www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ISP Dokumentation?


Autor: Olli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
vor einigen Tagen habe ich mir alle nötigen Bauteile gekauft, um in die
Welt der (AVR-)Mikrocontroller einzusteigen. Leider scheitert es bereits
am Programmer. Ich habe die Schaltungen aus dem AVR-Tutorial genutzt.
PonyProg zeigt die oft diskudierte Fehlermeldung "Device not
found(-24)". Auch die Schaltungen von
http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-prog.htm führten zu keinem
Erfolg.
Mich würde nun interessieren wie ISP genauer funktioniert. Zumal jede
der vielen Programmerschaltungen andere Pin von COM/LPT-Port nutzt.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir einige Links oder Hinweise
geben könntet.
Viele Grüße, Olli

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann dir zwar keine Links nennen aber wenn du mal etwas Geld übrig
hast, gönne dir folgendes:

http://www.reichelt.de/inhalt.html?SID=18qdJV26wQA...

Damit sind alle Probleme beseitigt.

Autor: Olli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Tobias,
darüber denke ich auch schon nach. Dann könnte man sich ganz auf die
Programmierung konzentrieren. Vermutlich ist dieser Programmer auch
resistenter gegen div. Fehler.

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Olli,

ja, das Thema wurde 100x diskutiert. Die genannten Schaltungen verwende
ich ebenso, Software PonyProg sowie die von Asim Khan.

Meistens hat man beim Aufbau etwas falsch gemacht, bei mir
funktionieren alle möglichen Selbstbauadapter.

Also, noch mal ran an die Schaltung.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich benutze auch Selbstbau-Parallelport-Adapter und PonyPorg ohne
Probleme.
Ansätze: Adapter auf Verdrahtungsfehler kontrollieren.
Beim Adapter mit dem HC244 (STK200-Dongle) keine Schutzwiderstände in
den Leitungen zum Druckerport einbauen! 1k ist sowieso viel zu viel, um
die Pegel sicher zu halten.
Gleiches gilt für die ISP-Leitungen, 1k ist meist zuviel.
Adapter direkt an den Druckerprot anstecken, keine Kabel,
Verlängerungen, Umschalter dazwischen.
ISP-Kabel max. 1m mit Flachbandkabel. Irgendwelche Rundkabel haben
unberechenbares Übersprechen zwischen den Adern.

Ganz wichtig: saubere Betriebsspannung an Experimetierboard und damit
am Atmel, wenn die 5V-Versorgung über Kabel angeschlossen ist, ein 10µ
über die 5V auf das Board, die 100n dicht am AVR und an jedem anderen
IC nicht einsparen!
Große Elkos helfen da garnicht, auf Breadboards lieber über die
5V-Masse-Schiene mehrere 10µ/100n über die Länge verteilen.

Meine Standard-Experimentierversorgung ist im Moment ein 5V/1A
geregeltes Steckernetzteil eines alten ZIP-Laufwerks oder ein
einstellbares Stecker-Schaltnetzteil von Segor.
Mit beiden Version gibt es keine Probleme.
Ansonsten ging bisher immer ein 0815-Steckernetzteil mit ca. 8V/0,5A,
auf dem Breadboard am Eingang ein 220µ, ein 7805 mit 2x 100n und dann
wie oben.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, oftmals sind es nur verdrehte pins am ISP oder an der
Rechnerschnittstelle. Und auch die Richtige Bezeichnung fuer den
Programmer zu finden (das was man beim PonyProg AVRDude etc.einstellen
muss)) ist nicht immer einfach. Alles gruendlich checken ;)
Aber wa ich auch noch empfehlen kann, ist das JTAGice (myevertool
[light]). benoetig zwar 1 pin mehr als ISP, und geht nicht mit allen
AVR, aber damiz kann man ausser Programmieren noch debuggen (ist
natuerlich schwieriger zu bauen ;) )
Aber Die Schaltung http://www.lancos.com/e2p/avrisp-siprog.gif ist
eigentlich ganz einfach. Ich hab mit der Angefangen. Solltest auch
schauen, ob bei deinem programmer signalwechsel hinten raus kommen (als
erste fehlersuche ;) )

soweit

Autor: Olli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ihrs!
Danke für eure Hinweise. Ich werde alles nochmal neu aufbauen und wie
oben gesagt weitere Kondensatoren einsetzen.

Signalwechsel am Programmer liegen an. MISO, MOSI sind auf High- oder
Lowpegel. SCK gibt den Takt vor - sofern ich das mit einen
"einfachen" Messgerät "sehen" kann. ;-)
Reset geht auf low, wenn ich via PonyProg z.b. die Fuses auslesen
möchte. Ist dies so richtig?

Grüße, Olli

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.