www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zum BOD-Level ATM16?


Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, der Bodlevel bestimmt ja ab welcher Spannung der µC resetet wird.
Ich habe ein kleines Spannungsproblem (Trafo zu klein) deshalb  bricht
beim Anziehen eines Relais (keine Probleme von Induktionsspitzen) die
Spannung kurzzeitig etwas ein und es kommt zu einem Reset  nun würde
ich gerne nen Bodlevel ändern weil das vielleicht etwas helfen würde.

Nun steht im Datenblatt:
"BODLEVEL=1 is not applicable for ATMega16" was ja nicht anwendbar
heisen soll.

wozu kann man dann also den Bodlevel einstellen wenns eh nicht geht.
Oder sollte man es vielleicht nur machen wenn man auch die
Betriebsspannung entsprechend auf ca. 3 V einstellt? Oder mcht das der
Hersteller entsprechend für die ATM16 und ATM16L und man sollte da
nichts mehr dran drehen.

Würde das gerne mal testen indem ich die Betriebsspannung absenke un
dbeobachte wann der Reset kommt, habe aber bedenken ob da was kaputt
gehen kann.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo steht das?
Ich finde nur die Angabe auf Seite 38, dass bei "BODLEVEL programmed"
die Schwelle bei 4V liegt und bei unprogrammed bei 2,7V.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seite 36, unter Tabelle 15 bei den Anmerkungen: Punkt 2 letzer Satz.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komisch...
Ich würde es ausprobieren. Versorgungsspannung bis zum BODLevel
absenken.

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kann das nich bestätigen ... mein Mega16 macht auf dem STK500
das alles richtig.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie soll ich das prüfen?
Habe gerade ein Board auf dem ein ATTiny26 drauf ist(Gleicher Text im
Datenblatt) an ein reglebares Netzteil gehängt. Habe ein Programm
geschrieben welches einfach eine LED leuchten läßt und dann die
Spannung verringert, die LED die vom Board betrieben wird sollte also
bei einem Reset plötzlich dunkel werden und erst nach
hochdrehen(Hysterese) wieder leuchten, es ist aber so das die LED beim
runterdrehen bis zur Prozessorspannung von 2,5V runterdimmt also ganz
weich ausgeht. Unabhängig welcher BOD-Level programmiert war, komisch
ist auch das der normale ATTiny26 mit BOD-Level 2,7V programmiert war
und nicht auf 4,0V

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas O.: Wenn Du Probleme mit Induktionsspitzen hast und / oder mit
Spannungseinbrüchen, dann mach Deine Versorgung stabiler (dickeren Elko
hinter den Gleichrichter) oder verpaß Deinem Relais einen kleinen
Serienwiderstand, mit dem es noch sicher anzieht, aber der den Strom
etwas reduziert. Die Wirkung zu bekämpfen bringt nichts, da die Ursache
(schlappe Versorgung) Dir immer Pronleme machen wird. Stell Dir vor, der
Netzstrom ist mal etwas schwächer so um die Mittagszeit...

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Komisch...

So komisch ist das nicht. Der ATMega16 ist für 4,5...5,5V spezifiziert.
Bei unter 4V sollte er nach Herstellerangaben nicht mehr stabil laufen.
Deshalb ist eine BOD bei 2,7V gar nicht sinnvoll, weil der µC eh vorher
längst aussteigt.

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Hersteller garantiert nur für den 16L das alles bei 2,7V noch
funktioniert, es ist daher die Frage ob du das Risiko eingehen willst,
das der µC gelegentlich aussteigt.
Eine Möglichkeit wäre es noch das Relais vor dem Spannungsregler
anzuschließen.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der ATMega16 ist für 4,5...5,5V spezifiziert.

Hatte ich nicht (mehr) im Kopf.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hubert:
Genau. Es geht aber eben nicht um die L-Version, sondern um die
Standard-Version! Und die ist bei 2,7V längst jenseits von gut und
böse...

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@johnny.m
Muss nicht sein, ich betreibe einen Mega8 mit 3,3V ohne Probleme. Für
kommerzielle Zwecke würde ich das Risiko allerdings nicht eingehen.
Privat muss es jeder selbst abschätzen.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und die ist bei 2,7V längst jenseits von gut und böse...

Eher ausserhalb der Spezifikation...

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rahul:
OK, ich tu auch was ins Phrasenschwein...

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Privat muss es jeder selbst abschätzen.

Das ist das gleiche wie die Leute, die mit einem RC-Oszillator die
serielle Schnittstelle betun.
Den Zusatz vermisse ich bei vielen solcher Tippgeber (der Punktrichter
würde Hubert jetzt wohl einen Punkt geben...).

@Johnny: Man kann den AVR auch mit einer Z-Diode und Vorwiderstand an
230V betreiben. Das wäre (ohne die richtigen Schutzmaßnahmen) jenseits
von gut und böse...

>OK, ich tu auch was ins Phrasenschwein...
Ich auch...

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat jemand nen Vorschlag wie ich einen Reset sicher erkenne? Soll ich
einfach vor dem eigentlichen Programmstart ne LED für einige Sekunden
leuchten lassen die nur zu diesem Zweck dient und sonst nicht
angesteuert wird?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.