www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Palm Tungsten E2 kaputt?


Autor: Andreas B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe hier ein Palm Tungsten E2 vor mir, der nicht läuft. Ich habe
ein Hard Reset gemacht, nichts. Ich habe den Palm geöffnet, der Akku
hat 3.66V, das Netzteil hat 5.2V. Was könne man noch versuchen?
Der Palm lief noch, dann wurde er geladen, am Nächsten Tag lief er
nicht mehr...

mfg Andreas

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne den Tungsten zwar nicht, aaaaaaber....

...die simpelste Fehlerursache (nach defektem Akku) wäre:

  Power-Schalter / -Taste defekt???

Gruß,
Magnetus

Autor: Andreas B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein der Power-Schalter ist OK, habe ihn überbrückt und es passiert
nichts...

mfg Andreas

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt... ich kenne mich mit dem Ding nicht aus (hab das Dingen noch
nie in der Hand gehabt) aber Fehlersuche sollte trotzdem machbar
sein...

Miss mal bei angeschlossenem Akku die Spannung zwischen GND (Masse) und
dem Taster (beide Kontakte des Tasters separat messen). Welche
Spannungen misst du bei gedrücktem bzw. nicht gedrücktem Taster?

Gruß,
Magnetus

Autor: Andreas B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der eine Anschluss des Tasters ist auf Masse (1kOhm gegen Masse), der
andere hat 3.3V, beim drücken wird der Pegel des zweiten Anschlusses
auf 0.4V gesenkt.

mfg Andreas

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So... hab mal eben ne Stunde lang gegoogelt... (meine Freundin ist schon
sauer)

Das Problem ist wohl nicht ganz unbekannt. Soweit ich in Erfahrung
bringen konnte müsste es helfen, den Akku mal für eine Weile vom
Mainboard zu trennen (in deinem Fall musst du den Akku wohl vom
Mainboard ablöten). Genauere Infos findest du in den folgenden Links.


Einschaltproblem (Tungsten E2):
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
http://www.1src.com/forums/showthread.php?p=929713...


Akkutausch (Tungsten E2):
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
http://www.gethightech.com/Merchant2/merchant.mvc?...

Gruß,
Magnetus

Autor: Andreas B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>So... hab mal eben ne Stunde lang gegoogelt... (meine Freundin ist
>schon sauer)

Will nicht das du noch Ärger kriegst;-)

Akku ist nur gesteckt, und war die Ganze nacht nicht dran. Palm läuft
immernoch nicht... Eigentlich haben ich auch befürchtet das niemand
weiss was ich machen muss... (der ist währscheinlich einfach
"kaputt", was auch immer)
Aber ich dachte Fragen kann man mal, in der Hoffnung das jemand helfen
kann, denn eigentlich ist es schade sowas wegzuwerfen (mal schauen was
sich noch verwerten lässt...).

Es sind ja nur 2 Komponenten, Display mit Touch Screen und Board, eins
von beiden Muss kaputt sein...
Ich Tippe aufs Board...

mfg Andreas

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Regel sind die Dinger recht schwer zu zerlegen. Was mich etwas
irritiert ist, dass schreibst, dass Du einen Hard-reset ausgeführt
hast.
Wie geht das, wenn das Display nichts mehr anzeigt? (Abgesehen davon,
dass es beim abkoppeln der Batterie geschieht?)
Häufig kommt das Problem von mehr oder minder schlechter Software. Mit
CodeWarrior Kompiliertes schreit förmlich danach, den Palm
stillzulegen.
Ein weiteres, gern genommenes Problem ist der Masse-Anschluss am
Display.
Dritte Variante ist eine SMD-Sicherung in der Nähe des Akkus die gerne
mal bei Spannungsspitzen zwischen PC und USB-Stecker oder defektem
Zubehör den Geist aufgibt.

Autor: Drei Newton (3_newton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum willst Du das furchtbare Gerät denn wiederbeleben? Ich kenne
jemanden der hat sich so gefreut dass seiner ausgestiegen ist, dass er
mir den alten geschenkt hat und ne Partz gefeiert hat. Die Verarbeitung
und Qualität der E Serie ist ja sowas von grottig, geht je mal gar
nicht. Bei seinem fing die Beleuchtung an zu flackern...

