www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TDS1002 im Dauerbetrieb?


Autor: Nihil B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe mir gerade ein neues Oszilloskop besorgt, ein Tektronix TDS
1002. Ist es besser für das Gerät, es ca. 10 Stunden pro Tag dauerhaft
eingeschaltet zu lassen oder wäre es besser, es einmal pro Stunde für 5
Minuten einzuschalten, das dann auch 10 mal am Tag?

Gruß
Nihil

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich gilt, je häufiger ein Gerät ein- und ausgeschaltet wird,
desto mehr leidet desen Lebensdauer. Daher: eingeschaltet lassen!

Autor: Thomas P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Öhm, wieso magst Du das Gerät für 5 Minuten einschalten? Das verstehe
ich nicht ganz.

Ich habe selber auch seit kurzem ein TDS1002B; wenn ich es einschalte,
was zur Zeit so gut wie jeden Abend passiert, dann läuft es mehrere
Stunden durch - und wird intensiv genutzt, nicht bloß 5 Minuten.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Verschleißteil bei diesen Flachbildschirmen ist die
Leuchtstofflampe, manchmal heißt es, das Schalten verschleißt, andere
sagen das sei Quatsch.
Ich habe das kleinste aus der Reihe Schwarzweiß 2*60 MHz ohne
Druckerinterface, ich meine TDS 101 heißt es, hat damals auch über
2000DM gekostet

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du dein Oszi immer nur für wenige Minuten in Betrieb nimmst kannst
du keine genauen Messwerte (Spannung) erwarten, da sich die
Eingangsverstärker im "kalten" Zustand anders als im betriebswarmen
Zustand verhalten (Offsetspannung). Wenn es dir nur darum geht, Timing
zu messen bzw. um mal eben zu sehen, ob ein Signal an deinem Testpunkt
vorhanden ist oder nicht, kannst du es natürlich auch so (sporadische
Inbetriebnahme) handhaben. Allerdings hat Tobias mit der Lebensdauer
auch nicht unrecht.

Wenn du genaue Messwerte haben willst, solltest du nach dem
"warmlaufen" des Oszis (ca. 10 Minuten) mal die
Signalpfadkompensation (so heisst es zumindest beim TDS3054) laufen
lassen.

Gruß,
Magnetus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.