www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR: wie Daten ins EEPROM?


Autor: Thomas R. (automatenmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich will einen POS-Drucker dazu bewegen eine Grafik auszudrucken. Dazu
habe ich eine BMP-Grafik in einzele Bytes zerlegen lassen. Über eine
ESC-Sequenz ist die Grafik druckbar. Abspeichern möchte ich die Daten
der Grafik im EEPROM.
Und jetzt mein Problem: wie kriege ich die Daten ins EEPROM? Kann ich
mir im AVR Studio das EEPROM anzeigen lassen und die Daten einkopieren?
Oder wie geht es sonst, ohne alles von Hand eintippen zu müssen.

Gruß

Thomas

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann ich mir im AVR Studio das EEPROM anzeigen lassen und die Daten
>einkopieren?

Wenn dein BMP-Zerlege-Programm eine Datei erzeugt, die das AVRStudio
lesen kann (der AVR-gcc erzeugt eine .eep-Datei), dann kannst du diese
Datei einfachst in das EEPROM schreiben.
Es gibt auch BMP-Zerlege-Programme, die C-Code erzeugen, den man dann
in das eigentliche Programm einbinden kann. Dann erzeugt der Compiler
die .eep-Datei.
(hies die Datei .eep oder nur .ee?)

Es geht einfach um ein Format, das das AVRStudio versteht (AFAIK auch
Intel-HEX).

Autor: Thomas R. (automatenmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das BMP-Zerlegeprogramm ist von Epson und erzeugt ein Hex-File.
Habe der Datei die Dateiendung .hex gegeben und wollte es ins EEPROM
programmieren. AVR-Studio meldet aber: 'File is not a valid Intel HEX
file'

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

probier Dein Glück Mit Ponyprog, der liest und schreibt diverse
Formate. Wenn der es liest eben als Intel-HEX für AVR-Studio speichern
oder wenn Dein Programmieradapter es zuläßt, gleich mit Pony brennen.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Thomas R. (automatenmann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Konnte die Datei in Intel Hex umwandeln, allerdings habe ich jetzt das
Problem, dass sie für das EEPROM zu gross ist!

Kann ich die Daten im Flash ablegen?

Autor: KoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als statisches Array sollte es klappen ;-)

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Intel HEX kann per PonyProg oder per AVR-Studio direkt und ohne Umwege
in´s EEPROM gebrannt werden. Bei letzterem über das Programmierfenster,
in dem auch sonst das Flash geladen wird. In der unteren Zeile das
xxxxx.hex als Input Hex File angeben und Program drücken.

Autor: Jan M. (mueschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas:
Ist nur die Datei zu groß für das eeprom, oder auch die enthaltenen
Daten? Hex-Files sind deutlich größer als die enthaltenen binären
Daten!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.