3N

Autor: Andreas B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>In der Regel sind die Dinger recht schwer zu zerlegen.
Ne. Hammer und Meissel reicht völlig aus ;-)
Es hat hinten 4 Schrauben, diese rausdrehen und dann Gehäuse vorsichtig
von oben nach unten auseinander ziehen... Hat ein paar klemmen aber hat
problemlos funktioniert...
>Was mich etwas irritiert ist, dass schreibst, dass Du einen
Hard-reset
>ausgeführt hast.
Stimmt natürlich, ich habe es nur versucht, es ist ja nichts passiert
also konnte ich nicht bestätigen... Ich meinte mit gedrücktem
Ausschaltknop resettet.
>CodeWarrior Kompiliertes schreit förmlich danach, den Palm
>stillzulegen.
Der Palm wurde nur als Kalender gebraucht (war nicht meiner...)
>Ein weiteres, gern genommenes Problem ist der Masse-Anschluss am
>Display.
Die Klemmen die von der Platine aufstehen? Die haben Kontakt..
(aufgebogen und nachgemessen...)
>Dritte Variante ist eine SMD-Sicherung in der Nähe des Akkus die
>gerne mal bei Spannungsspitzen zwischen PC und USB-Stecker oder
>defektem Zubehör den Geist aufgibt.
Ich sehe da keine Sicherung (heisst noch nichts...) aber hätte ich dann
noch Strom auf dem Power Taster (siehe Oben, 3.3V)

@Drei Newton
Du hast den Palm bekommen und weggeschmiessen? Oder was willst du uns
mitteilen?

mfg Andreas

Autor: Andreas B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So heute morgen wollte ich den Palm wegräumen, nochmals Akku
angeschlossen und das Teil läuft...


mfg Andreas

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Soweit ich in Erfahrung bringen konnte müsste es helfen, den
>> Akku mal für eine Weile vom Mainboard zu trennen.

---------------------------------------------------------------

>> So heute morgen wollte ich den Palm wegräumen, nochmals Akku
>> angeschlossen und das Teil läuft...

Na also... sag ich doch ;)

Gruß,
Magnetus

Autor: Andreas B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist für dich eine Weile? Ich habs Jetzt vor etwa 4 Tagen Probiert...
und heute ist der neue gekommen und ich wollte diesen ganze zerlegen ;-)
ich glaube es liegt eher daran das der neue gekommen war =)


mfg Andreas

Autor: Andreas B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab den jetzt zusammengebaut, jetzt gehter nicht mehr... Wahrscheinlich
ein Wackelkontakt... (werd den einfach nochmals ein paar Wochen liegen
lassen, vielleicht gehter dann wieder..)

mfg Andreas

Autor: Drei Newton (3_newton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jepp, so siehts aus. Her damit, rumgespielt, weggehauen.
3N

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für den Fall, dass hier jemand reingerät (ich fand die bisherigen 
Beiträge nicht sehr informativ), folgende Erfahrung:
Palm Tungsten E2 funktionierte nicht mehr. Schon vorher war die 
Akkuanzeige auch bei Vollladung nur im unteren Bereich. Normalerweise 
macht man jetzt einen Hard-Reset (Ein-Taste festhalten, Resetknopf 
drücken, Ein-T. festhalten bis Logo erscheint, Abfrage nach Löschen der 
Daten bestätigen (Anmerkung: Daten sollten natürlich gesichert sein, im 
Gegensatz zu älteren Palms hat der E2 einen nichtflüchtigen Speicher, 
allein durch Abklemmen des Akkus passiert also nichts, durch den 
Hardreset wird aber die Akkuladeelektronik zurückgesetzt, die sich 
normalerweise den Ladezustand des Akkus merkt.))
Da das hier auch nicht mehr ging, habe ich die Sache genauer untersucht:
Wenn der Palm (ohne Gehäuse) am Netzteil hing, wurde die Platine neben 
dem Anschluß sehr warm. Nachdem der Akku eine Zeitlang (ca. 15 min) 
abgeklemmt war, konnte ich ihn anklemmen (Netzteil auch dran) und der 
Palm lief wieder, für ein paar min. Akku wieder ab, warten, Akku dran, 
starten und Akku vom laufenden Palm abklemmen: Palm läuft weiter (mit 
Netzteil), und zwar deutlich mehr als 5 min (wenn man drauf tippt, sonst 
geht er ja Auto-Aus). Palm nur mit Netzteil einschalten geht nicht, er 
hat zwar Saft (man hört ein leises Fiepen beim Knopfdrücken) aber 
startet nicht.
Mein Fazit: Der Akku (abgeklemmt ca. 3.1 V) wurde zunächst zu laden 
versucht, hat aber soviel Strom gezogen, dass die Ladeelektronik heiß 
wurde und abschaltete (Kompliment für robuste Bauweise, so muß das 
sein). Wenn sie dann wieder abgekühlt war, ging es wieder, leider nur 
kurz, weil ohne Netzteil der Akku nicht genug hergab und mit Netzteil er 
wieder schnell heißlief.
Lösung: Neuer Akku (der alte war übrigens auch schon ein Replacement, 
dazu zwar ein 1400 mAh, aber leider etwas zu dick, so dass beim 
Zuschrauben der Digitizer unter Druck stand und Dauersignal gab, 
Ergebnis: unbedienbar. kleine Abstandshalter unter der Schraube (Pappe) 
taten es dann, nur der Stift hielt nicht mehr richtig).

Vielleicht hilfts jemandem

Roland

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.