www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Erweiterung meines CPLD-Zählers


Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

in diesem Thread
(http://www.mikrocontroller.net/forum-extern/read-9...)
wurde ein Zähler ausführlich beschrieben. Ich möchte den Zähler nun so
erweitern:

- zwei Clock-Eingänge
- ein zusätzlicher PIN zur Auswahl der entsprechenden Clock-Leitung



Meine Frage: Wirken sich zwei gleichzeitig anliegende Clock-Signale
aus?

Also ich habe den ersten Eingang gewählt und da liegen 50MHz an. Und am
zweiten was weiß ich 21MHz.


Holger

Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also entweder verwendest Du zwei verschiedene Clock-Domains und mapst
den Zähler, dann kannst Du konventionell programmieren (je ein enable
und ein clock'event mit gegenseitigem counter reload mit anderem
copunterwert bei fallender Flanke des eigenen Taktes, oder du führst
beide Clocks als Enable-Leitungen aus und clocks noch höher. Z.B.
könnte man mit mindestens 100Mhz Takten und dann das Zählerregister mit
den beiden anderen Takten wieder in die eigene lokale Clockdomain
übernehmen. Wenn Du die beiden Takte nnur für diese Zählaufgabe benutzt
und sonst nichts damit anfängst, reicht es, die beiden Takte mit hohem
Takt (Wieder >100) einzusynchronisieren und dann einen Zähler damit zu
treiben.

Autor: T.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde 2 getrennte Zähler nehmen und an den Ausgängen durch einen Mux
den Wert wählen, den ich brauche. Clocks zu multiplexen ist keine gute
Idee. Und ein für Clock-Enable für die 2 Clocks müsste man ja ein
gemeinsames Vielfaches der Taktraten finden, das stelle ich mir bei 50
und 21 MHz bissl bescheiden vor.


T.M.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.