www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transistor datenblätter lesen.. wie?


Autor: alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,
kann mir vll jemand gaaanz kurz auf die sprünge helfen, wie ich mit den
Datenblättern von den transistoren umzugehen habe? ich habe z.b. das
hier:
http://www2.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/1...
und will den transistor zu schalten benutzen und die vorwiderstände
ausrechnen...
dazu habe ich mir gedacht folgende Ersatzschaltung zu benutzen. (die
kapazitäten hab ich alle ausgelassen.. ist schon ohnehin kompliziert..
)
http://pilaf.ath.cx/pub/upload/upload/schaltung.gif

ich komme mal zum punkt.
im datenblatt stehen 2 arten von werten. einmal "absolute maximum
values" und dann "electrical char..."

auf welche werte muss ich denn den strom durch die basis anpassen?
den von "electr.. char."?

im endeffekt will ich einen motor schalten, der 5 V braucht und 0.25A

vielen dank im voraus! :-)

mfg

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck dir das mal an, musst halt nur aufpassen dass die Ströme für deinen
Typ passen:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0208031.htm

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst im Deinen Fall nur auf die "absolute maximum
values" zu achten. Da Dich wohl mehr interessiert ob der Transistor
die Storm benötigten Lastrom schalten kann.

"electrical char..." brauchst Du vorerst nicht. Diese geben Dir nur
einen detalierteren Einblick in den Aufbau des Transistors.

Wichtig beim Schalten von Induktivitäten FREILAUF-DIODE!!

Grüße,
Sebastian

Autor: alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ersteinmal vielen dank für die kompetente hilfe., :-)

ich war gerade dabei bei el-kompendium nachzulesen :-) aber irgendwie
ist mir das beispiel da zu speziell...

ok. freilaufdiode.. schön und gut...

dann interessieren mich noch die laufzeiten.
also in den datenblättern stehen zeigen von 100 bis 10 µs.
bei 0.25A werde ich wohl eher bei den 100 sein...
mein motor hat aber eine vorgabe, dass ich innerhalb von 100µs auf ein
signal reagieren muss...
und dann macht die diode die schaltung noch langsamer... buhhaa!!

na gut. ich werd mich da wohl durchbeissen müssen..
dank euch!

gruß

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>100µs auf ein signal reagieren muss

Nicht schlecht für ein mechanisches System...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.