www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD-Display über PC ansteuern


Autor: Benjamin Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo vielleicht kann mir jemand helfen ,gibt es eine möglichkeit ein
LCD-Display mit einem Basic-Programm über LPT1 anzusteuern?

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es gibt eine Möglichkeit.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist in der Kombination schwer zu finden. Zum  Hardware-Anschluss LCD
an Parallelport findet man viel u.a. im Wiki hier. Meist wird aber in C
programmiert. In (Visual) Basic habe ich dies gefunden:
http://www.planetsourcecode.com/vb/scripts/ShowCod...

Autor: Carmen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ja, es gibt eine Möglichkeit.

Das ist wieder mal die Antwort eines selbsternannten "Experten".

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist genau die Antwort auf die Frage !
Wenn jemand eine ungenaue Frage stellt, bekommt er eben auch eine
ungenaue Antwort. Es war nur gefragt ob es möglich ist.
Bei solch einer Frage sollte zumindest mal der Displaytyp und was
angezeigt werden soll dabei stehen !

Autor: Carmen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es war nur gefragt ob es möglich ist.

Genau, aber es ist doch klar, was der Hintergrund der Frage war, oder?
Etwas weiter zu denken, solltest du an der FH/Uni wohl gelernt haben,
oder?

Alleine die Tatsache, dass du in der Codesammlung mal was produktives
geleistet hast, rechtfertigt noch lange nicht deine Verhaltensweise
hier.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willst du das Ganze selber programmieren oder suchst du was fertiges?
Zum Selberprorammieren brauchst du 3 Steuerleitungen (STROBE => E,
INITIALIZE PRINTER => RW, SELECT INPUT => RS). Unter WIN-XP ist das
Ganze etwas schwierig, da das Timing zwischen Betriebssystem und
Hardware stark schwankt (Prioritätsabhängig) und das Timing relativ
wichtig für's Display ist.

Autor: Andreas B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein Visual Basic Programm mal selber geschrieben das ein LCD
(HD44) über LPT ansteuert. Fal interesse besteht einfach Mailen...


mfg Andreas

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Carmen

Was hat den die Codesammlung damit zu tun ?

Die Frage ist, egal wie man es betrachtet, in dieser Form nicht
(sinnvoll) zu beantworten. Es könnte ein einfaches Textdisplay sein,
oder auch ein Notebook TFT.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann kann man wenigstens die Möglichkeit nennen, die man anscheinend
kennt und lässt den OP entscheiden, ob das seiner Frage entspricht.

Vielleicht ist der OP instantemente happy (statt gefrustet mit der
vergifteten Maßregelung) oder der OP ist schlau genug, seine Frage zu
präzisieren.

Autor: Benjamin Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß dass QBasic nicht gerade das modernste ist aber hauptsache es
funktioniert.Ich schreibe meine Programme selber ,möchte einfach Zahlen
und Buchstaben darstellen.Habe aber keine Ahnung wie ich das anstellen
soll ,ich denke dass ich dazu einen Treiber brauche um das Display
ansteuern zu können ,und  ein Schaltplan wäre auch nicht sxchlecht der
nicht zukomliziert sein sollte.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob du Treiber brauchst, hängt von dem Betriebssystem deines PCs ab.

Windows 98SE oder älter sowie DOS ohne Windows sowieso, brauchst du
keine weiteren Treiber.

Windows NT, 2000, XP, Vista? brauchst du wahrscheinlich wie bei Visual
Basic Treiber, um an hardwarenah aus QBasic heraus mit INP und OUT an
den LPT-Port ranzukommen. Ob es solche Treiber bei QBasic gibt, weiss
ich nicht; bei Viasual Basic gibt es welche in Form der inpout32.dll.

Zum Einlesen...

# http://www.aaroncake.net/electronics/qblpt.htm (Englisch)

Eine Brötchenbackstufe vor dem LCD: Steuerung einzelner LEDs
# http://www.o-bizz.de/qbtuts/parport/index.htm

Achtung Visual Basic, aber gute Erklärungen:
# http://www.activevb.de/tutorials/tut_parallel/parallel.html
#
http://www.the-starbearer.de/Praxis/Programmieren/...

Eine Schaltung ist hier im Wiki unter dem Stichwort "LCD am
Parallelport".

Einfacher geht es fast nicht mehr, denn da ist nur ein passendes LCD
auszusuchen, ein paar Verbindungen zu löten und eine Stromversorgung
für das LCDs aufzubauen.

Autor: Benjamin Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Antworten werd ich gleich mal ausprobieren.

Autor: Benjamin Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mir die Links mal aneschaut ,aber ich glaube du meinst den Treiber
um LPT Ansteuern zu können . Ich habe an den Treiber gedacht um ein
LCD-Display oder eine 7-Segmentanzeige zu steuern z.B. PIC16F84
oderICL7107CPL.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In QBasic verwendet man üblicherweise keine Treiber, sondern spricht die
Hardware über eine Funktion direkt an.
Schreib doch endlich mal was für ein Display du ansteuern willst. Ich
habe einige 100 QBasic Programme, vielleicht ist da was dabei.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist das an der Schaltung "LCD am Parallelport" - du brauchst
keinen extra Treiber in Form eines IC.

Bestimmte LCDs können direkt an den Parallelport angeschlossen
werden. Bei manchen schon oben genannten Betriebssystemen brauchst du
aber einen Softwaretreiber, um überhaupt deine Daten fürs LCD durch den
Parallelport schicken zu können.

