www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Hochspannung gleichrichten


Autor: Dominik Brun (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich möchte mit einer AC Spannungsquelle von 3000V ein DC Spannung von
ca. 4500V erzeugen. Wir bewegung uns im Bereich von ca. 20mA. Das
heisst; die Leistung ist sehr gering.

Kann mir jemand dazu ein hinweis geben? Vielleicht hat ja schon jemand
das Problem gelöst und hat ein Schema dafür!

Für eure Hilfe bedanke ich mich schon im Voraus.

Viel Gürsse

Dominik

Autor: Ray (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Röhrendiode?

Autor: Ingo H. (putzlowitsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selenhochspannungsgleichrichter
z.B. E 3500 C 15
Ok, ist ein altes DDR-Produkt, wird es wohl nicht mehr geben. Aber
vielleicht was Vergleichbares.

Gruß
Ingo

Autor: Horst-Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
röhren, ROFL. warum nicht gleich nen mechanischen kommutator?

einfach ein paar dioden in reihe schalten und fertig

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mikrowelle schlachten, ist alles drin, was du brauchst,
Diode, Kondensator

Peter

Autor: Detlev (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch Firmen, die Ersatzteile für Mikrowellenöfen verticken.
Dioden gehen so bis etwa 5000V, Kondensatoren meist nur die Hälfte.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mehrere Dioden in Reihe geht zwar prinzipiell, hat aber einen Haken: die
Sperrspannunug verteilt sich nicht gleichmässig, sondern abhängig vom
Sperrstrom. Wenn, dann ordentlich überdimensionieren. Bei
Einweggleichrichtung benötigt man eine Sperrspannung von min. 9000V.
Microsemi z.B. hat ein paar passende Typen dabei, 1N5184 z.B.

Autor: Detlef _a (detlef_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
5x1n4007 in Reihe, 1000V/1A, 8Cent/Stück. Und nirgendwo falsch anfassen
bei 4,5kV/20mA, das kann final werden!

Cheers
Detlef

Autor: Horst-Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die mikrowellendioden sind intern auch in reihe geschaltet! und gehen
nur bei 50hz!

Autor: Detlef _a (detlef_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> die Sperrspannunug verteilt sich nicht gleichmässig, <<
ja, oder hochohmige Widerstände parallel zu den Dioden zur
Spannungsaufteilung, 20Meg oder so.

Cheers
Detlef

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> die Leistung ist sehr gering.

LOL der war gut! 4500V * 20mA ist immerhin 90W !!

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haben die Mikrowelleneimer nicht selbstgleichrichtende Magnetrons?

Autor: Detlev (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
selbstgleichrichtende Magnetrons???? Was soll das sein?

Richtig ist, dass der Strom durch Magnetron nur in eine Richtung
fließen kann (Ist so was ähnliches wie eine Elektronenröhre). Deshalb
muss die Spannung vom Trafo vorher gleichgerichtet werden, wenn man
ihn nicht in die Sättigung treiben will.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.