www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVRstudio und Butterfly


Autor: Paul-rainer Hoppe (rainer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer kann mir helfen?
Ich nutze das AVR Studio Version 4.12 Service Pack 4 Build 498 auf einen 
Laptop Windows XP zum Programmieren des Atmege 169 auf einem Butterfly.

1. Problem
Der Compiler bringt nachfolgende Fehlermeldung:

D:\AVR Studio\Flug\Tests\Mittelwert\m169def.inc(524): error: Attempt to 
redefine keyword 'z'
In der Datei m169def.inc wird die Zeile .equ Z          = 1 als 
Fehlerursache angezeigt.
; *** SREG ***
.equ I          = 7
.equ T          = 6
.equ H          = 5
.equ S          = 4
.equ V          = 3
.equ N          = 2
.equ Z          = 1
.equ C          = 0

Wenn ich die Zeile auskommentiere, läuft das Programm richtig.
In der Vorgängerversion auf meinen PC unter Windows 2000 läuft das 
Programm ohne die Fehlermeldung mit den gleichen Dateien.

2. Problem
Mein Laptop hat keine Com-Schnittstelle. Einen USB- Seriellen-Adapter 
konnte ich bisher nicht überzeugen, mit meinen Butterfly Verbindung 
aufzunehmen. Bei meinem PC geht das alles ohne Probleme.

3. Problem
Ich nutze den Atmega 169 als Coder für eine selbstgebaute 
Funkfernsteuerung für ein Flugmodell. Die Ruderausschläge sind sehr 
unruhig. Bei der Fehlersuche stellte ich durch ein entsprechendes 
Terminalprogramm unter Nutzung der UART des Butterfly fest, dass die 
Analog-Digital-Wandler nicht immer den selben Wert für konstante 
Eingangsspannung liefern. Eine Mittelwertbildung von 4 Messungen hat 
noch keinen Erfolg gebracht

Ich betreibe die Elektronik nur als Hobby und bin kein Fachmann. Ich 
weiß auch, dass eine gekaufte Funkfernsteuerung alle Probleme lösen 
würde.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu 1.) Z ist ja auch der Name eines Registers und damit für den 
Assembler offenbar ein reservierter Ausdruck. Mag sein, dass ältere 
Assembler-Versionen da nicht so pingelig waren.

Zu 3.) Wie misst Du die Spannung? Bei dem Butterfly ist die Referenz des 
ADCs leider lastabhängig, insbesondere durch den LDR.

Autor: Paul-rainer Hoppe (rainer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Christian,
ich werde für die Messung eine externe Referenzspannung realisieren

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.