www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu XMEM Interface


Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte mich mal mit dem XMEM Interface der AVRS beschäftigen, da ich
noch ein paar SRAMS aus alten PC Mainboards rumliegen hab :)
Dabei ist mir aufgefallen, das im Datenblatt die Rede davon ist auch
Externe Hardware (z.B. ein LCD Display) über das XMEM zu bedienen.

Würde es also theoretisch auch möglich sein eine IDE-Hardisk an dieses
Interface anzuschließen?
Oder gehen nur "Memmory" Interfaces weil sone Platte zu langsam ist?

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das geht schon..

die meisten harddisk-mp3-player tun das.. google mal nach yampp.. der
macht das glaubich so...

73

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast recht, allerdings wird dort das XMEM auch nur für den RAM
benuzt:
"The external RAM interface on the Atmel CPU can be enabled/disabled
in a register. When the interface is enabled, the RD and WR signals as
well as the data and address bus works "normally". When the interface
is disabled, the port pins (PORTA [D0-8], PORTC [A8-15], RD and WR),
will hold their assigned state from the port registers. Also, the ALE
pin will be disabled.
This, together with the way the ALE pin handles address latching, means
that we can latch an address on A0-A7 by doing a dummy read at the
specified address. We can then disable the RAM interface, and the
address will still be held at A0-A7. But PORTA and PORTC is now
available for I/O, and we now use them as a 16-bit interface to the IDE
interface."

Scheinbar braucht das IDE Interface doch ein etwas anderes Protokoll
:(

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
such mal nach anderen.. was ich so im hinterkopf hab geht das mit
xmem... ata-devices werden ja über einen registersatz
gesteuert/gelese/geschrieben... sollte also möglich sein..

73

Autor: SupaChris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Protokoll? Das sollte schon mit dem XMEM gehen, du hast ja bloß die paar
3 Adressleitungen und 16 Datenleitungen. Ganz wichtig ist aber, auf das
Busy zu warten. Also, solange Busy low ist, musst du du warten.
Ich hab schon mit nem normalen ext. Speicher-Interfaces eines DSP ne
HDD angesprochen. Kein Thema.

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Problem ist, dass die HDD 16 Datenleitungen hat und niemand dir
garantiert (ausser das Datenblatt) das der 8Bit Modus funktioniert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.