips:
http://www.mikrocontroller.net/articles/MP3

Hab gesehen, dass einige davon auch einen Mikro Eingang haben und MP3s
kodieren können. D.H. du könntest einfach über den Chip aufnehmen und
die MP3 Daten auf die SD Karte schreiben.

gruß

Autor: Detlef _a (detlef_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit nem PC und ner Soundkarte: 8000samples/s@8Bit is 4,5GB für ne
Woche.

Cheers
Detlef

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Vogel singt ja net dauernd.

Autor: Detlef _a (detlef_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na Gott sei Dank singt es nicht dauernd, das arme Tier. In dem File
suchst Du dann mit nem Programm oder nem fertigen Tool die Stellen
raus, an denen er singt.

Cheers
Detlef

Autor: Tancho Markow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ganzen Chips gibts nicht mehr. hat jemand ne Idee für einen anderen?
Die bei Reichelt haben keinen Line-In...

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würd dem Biest einfach ne Strichliste hinlegen und mit der Katze
drohen wenn er Die nicht korrekt ausfüllt.

bye

Frank

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soundrecorder-ApplicationNote:
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Welches Vorwissen besitzt du denn in der Richtung?
Man könnte auch einen MP3-Player nehmen, der eine Aufnahmefunktion hat,
und dein ein wenig modifizieren (Lautstärkepegel abhängig die Aufnahme
starten).
Diktiergeräte können das auch häufig...

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den Funkern gibts doch sogenannte Vox-Schaltungen, die den
Sendebetrieb einschalten, wenn ins Mikro gesprochen wird. Wenn man
sowas mit einem Bandpass versieht, sollte sich eine spezielle
Vogelsensitivität herstellen lassen können. Damit kann man dann z.B.
ein PC Programm steuern, das die Aufnahme über die Soundkarte aktiviert
und auch gleich die Zeiterfassung übernimmt.

bye

Frank

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann man auch ganz toll nur mit dem PC machen...

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Jahr PC kostet gerne 50-100 Euro Strom. Und die machen in der Regel
auch Krach. Außerdem hätte man dann wieder Kabel quer durch's
Wohnzimmer.

Ein digitales Digtiergerät zu modifzieren, erscheint mir eine gute
Lösung. Viele haben sogar eine Aktivierung bei Sprache, was man evtl.
nutzen kann. Ansonsten baut man sich eine eigene Aktivierungsschaltung
sowie eine Speicherung der Zeitpunkte.

Autor: marc989 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bin auch schon länger auf der suche nach so etwas ähnlichem.
Falls du eine Lösung hast, würde diese mich interessieren.
Bei mir soll die Schaltung outdoor laufen und nur über Batterie zu
betreiben sein. Leider sind die aufzunehmenden Frequenzen bei mir etwas
höher (20-50khz) also die Ortungslaute von Fledermäusen.
Vielleicht lässt sich auch hier was machen.

Gruß Marc989

Autor: Tancho Markow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja am technischen Wissen wird es nicht scheitern. Die Atmel Note
könnte ich schon nachbauen. Das Problem ist aber, dass es nicht
wirklich lange genug hält. Käuflichen MP3 Player modifizieren ist eine
gar nicht so schlechte Idee. Aber die die ich kenne nehmen alle als wav
auf, nicht als mp3. Dann wird es wieder groß. Ein guter mp3
En/Decoderchip wär das beste...

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VS1003 + Festplatte + ADPCM + VOX Schaltung + WLAN (opt.)

Damit wirst wahrscheinlich Auslangen für die nächsten Jahr
Vogelgezwitscher haben...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.