www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Nichtinvertierender Verstärker


Autor: Selma (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich muß eine Referenzspannung von 2,5V auf 3,25V bringen. Es stehen OPs 
zur Verfügung, aber leider nur eine einfach Versorgungsspannung von +5V.

Ich will einen nichtinvertierenden Verstärker nehmen, R2=3k und R1=10k. 
Hätte dann insgesamt eine Verstärkung von v = 1 + R2/R1 = 1 + 3k/10k = 
1,3.

Ist das machbar? Ich frage deshalb, weil ich mal gehört/gelernt habe, 
dass das Verhältnis R2/R1 immer >= 1 sein soll.

Gruß
Selma

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Selma,

>dass das Verhältnis R2/R1 immer >= 1 sein soll.

Das ist nicht korrekt. Theoretisch ist jeder Wert möglich.


Problematisch ist eher die Versorgungsspannung von 5V für Deinen OPV.

Aber die meisten OPVs kommen mit dieser relativ niedrigen 
Versorgungsspannung zurecht.

Gruß

Bernhard

Autor: Schoaschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>>>dass das Verhältnis R2/R1 immer >= 1 sein soll.

>>Das ist nicht korrekt. Theoretisch ist jeder Wert möglich.

Naja.. soweit ich weis, ist für einen nichtinvertierenden OPV auch 
theoretisch nur die kleinste verstärkung 1 ;-)

Achja,.. zweitens würde ich mal so grob behaupten, dass 1.3 >= 1 ist 
oder etwa nicht? Somit sollte das sicher kein Problem darstellen.

Microchip hat da ein paar liebe OPVs im angebot, die sicher mit den 5V 
klar kommen. Ein blick dort hin könnte sicher nicht schaden.

mfg Schoasch

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Schoasch

>Naja.. soweit ich weis, ist für einen nichtinvertierenden OPV auch
>theoretisch nur die kleinste verstärkung 1 ;-)

Das ist korrekt, aber die Frage bezog sich auf das 
Widerstandsverhältnis.

Und dort ist jedes R-Verhältnis möglich ;)

Gruß

Bernhard

Autor: Selma (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke. OPs sind kein Problem, ich verwende den TS922 von ST, der 
schon ab 2,7V funktioniert und bis zu 80mA Strom liefern kann und dieser 
Punkt ist mir sehr wichtig, da ich 3,25V an 50 Ohm treiben muß.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.