www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Chopperproblem, Schrittmotor, L297, L298


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Ich habe eine Schrittmotorsteuerung aufgebaut mit dem L297 und
L298-Baustein.
Der OSC-Eingang des L297 ist mit einem 22K-Widerstand und einem 3,3nF
Kondensator bestückt. Laut der Formel Frequenz=1/(0,69*r*c) sollte
dieser Eingang mit ca. 20KHz schwingen. Dies ist die Chopperfrequenz.

Der Motor ist bipolar und wird mit 24V versorgt. Er besitzt einen
Maximalstrom pro Phase von 120mA. Da die Versorgungsspannung die
Nennspannung übersteigt, muss stromgeregelt werden. Der Maximalstrom
wird beim L297 über den Pin VREF eingestellt. Hier wurde das Poti so
eingestellt, das der Maximalstrom die 120mA nicht überschreiten kann.

Das Problem:
Wenn ich den Motor relativ schnell betreibe - Eine Clockperiode 1ms
oder wenn ich den Motor relativ langsam betreibe - Eine Clockperiode
50ms, funktioniert alles perfekt.

Wenn ich aber eine ganz bestimmte Zeitperiode wähle, in meinem Fall
10ms pro Clockperiode, dann dreht sich der Motor nicht ordentlich. Das
bedeutet, dass er während der Drehung kurz stehen bleibt, dann wieder
schneller dreht usw. Er springt teilweise hin und her, dann dreht er
sich wieder einbißchen. Jedenfalls steht der Motor zum Schluss nicht
dort, wo er stehen sollte.

Schalte ich nun die Stromregelung aus und betreibe den Motor mit der
korrekten Nennspannung, dann funktionieren die 10ms Periodendauer ohne
Probleme. Ich benötige aber die Stromregelung weil ich dadurch bei
höheren Drehzahlen eine höhere Drehkraft erziele.

Weiß jemand was das sein kann?
Ich selbst vermute, dass dies irgendwie mit der Chopperfrequenz
zusammenhängen muss. Leider weiß ich nichts Genaues?

Kann mir bitte jemand Helfen?
Ich freue mich über jede Antwort.

Tschüss
Martin

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wuerd mal sagen du hast die Resonanzfrequenz deines Motors gefunden.
:-)

Olaf

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber warum funktioniert es dann, wenn keine Stromregelung aktiv ist?

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast vermutlich die Resonanzfrequenz deines Regelkreises gefunden.

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber warum funktioniert es dann, wenn keine Stromregelung aktiv ist?

Weil dann vermutlich genug Strom fliesst, um den Motor in die
gewünschte Position zu zwingen.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber es ist kein Regelkreis im herkömmlichen Sinne.
Es wird mit einer Frequenz von ca. 20KHz abgetastet. Sobald der Strom
das Maximum übersteigt wird abgeschaltet. Sobald der Strom unterhalb
des Grenzwertes ist, wird wieder eingeschaltet.

Aber es muss irgendsowas sein, sonst würde es funktionieren.
Mir ist dies in der Vergangenheit bei anderen Schrittmotoren auch schon
aufgefallen. Zusätzlich habe ich auch schon die Chopperfrequenz
hochgedreht und der Motor streikte bei derselben Clockperiodendauer.

Könnte es nun eher die Resonanzfrequenz des Regelkreises oder die
Resonanzfrequenz des Motors sein?

Tschüss, Martin

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du etwas misst und darauf reagierst, ist es in der Regel ein
Regelkreis.
Es gibt ja auch Zwei-Punkt-Regler...
Was passiert denn, wenn du die Frequenz des Choppers änderst?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich auch schon versucht.

Leider ohne Erfolg.

Autor: Unbekannt Unbekannt (unbekannter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist die Motor-Resonanz. Belaste die Achse mit etwas bremsenden, dann
hast Du deutlich weniger Resonanz-Probleme. Darum sind in industriellen
Anwendungen auch Dämpfer an Schrittmotoren verbaut. Meistens sind das
irgendwelche Kunststoffteile die an der Welle oder woanders an der
Mechanik gleiten bzw. reiben. So eine Art Bremse.

Autor: Steven1180 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

dieser treat ist zwar schon sehr alt, aber ich habe gerade das gleiche 
problem.
meine motoren laufen alle nur in bestimmten lagen. sehr komische 
geschichte.
manchmal laufen sie mit voller kraft und dann wieder haben sie kaum 
kraft und bleiben stehen. sogar bei langsamen drehzahlen ist das 
teilweise so.

ich bin gerade am verzweifeln.

mal gehts, mal gehts nicht....

woran kann denn sowas nun liegen. mir ist auch aufgefallen, daß wenn ich 
den motor locker liegen lasse passiert es sofort. wenn ich ihn leicht 
festhalte, geht es. wenn er fest verschraubt ist geht er nicht mehr.

total komische sache. kennt das problem jemand und kann mir helfen?


grüße steven

Autor: jonas biensack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hallo,

>dieser treat ist zwar schon sehr alt, aber ich habe gerade das gleiche
>problem.
>meine motoren laufen alle nur in bestimmten lagen. sehr komische
>geschichte.
>manchmal laufen sie mit voller kraft und dann wieder haben sie kaum
>kraft und bleiben stehen. sogar bei langsamen drehzahlen ist das
>teilweise so.

>ich bin gerade am verzweifeln.

>mal gehts, mal gehts nicht....

>woran kann denn sowas nun liegen. mir ist auch aufgefallen, daß wenn ich
>den motor locker liegen lasse passiert es sofort. wenn ich ihn leicht
>festhalte, geht es. wenn er fest verschraubt ist geht er nicht mehr.

>total komische sache. kennt das problem jemand und kann mir helfen?


>grüße steven

Dann mach mal brav einen neuen Thread auf und highjacke hier keine 
uralten Threads...

Gruß jonas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.