www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Gehäuse Temperatur/Feuchtefühler


Autor: Stefan Krytinar (roadrunner1980)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

Suche widermal Rat bei euch für mein Projekt in der Abendschule.

Die Fühler die ich in meiner Steuerung verwende Temperatur Feuchte 
müssen in ein Gehäuse
Hab eins bei Distrelec gefunden:
Artikel Nr: 300749,
Euromas ET
Bestehend aus Unterteil und Deckel
Mit Deckeldichtung aus Neoprene; selbstformende Deckelschrauben aus V2A
Befestigungsdome für Leiterplatte
Material ABS
Farbe lichtgrau, RAL 7035
Schutzart IP 65

Hat sogar eine Möglichkeit für Leiterplattenbefestigung! Kann ich das 
überhaupt verwenden? Wie kommt den  das die Temperatur hinein oder 
Feuchtigkeit?

Was für Gehäuse verwendet ihr?

Danke im voraus für jede Infos

mfg. steve

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der Temperatur würde ich mir keine Sorgen machen. Die wird innen 
eher höher sein als aussen (ICs als Heizung).
Die Feuchte in einem geschlossenen Behälter zu messen, stelle ich mir 
interessant vor. Die müsste irgendwie (annähernd) konstant sein...

Autor: Stefan Krytinar (roadrunner1980)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo WM-Rahul,

genau das ist auch mein bedenken. Was für ein Gehäuse empfilt sich da 
bloß?

Irgend ein "Kastl" muss es doch geben

mfg. steve

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An der Wetter abgewandten Seite ein Loch reinbohren, so dass halt kein 
Wasser eindringen kann...

Autor: Stefan Krytinar (roadrunner1980)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab ich mir auch schon überlegt. nur der Innenfühler ist in einem 
"Fahrbaren Gewächshaus" montiert, dieses Haus hat natürlich eine 
Besprühungsanlage für Nähstofflösung u. Wasser damit die Plazen 
ordentlich wachsen.

Andere Variante: Löcher ins Gehäuse so wie du es schon erwähntest und 
aus blech eine kleines Vordach anfertigen. NUR ich glaub nicht das meine 
Projektbetreucher das als Proffesionell einstufen werden.

steve

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es irgendwelche Anforderungen an die Dichtigkeit?
Die Feuchtigkeit kommt ja meist von oben => Loch in den Boden, muß ja 
auch nicht groß sein (1-2mm Durchmesser).
Sonst würde ich mal im Garten(zubehör)markt gucken.
Professionelle Feuchtesensoren haben so eine hübsche Lamellentür...
Ich denke, wenn die Elektronik weit genug von der Öffnung entfernt ist, 
sollte das gehen.

Autor: helferlein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geht es um Betauung oder Luftfeuchte...
der Sensor Sonnen-,  Windgeschützt und unbeheizt die "normale" Luft 
schnüffeln lassen ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.