www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Leisungsverlgeich ARM9 mit DSPs


Autor: G. B. (geri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Inzwischen gibt es einige ARM9-Controller am Markt. Einige sind sogar 
mit Coprozessoren ausgesattet. Daneben gibt es auch diue Welt der DSPs.

Teilweise überschneiden sich meiner Meinung nach auch die 
Einsatzgebiete.

Wie würdet Ihr die Leistungsfähigkeit für Arithmetikoperationen im 
Vergleich bewerten? Nehmen wir mal als Beispiel einen ARM9 mit 
Coprozessor der mit 200MHz getaktet wird zu einem Blackfin mit etwa 
500MHz Takt.

Habt Ihr Euch diesbezüglich schon einmal Gedanken darüber gemacht?

Beste Grüsse

Geri

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es um stupides Integer-Rechnen geht, dann kann der ARM9 dem 
Blackfin sicher nicht das Wasser reichen. Man muss sich nur mal 
anschauen wie viele Zyklen der ARM9 trotz MLA für eine MAC-Schleife 
braucht, und das mit einem Zero-Overhead Loop auf dem Blackfin 
vergleichen.

Was für einen Coprozessor meinst du? Den für Floating Point? Dem wird 
eine Software-Float-Emulation auf dem Blackfin natürlich nichts 
entgegenzusetzen haben.

Autor: G. B. (geri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas

Vielen Dank für Deine Hinweise. Ich denke hier z.B. an den EP9302 mit 
einer Math Crunch Engine.

Angepriesen wird hier:

"The MaverickCrunch engine is an advanced, mixed-mode math coprocessor 
that greatly accelerates the single- and double-precision integer and 
floating-point processing capabilities of the ARM920T processor core."

Beste Grüsse

Geri

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den kenne ich nicht, ich bin mir aber sicher dass der bei 
Integerrechnung nicht an einen echten DSP wie den Blackfin rankommt.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, das ist allerdings beachtlich:
"The EP9312 also includes a single cycle 32 x 32-bit multiply-accumulate 
(MAC) unit with the results going into one of four 72-bit accumulators."

Single Cycle 32x32-MAC kann der Blackfin nicht.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blackfin und ARM9 passen zum Vergleich nicht gut zusammen.

Man sollte besser die SHARCs mit den ARM9 vergleichen, dann passt die 
Sache wieder. Peripherie haben beide nur minimal, der Blackfin ist noch 
eher mit Schnittstellen für den Einsatz in der Automatisierungstechnik, 
Messtechnik, ... ausgestattet. SHARCs sind reine Rechenknechte, die 
analog zu den meisten ARM9-Prozessoren bei Bedarf mit externer 
Peripherie bestückt werden müssen. Ein SHARC benötigt des weiteren 
keinen Co-Prozessor, er hat die meisten Arithmetik-Einheiten doppelt. 
Bei Taktfrequenzen von bis zu 400MHz und Single-Cycle Operationen bei 
32-Bit Integer bzw. Single-Precision-Floting-Point sollte er einem ARM9 
locker das Wasser reichen. Die Einsatzgebiete beider Chips bleiben halt 
grundverschieden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.