www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Gleichmann Altera Cyclone II - EvalBoard


Autor: Jürgen S. (engineer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benuztzt das zufällig jemand?

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlecht siehts nicht aus, allein fehlt die Beschreibung der Funktionen.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huch, flasches Browerfenster erwischt beim Tippen :-)

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Du meinst das HPE_mini Board ?
Ja, das benutze ich.
=> Ist mit Peripherie sehr gut ausgestattet und wird auch direkt durch 
den Leon (Grlib) unterstützt.

Autor: Jürgen S. (engineer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was machst du damit? Ich habe angefangen, einige C-Algorithmen für Audio 
drauf zu portieren und will jetzt mal einen phy SPDIF aufbauen. Bin aber 
aus Zeitgründen noch nicht so weit gekommen. Habe mir nur den SPDIF-core 
mal angetan.

Sonst noch jemand?

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich verwende das Board in erster Linie für Experimente mit dem Leon 3.
Weiters verwende ich es auch zur Evaluierung verschiedener IPs.
Den Audiocodec habe ich zwar schon getestet aber noch nicht im Rahmen 
eines Projektes verwendet.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab auch für Gleichmann (Hersteller des Boards) einige 
Demoapplikationen für dieses Board (und auch die Lattice Variante) 
gemacht wie z.B. einen Webserver (siehe 
http://www.ge-research.at/vogg_discr.html).

Autor: Jürgen S. (engineer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so, du bist das wieder :-) Man trifft immer dieselben. Sonst noch 
wer?

Autor: Postman (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist üppig ausgestattet, das Teil.

Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, bei einem Preis von 415 Euro finde ich das gar nicht üppig (die 
Ausstattung meine ich, den Preis schon.)

Oder habe ich mich in der Preisliste verguckt? Was hat das Board, was 
das Altium Board (99 Euro) nicht hat?

Autor: Manne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kleine Altium ist sicher preiswerter, man kann es aber nicht 
vergleichen: Es hat kein USB, kein Ethernet und vor Allem kein 
Config-Flash! Ein RAM-Sockel sehe ich da auch nicht. Damit kann man 
nicht gerade viel ausprobieren, was FPGA-Technik angeht. Ausserdem hat 
es nur einen mickrigen Cyclone I (EP1C12F324C8). Das andere den 
schnellsten Cyclone II! Der C2 ist 2-3x größer und hat Multiplizierer. 
In den passt eine ganze CPU mit ordentlich Software rein, die auch was 
vernüftiges anstellen kann.

Ich würde das HPE eher mit dem DE-Board von Altera vergleichen. Das ist 
noch etwas weiter ausgebaut und nur minimal teurer. Das Ding gibt es 
bekanntlich zum edu-Preis um die Hälfte billiger, aber leider nur für 
Schulen und Unis. Da müsste man irgendwie rankommen.

Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, USB und Ethernet kann ich billig mit Modulen nachrüsten, wenn 
ich's denn brauche. Config-Flash brauche ich nicht auf einem Development 
Board.

Also, wer's nötig hat, muss halt vom Preisleistungsverhältnis 
überteuerte Boards nehmen - Manne, Postmann & Co müssen ja auch 
verdienen. Allerdings denke ich, mit ein wenig Erfahrung kann man sich 
ein besseres, auf seine Ziele zugeschnittenes, Testboard auf die 
Schnelle selbst erstellen. Und mit weniger Erfahrung, also zum Einstieg, 
reicht das Altium allemal.

Autor: Manne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, man kann alles billig nachrüsten, z.B. auch einen zweiten 
Cyclone1-Baustein, um auf die volle Funktionalität zu kommen :-) Mal 
ehrlich: Ich setze mich doch nicht hin und baue was ein, wenn ich es 
kaufen kann und wenn ich soviel selber bauen muss, brauche ich gar kein 
Board, sondern nur den FPGA und Eagle!

>Config-Flash brauche ich nicht auf einem Development Board.

Wenn du nur das Board benutzt, ja. Aber was ist, wenn Du mit dem Board 
auch etwas Steuern oder Auslesen willst? So ein board mit VGA-Ausgang 
und fettem Speicher kann man gut als Analysetool / Monitor nutzen und 
eine in der Entwicklung befindliche Schaltung, die am Evalboard hängt, 
muss öfters mal stromlos gemacht werden. Da will ich nicht jedesmal 
einen ewigen download machen müssen, nur weil ich eine Leitung umgelötet 
habe. Nein, ein config flash ist mit das Wichtigste am board.

Ausserdem: Die boards, über die wir hier reden, sind alle im 
erschwinglichen Bereich. Schau Dir dagegen mal das neue Altera 
Videoboard an. Da musste lange für stricken ....

Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich setze mich doch nicht hin und baue was ein, wenn ich es
> kaufen kann

Du gehst davon aus, dass dieses Board sämtliche Anforderungen abdeckt, 
bzw. dass die Kunden ihr Design nach den Möglichkeiten des Boards 
einschränken?

>und wenn ich soviel selber bauen muss,

kann, nicht muss

>brauche ich gar kein Board, sondern nur den FPGA und Eagle!

ebend! Und für grundlegende Tests halt das Altium.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.