Auf diesen LCDs befindet sich bereits ein LCD-Controller, einmal vom
PC über die Leitungen des Parallelports Infos bekommt und zum anderen
auf dem LCD die Zeichen ansteuert. Dabei sind von der PC Seite
bestimmte Initialisierungssequenzen auszuführen und Wartezeiten
einzuhalten.

Bei den LCD-Controllern gibt es ein magisches Wort: HD44780 oder
HD44780-kompatibel. Dieser Controllertyp ist so verbreitet, dass man
über die Ansteuerung massenweise Infos/Datenblätter und Beispiele
findet. Wenn man sich also ein LCD beschafft, sollte nach Möglichkeit
so ein Controller drauf sein.

Siebenseqmentanzeige ist ein komplett anderes Thema. Hier heisst es
eine Schaltung aufzubauen, die einmal genügend Saft für die Anzeige
bereitstellt und zum zweiten einen "Segmentanzeige-Controller"
bereitstellt.

Das könnte mit einem Mikrocontroller wie dem PIC16F84 geschehen,
allerdings sieht es bei dem IMHO etwas knapp mit den Steuerleitungen
aus. In den Schaltungen bei http://www.ke4nyv.com/picprojects.htm läuft
der PIC16F84 ja quasi den PC. Wenn du jetzt noch den PC ins Spiel
bringen willst, brauchst ja Steuerleitungen zum Parallelport und zum
Anzeigeelement...

Die Softwareseite auf dem PC richtet sich nach dem Aufbau der Schaltung
und Programmierung dieses Eigenbaucontrollers, ist aber grundsätzlich
ähnlich zur LCD Ansteuerung.

Der Analog-Digital-Wandler ICL7107CPL ist eine komplett andere Liga.
Dieses Bauteil ist für eine 3 1/2 Zeichen LCD/LED Anzeige gedacht. Die
funktioniert im Prinzip und sieht auch so aus wie die Anzeige in einem
digitalen Spannungsmessgerät. Ganz wenige Zeichen und die Zeichen sind
auch nur Ziffern. Welche Ziffern angezeigt werden, wird dadurch
bestimmt, welche Spannung an den Eingangspins vom Wandler angelegt
wird. Eine Einsatzmöglichkeit am PC wäre vielleicht die Anzeige der
Spannung am PC-Prozessor. Hat aber nix mit Parallelport zu tun.

Autor: Benjamin Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe schon einmal ein Interface mit einer 7-Segmentanzeige gebaut
,da ich aber nur 8-Datenleitungen eine gemeinsame Masse habe konnte ich
nur jedes Segment einzeln ansteuern.Mein Display ist aus einer
Filtersteuerung ,das einzige was daruf steht ist"94V-0  9825".

Autor: F.H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Benjamin Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab nochmal geneauer nachgeschaut das Display ist auf ein Modul
aufgelötet und auf der Rückseite befinden sich zwei schwarze runde
vergossene IC´s, vermutlich ist das die steuerung des Displays .
Ich habe insgesamt 16 Anschlüsse VDD-VSS/15A-16K/15K-16A/BLZ GND/FRM
GND/ und AK. Jetzt muss mir nur noch einer sagen wie ich das ding an
der SUB-D-Buchse anschließen soll.

Autor: Nidi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal ein 4x20 Zeilen LCD am LPT über QBASIC gesteuert.
Ich hatte zusätzlich zu den 8 Datenleitungen noch die
4 Steuersignale benutzt:
Basisadresse --> &H368 + 2
Ansteuerung zB "STROBE" --> OUT &H378 + 2,10
 STROBE Pin1  Registerbit-D0(Achtung Invertiert!)
 AF     Pin14 Registerbit-D1(Achtung Invertiert!)
 INIT   Pin16 Registerbit-D2
 SLCTIN Pin17 Registerbit-D3(Achtung Invertiert!)
Ich hoffe das hilft Dir.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Benjamin Reiner
> VDD-VSS/15A-16K/15K-16A/BLZ GND/FRM GND/ und AK

Ich kann nicht mit allen Bezeichnungen was anfangen und ich zähle auch
keine 16 Anschlüsse.

Wäre es ein standardmäßiges LCD, wären die Anschlüsse so mit dem
PC-Parallelport zu verbinden:

Pin am LCD  angeschlossen an
================================================
1 (VSS)         GND
2 (VCC)         +5V
3 (Kontrast)    GND
4 (RS)          Parallelport 14 (Auto Linefeed)
5 (R/W)         GND
6 (E)           Parallelport 1 (Strobe)
7 (D0)          Parallelport 2 (D0)
8 (D1)          Parallelport 3 (D1)
9 (D2)          Parallelport 4 (D2)
10 (D3)         Parallelport 5 (D3)
11 (D4)         Parallelport 6 (D4)
12 (D5)         Parallelport 7 (D5)
13 (D6)         Parallelport 8 (D6)
14 (D7)         Parallelport 9 (D7)

Diese Zuordnung stammt aus dem Wiki-Artikel "Projekt LCD am
Parallelport"
http://www.mikrocontroller.net/articles/Projekt_LC...

Dass die Controller bei deinem Display vergossen sind, ist schade.
Dadurch bist du bei der Programmierung aufs Raten angewiesen oder du
beschaffst dir vom Verkäufer des Displays die Datenblätter. Hoffentlich
ist der der Hauptcontroller HD44780-kompatibel...

Autor: Benjamin Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denk dass ich damit was anfangen kann, ich werds einfach mal
ausprobieren und Danke für die Hilfe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.