www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Interrupt für serielle Kommunikation mit Hitachi SH7760


Autor: miower (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich programmiere einen Hitachi-Prozessor SH7760. Für die asynchrone
serielle Kommunikation (scif) möchte ich vom Polling auf Interrupts
umstellen.
Ich bin mir unsicher, wie ich die Initialisierung und die
Einsprungadressen zu handhaben habe. Ich habe fast alle codes in C für
QNX geschrieben (einiges auch in assembler).
Die ISR ist wieder kein Problem. Das sollte klappen.

Leider ist im Netz außer dem Manual nicht viel zu finden...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Machts Du denn sonst keinen Interrupt auf dem Teil ?

Generell muß man dem Interrupt-Controller den Vector und die Priorität
der ISR mitteilen und dann hierzu den Interrupt freigeben. Aber das
steht doch alles im HW-Manual !(?)
Bei den H8-Typen von Renesas muß man unbedingt auch eine ISR für
fehlerhafte Übertragung aktivieren. Sollte beim SH vermutlich auch so
sein. Wie weit bist Du denn mit Deiner Routine ?

Autor: miower (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich um eine startup-routine, in der bisher kein Interrupt
verwandt wurde.
Die anderen Programmteile (Hauptprogramm) stehen mir noch nicht zur
Verfügung.

Mittlerweile habe ich aber eine andere Harewaremanualausgabe gefunden,
in der alles steht (1343 Seiten). (welche register, adressen etc.)

ich denke jetzt komme ich voran...war nur ein rtfm problem

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was machts Du mit dem Edelprozessor, wenn's nicht geheim ist ?

Autor: miower (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
implizite antwort. geheim... sorry
im speziellen geht es bei mir um nen startup-self-test mit
automatischer übermittlung und ausführung der testsoftware. was
hinterher passiert...

Autor: Patrick Markl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miower,

so wie ich das verstehe, möchtest Du den Test durchführen bevor QNX
gestartet ist? Sowas habe ich auch mal gemacht, allerdings mir wurde
von den QNX Leute davon abgeraten, da man den Interrupt Controller dann
selber komplett programmieren muss. Dieser wird dann irgendwann von QNX
initialisiert und Deine Einstellungen sind weg, es gab auch ein Problem
mit der Umschaltung auf virtuelle Adressen (weiß ich aber nicht mehr
ganz genau)

Wenn Dein Test läuft, nachdem QNX oben ist, ist die Sache trivial. Dann
musst Du Dich einfach in den Interrupt einhängen, QNX sagen, dass es
diesen freigeben soll und drauf warten, dass er zuschlägt.

Gruß
Patrick

Autor: miower (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie soll es auch anders sein: ich will den test VOR qnx ausführen,
allerdings brauche ich die interrupts nur für das einmalige laden der
test-software. also ist es mir egal, ob qnx später alles zurücksetzt.
das problem der adressierung kommt wahrscheinlich noch. ich werde
sehen. nur die programmierung des interrupt controllers ist gerade mein
akutes problem. aber ich bin dran.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.