www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Blackfin537


Autor: Georg Pfusterschmied (pfu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammmen!

Ich bin Schüler der HTBL-Kapfenberg. Ich mache im Rahmen des 
Projektunterrichts eine bildanalyse mit dem ADSP-BF537.
Meine Frage. Gibt es eine Möglichkeit das EvaluationKit günstiger als 
bei www.analog.com zu bekommen?
lg pfu

Autor: GISMO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu braucht ein Schüler Blackfin, was auch immer was kostet sie den bei 
analog, bei Farnell kriegst du es für ca 340€.

Autor: Georg Pfusterschmied (pfu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich arbeite an einem fahrenden Roboter, der eine 
Kantenerkennungsfunktion integriert haben soll.

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servas Pfu

Das ist wieder einmal Typisch für die HTL. Sich überschätzen bis zum 
geht nicht mehr.

Das Board ist ja nicht das einzige was ihr dann braucht. Eine Software 
braucht ihr ja auch nocht... und die ist auch nicht gerade geschenkt.. 
ich glaube so an die 1500Euro. Machts ihr dieses Projekt nicht zusammen 
mit der FH?

Achja.. nur nebenbei... bei den µC Kenntnissen die man dort lernt, 
werdet ihr doch ziemliche Problem mit dem Blackfin haben. Da würde ich 
eher zu einem ARM raten. Die Frage ist halt immer was der Prozessor 
machen soll.

Warum ARM? Weil er ein 32Bitter ist. Verdammt schnell und weil man ihn 
mit Keil uVision Programmieren kann. Nebenbei ist der Einstieg in die 
ARMs sicherlich etwas leichter als in die Blackfins. Und was auch noch 
schön ist, die ARM Evalboards gibts ab 40 Euro oder so. Ausserdem sind 
die noch in einem Gehäuse, das man von Hand löten kann(Falls ihr eine 
Eigene Platine machen wollt).

Also würde ich zuerst einmal abklären ob ein Blackfin überhaupt von 
nöten ist. Wenn nicht, dann wären ARMs interessant.

mfg Schoasch

PS.: FRag mal bei Analog nach ob es vl für Schüler eine ermässigung 
gibt.

Autor: GISMO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube ich war an der falsche Schule, um ein Roboter bauen zu können 
gehört doch einigs, abgeshen von Höhere Mathematic und 
Integraltransformation braucht man ja ein menge wissen an 
Elektro-Technik. Ich kann mich wirklich nicht erinnern das ich in der 
Schule Signal und Systeme gehört zu haben. Ich bin an der Uni mir fehlt 
immer noch nicht leichter mal so aus der hand Roboter zu zaubern. Also 
das Projekt was du erwähnt hast gehört nicht in schüler Hände. Warum 
macht ihr nicht realistische Projekte, wie oben erwähnt scheint mir 
Persönlich ARM sogar zu hoch für ein Schüler schau mal Datenblatt von 
Blackfin, ich frage mich woher du die Zeit nehmen willst.

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist für die HTL-Kapfenberg aber nichts unübliches ;-). Dort werden 
hin und wieder Projekte gemacht um zu zeigen, dass es einfach nicht geht 
ggg.
Nichts gegen dich Pfu, aber ich würde euch raten, dass ihr es mit einem 
anderen µC/DSP probierts. Ich nehme mal an, ihr wollt nicht studen zu 
Hause verbringen um den umgang mit den Blackfin zu lernen.

Was ich so gehört habe, habt ihr ja nicht wirklich viel mit µC gemacht 
oder? Hast du "elektronisches Kleingerät" ordentlich Programmieren 
können? Habt ihr je was mit dem Humerboard gemacht? Habt ihr zb die 
LCD-routinen oder die UART-Routinen fürs Humerboard schon einmal selbst 
programmiert und nicht auf die fertigen Funktionen zurückgegriffen?

Aber habt ihr euch gedanken über die Signal gemacht, die ihr verarbeiten 
müsst? Und habt ihr auch gedanken gemacht, wie ihr sie verarbeiten 
müsst? Alleine das wird schon ein hauffen arbeit sein... gar nicht 
einmal davon gesprochen, welchen Aufwand man bei der Hardware hat.. oder 
ist die schon vorgegeben?

Welche Betreuungslehrer habt ihr? Und ist da Herbstl ah in deiner 
Gruppe?

Also ich persönlich würde das ganze, wenn ich es machen müsste, auf 
mehreren µC Verteilen. Also das ich ein (oder mehrere) µC für die 
Bewegungen nehme, die die Steuerung der Motor übernimmt. Und als 
Zentrale Recheneinheit würd ich zb einen eigenen µC nehmen.
Denn eine µC zu Programmieren der mehrere Sachen gleichzeitig machen 
soll ist doch etwas anderes als ein Programm am PC zu programmieren und 
dort ein paar Threads zu starten und das ganze eben mit Multithreading 
zu machen.

Naja.. aber immerhin, wenn ihr es mit dem BLackfin schaft, dann respekt.

mfg Schoasch

Autor: GISMO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HTL-Kapfenberg was ist das für ein Organization eigentlich?

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Höhere Technische Lehranstalt für Elektrotechnik, Maschinenbau und 
Kunststofftechnik. Also eine 5jährige Oberstufe. Gibt es sowas in 
Deutschland auch=?

www.htl-kapfenberg.ac.at ;-)

mfg Schoasch

Autor: GISMO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich höre sowas zum ersten mal. Ich bin mir zimmlich sicher, das gibts 
hier nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.