www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FT232


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Schüler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

versuche gerade das Datenblatt von FT232BM zu verstehen!!

Bei den maximum Ratings steht was von bis 24mA bei DC outputs Currents, 
in der zweiten tabelle steht bei Voh und Vol die 2mA!!!!!

Ich habe gedacht, ich könnte dann bis 24mA von einem Pin ziehen!!!!!
wäre dankbar für eine kurze Erkärung, Ausschnitt von DB ist im Anhang.

Gruß

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "maximum ratings" sind für den normalen Gebrauch tabu. Diese Werte 
sind nur zwingend einzuhalten, um eine Beschädigung des Bauteils zu 
verhinden. Die als Voh und Vol angegebenen Spannungen werden nur dann 
garantiert, wenn der Strom sowohl sink als auch source nicht mehr als 
2mA beträgt.

Autor: Mercilon (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen
Ich habe mal eine Frage und will dafür keinen neuen Thead eröffnen...
Im Datenblatt zum FT232BL Chip habe ich folgende Schaltung gefunden...
Hat jemand eine Ahnung für was ich den 6Mhz Quarz benötige? Wird dieser 
für die USB-Schnittstelle des Computers benötigt? (Siehe Bild im Anhang)

Autor: Stefan Ernst (sternst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Letztlich ist so ein FT232 auch nur ein µC mit festem Programm. Und der 
braucht natürlich einen Takt, entweder intern erzeugt, oder wie hier 
extern.

Autor: Mercilon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aha... dann sehe ich das richtig, dass der BL Typ keinen internen Takt 
besitzt und ich deshalb diesen Quarz benötige?

Autor: Stefan Ernst (sternst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm also den auch in anderer Hinsicht moderenen R-Typ, denn der hat 
einen integierten Taktgenerator und auch ein integriertes EEPROM, was 
das Seriennummernproblem löst.

Autor: Mercilon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okey besten dank für eure Informationen...

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, den RL nehmen, der ist wesentlich weniger aufwaendig zu beschalten. 
Und fuer die Status-LEDs einfach 470R verwenden das funktioniert 
bestens.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.