www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Taster-Matrix mit AD-Wandler


Autor: Björn (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

bin gerade dabei eine 4x3 Taster Matrix zu realisieren. Diese soll
durch verschiedene Spannungen über einen AD-Wandler funzen.

Den Schaltplan hab ich mal angehängt.

Nun zu meinem Problem. Was passiert wenn ich zwei Taster gleichzeitig
drücke? Dann müssten sich doch die Spannungen addieren und es gibt nen
falschen Wert. Ist das so? Wenn ja, wie kann ich das beheben?

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nun zu meinem Problem. Was passiert wenn ich zwei Taster gleichzeitig
>drücke?

Du solltest dir das Ding auf Papier aufmalen und dann solche
Problemfälle "durchspielen". Dann weisst du, was passiert...

Autor: Pete Nerlinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
toller tipp.die spannungen addieren sich nicht. geht nur auf 0V

Autor: Björn (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, hab ich verstanden.

Hab mir gerade mal den Schaltplan aufgezeichnet und ne kleine
Testplatine gelötet. Aber nur mit 10 Tastern, mehr hatte ich nicht.

Leider funktioniert es nicht. Sobald Taster 1 gedrückt wird, fällt die
Spannung am Widerstand R4 auf 0V. Das kann doch irgendwie nicht sein.

Der Schaltplan befindet sich im Anhang. Wäre supi wenn mir einer nen
Tip geben könnte, was ich verkehrt gemacht habe.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso machst du dir denn das Leben so schwer? Eine Matrixtastatur (auch
mehrere Tasten) abfragen geht doch digital viel einfacher. Hab' dir
das Beispiel (Appnote240) von Atmel drangehängt.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab' meine alte Abfrage und Ausgabe über USART gefunden, hier in C,
vielleicht kann's jemand gebrauchen.

Autor: Björn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Sonic,

mit der Appnote würd ich es ja machen, hab nur nicht mehr genung Pins
frei. Genauer gesagt nur noch den einen AD/Wandler.....

Da wollte ich halt mal schauen, ob es auch anders geht. Da bin ich auf
die Sache mit dem A/D wandler gestoßen. Keine schlechte Idee wie ich
finde. Nur leider klappt das noch nicht......

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Tastenmatrix dran ist, dann wahrscheinlich auch ein LCD-Display.
Mehrfachverwendung von Pins:
http://www.sprut.de/electronic/pic/programm/tastlc...

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du Taste 1 drückst, bildest
du einen Spannungsteiler ( R1 + R2 + R3 + R4 ) zu ( R5 + R6 + R7 ).
Bei deinen Werten sind das 19,1k zu 2,8k und das sollte so um
die 0.6 Volt ergeben.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne Überlegung:
Wenn man die Widerstände nicht in Reihe schaltet, sondern jeder Spalte
und Zeile jeweils einen Widerstand verpasst, die unterschiedliche Werte
haben (1,2,4...)
z.B. Spalten 1k, 2k, 4k (Ohm) gegen Vcc
Zeilen 100, 200, 400 und 800 Ohm über 100Ohm an Masse.
Am "zweiten Ende" des 100ohmers wird dann der ADC angeschlossen.
Dadurch hätte man dann veränderliche Spannungsteiler.
Müsste man ausprobieren (oder drüber diskuttieren)...

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens hat die erste C-Control auch die Tasten über einen ADC-Pin
ausgewertet. Das waren soweit ich mich erinnere nur acht Tasten, die
Widerstände in einer Reihehschaltung gebrückt haben.
Mit einer Matrix-Schaltung geht das vermutlich nicht bzw. nur so, wie
ich es eben beschrieben habe.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lösung steht mit Widerstandswerten und Berechnungen in "EDN
magazine"  17.8.2006 , Artikel  "Two-wire, four-by-four-key keyboard
interface saves power".

http://www.edn.com/contents/images/6360317.pdf

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Übrigens hat die erste C-Control auch die Tasten über einen ADC-Pin
> ausgewertet. Das waren soweit ich mich erinnere nur acht Tasten, die
> Widerstände in einer Reihehschaltung gebrückt haben.

Der Asuro machts genauso.

> Müsste man ausprobieren (oder drüber diskuttieren)...
... oder nachrechnen

Autor: Winne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Björn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

hab den Fehler gefunden. Hab vergessen die Leiterbahn beim Kondensator
zu unterbrechen. ;-)

Daher gabs ne Verbindung zwischen ADC und GND. nun klappts super....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.