www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mega8 mit Motor über Relais hängt sich auf


Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier eine Platine mit Mega8, MCP2515 (CAN) und CAN
Transceiver. An der Platine hängen unter anderem 4 Finder Printrelais
die über je einen BC547 über den Mega8 geschaltet werden und 2 Motoren
schalten.

Wenn ich nun den Motor weglasse, dann kann ich beliebig die Relais
schalten lassen ohne das irgendetwas passiert. Hänge ich nun einen
Motor an ein Relais Paar, so kann ich ihn ein paar mal schalten und
dann hängt sich der Mega8 auf. Manchmal startet er neu und manchmal
passiert einfach nichts mehr (der MCP2515 läuft weiter und sendet
scheinbar auch noch ACKs)

Der Motor wird aus den gleichen 12V (momentan ein Gel Akku) versorgt
wie der Rest. Für die Elektronik gehen dann die 12V über eine SB 340
(Schottky Diode) an den 7805. Dieser hat am Eingang 0,33µF und am
Ausgang 0,1µF (so im Datenblatt gelesen). Der Mega8 hat direkt ziemlich
dicht an seinem Vcc und GND Pins nochmal einen Elko mit 10µF.
Die Schaltung ist auf einer Lochstreifenplatine.

Ich habe mal gelesen, dass man für diese Kondensatoren eigentlich keine
Elkos verwenden soll, ist das evtl. das Problem?

Hat jmd eine Idee woran es liegen könnte? Ich habe mal mit dem
Oszilloskop gemessen, während es schaltet. Die 12V brechen ein wenig
ein, aber da sollten noch massig Reserven für den 7805 sein. Und wenn
ich während des Schaltens die 5V ansehe fällt mir auch nichts weiter
auf.

Hat jmd eine Idee?

Vielen Dank
Gruß Philipp

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der Motor entstört?
Sind Snubber.Glieder an den Relais-Kontakten?
Sind 100nF Blockkondensatoren an den ICs?

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der 7805 lässt schnelle Spannungseinbrüche durch !
Elko besser auf 100µ erhöhen
wie Ingo schon sagt: Snubber, evtl. Kerko über die Relaisspule
(habe schon oft erlebt, dass HF über die Relaiskontakte zur Spule
kommt)


Peter

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mal 100µF hinter der Diode über diese Krokoklemmenkabel gehängt,
das hat zwar den Spannungseinbruch auf dem Oszi ein wenig geglättet,
aber er stürzte trotzdem noch ab. Vielleicht sind die Kabel auch zu
lang gewesen? (diese Reichelt Krokokabel schätze mal 25cm)

Nach einem Kerko muss ich mal kramen. Der Motor ist bis jetzt nicht
weiter entstört.

Wie bringe ich denn den Snubber dort am besetn an? Der hängt bei mir ja
nicht mit einer Seite in der Luft der Motor, sondern die beiden Relais
sind Umschalter. In Ruhe sind beide Seiten des Motors auf Masse und
wenn ein Relais anzieht geht die entsprechende Seite auf 12V. Somit
würde diese RC Kombi ja nur aktiv werden können so lange der
Relaiskontakt gerade zwischen den beiden Kontaktflächen hängt.

Und was mache ich wenn im späteren Einsatz derartige Störungen nicht
von meinem Motor kommen sondern zB andere Motoren die auch nicht
entstört sind mit auf der gleichen Versorgung hängen? Gibt es weitere
einfache mittel um die 5V für meine Controller besser (und zusätzlich)
zu schützen?

Vielen Dank schonmal
Gruß Philipp

Autor: Uwe Nagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer sagt, dass das über die Verorgungsspannung kommt?
Ein beliebtes Problem ist die Reset-Leitung. Wie ist die beschaltet?
Ansonsten 100n keramisch direkt an die Vesorgungspins, evtl. SMD unter
das IC. Eine Drossel in der VCC-Leitung kann auch nicht schaden.
Der Motor sollte auf jeden Fall entstört sein, sonst wirst du jeden
Schaltvorgang auch in deinem Radio hören...

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Reset Pin liegt einfach auf 5V.

Wenn ich einen Snubber über den Motor schalte brauch ich ja eigentlich
einen bipolaren Kondensator (zumindest kein Elko), weil mein Motor ja
in beiden Richtungen läuft. Leider habe ich so einen großen Kondensator
nicht hier. Kann ich zum testen auch zwei Elkos nehmen mit je einer
Diode und die antiparallel an den Motor schalten?

Vielen Dank schonmal Gruß Philipp

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

"Der Motor wird aus den gleichen 12V (momentan ein Gel Akku) versorgt
wie der Rest. Für die Elektronik gehen dann die 12V über eine SB 340
(Schottky Diode) an den 7805. Dieser hat am Eingang 0,33µF und am
Ausgang 0,1µF (so im Datenblatt gelesen)"

Dieses Problem kenne ich gut.  Wenn ich mal raten darf gehe ich davon
aus, daß die Verbindung vom Akku zu der Schaltung auch noch einige
Meter lang ist.

Wenn der Motor anspringt, ist da kurzfristig nicht mehr viel Spannung
an der Elektronik, da der Motor einen sehr hohen Anlaufstrom hat.

Abhilfe war bei mir:  12V -> Diode -> 470uF(oder größer)||100nF -> 7805
.... (und alles das natürlich nicht über Krokokabel)

Reiner

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Leitungen sind ca. 1m und 1,5mm² und der Motor ist auch nicht sehr
groß. Es ist so ein Stellmotor der aus so einem
KFZ-Zentralverrieglungsnachrüstset stammt. Ich habe jetzt noch 100µF
hinter die Diode gesetzt (eingelötet), das brachte noch keine Abhilfe.
Ich werde es dann mal auf 1000µF vergrößern und schauen ob ich noch
Kerkos für den Motor und die Relais Spulen finde.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe
Gruß Philipp

Autor: Björn Baier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

solche Probleme kenne ich auch (siehe
http://www.mikrocontroller.net/forum-extern/read-1...)...
Was mir geholfen hat: die angesprochene RC Kombination (Snubber) für
die Relais, Freilaufdiode für die Spule, externe Pull-Ups und
Entstörkondensator an den Eingängen, großes C an den Spannungsregler
und Motor selber entstört.

Björn

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Motor sollte auf jeden Fall entstört werden, falls er das nicht
schon ist.

Über die Relaiskontakte muss trotzdem ein Snubber (irgendwas in der
Klasse 47Ohm 330nF)

KAnnst Du mal einen Schaltplan oder sowas posten?

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltplan habe ich keinen gemalt, habe es direkt auf Lochstreifen
aufgebaut.

Vielleicht reicht diese Beschreibung:

Also 4mal:

Finder Relais, Spule mit einer Seite an 12V mit der anderen über BC 547
an Masse und eine Freilaufdiode direkt über der Spule. Vom Mega8 geht es
dann mit 1k an die Basis des BC 547.

Die Relais sind so geschaltet das sie in Ruhelage den Wechslerkontakt
mit Masse verbinden und beim Einschalten mit 12V (die 12V vor der
Diode)

Dann geht es von den 12V über eine Schottky Diode an einen 7805. Auf
der 12V Seit des 7805 sind nun 0,33µF und 100µF dicht am 7805. Auf der
5V Seite sind dann 0,1µF direkt am 7805 und nochmal 10µF direkt am
Mega8.

Der Reset Pin des Mega8 liegt direkt an 5V. Der Mega8 selbst läuft mit
dem internen RC auf 8MHz.

Vielleicht reicht das ja schon, ansonsten muss ich halt doch mal einen
Schaltplan aufmalen.

Werde jetzt nochmal die 47Ohm und 0,33µF (habe leider nur Elkos da)
über den Kontakten gegen Masse anbringen.

Vielen Dank

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elko sind für solche Entstörmassnahmen nur sehr bedingt geeignet. Besser
wären 100n keramische Kondensatoren beim Spannungsregler und Mega8.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.