www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Programm zum pixelbilder erstellen


Autor: Hansi Lein (fabian87)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche ein Programm mit dem ich für ein 160x128 (breitexhöhe) 
pixeldisplay Bilder erstellen kann, z.b. das man ein gitterraster hat 
mit 160x128 und jedes feld anklicken kann, das wird dann schwarz, sodass 
man logos erstellen kann und dann sollte man dieses erstellte pixellogo 
in ein binär oder hex code umwandeln lassen können.
Kennt jemand so ein programm?
Alternativ wäre auch ein Programm, das bmps in fertigen bin oder hexcode 
für assembler generieren könnte.

Kennt jmd. solch ein Program? Vielen Dank im Vorraus.

Autor: Ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu verschiedenen Programmiertools (z.B. die alten Visual Studio oder 
Borland Tools) gibt es Icon-Editoren,aber die sind meist für kleinere 
gepixelte sachen wie Windows-Icons (32x32).Alternativ wäre einfach 
MS-Paint zu benutzen.Ist kostenlos und auf jedem Rechner verfügbar.

Mit maximaler Vergrösserung sieht man dann auch jedes Pixel.Paletten für 
die Farben werden gleich mitgespeichert,muss man ja nicht zwingend auch 
verwenden.

Ein kleines Tool zu basteln das dann aus dem unkomprimiertem BMP-File 
ein C-Include macht ist ein Job von ´ner dreiviertel Stunde.

Autor: Julia Kristeva (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.imagemagick.org/script/index.php

laueft von der command line und ist sehr maechtig!

Autor: Hansi Lein (fabian87)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da ich kein c kann und in assembler code kann ich mir kein programm 
basteln das für mich diese arbeit erledigt.
Und nochwas:

Ich benutze einen t6963, die pixel werden hier pixelweise in den unteren 
3 bit angegeben: mit z.b. 0bxxxxx111 setze ich nur pixel 7 in der 
jeweiligen spalte oder ist es auch möglich, die gfx area auf 160 spalten 
auszudehnen, also für jedes pixel ne einzelne area?

Autor: Fred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Du könntest auch mal auf den HPs verschiedener Handyhersteller 
vorbeischaun. Zumindest Nokia hatte damals (zu Zeiten der grün-schwarz 
Displays) eine Datensoftware, die mit Pixelbildern gearbeitet hat. Da 
konnte man dann auch beliebige bmps oder jpgs einlesen, die wurden dann 
automatisch konvertiert. Aber ob's das noch gibt....
Gruß

Fred

Autor: pumpkin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo fabian,

anbei ein herrliches tool names FastLCD (im link mit etlichen anderen 
tools zusammen in einer RAR). es kann auch explizit für den t6963 die 
'abgeschnittenen' arrays erzeugen (im übrigen schneidet er nur die oben 
2 bits ab wenn sich das display hardwaremäßig im 6-üix modus befindet - 
vgl. FS). im rar findest du von mir einen c-code explizit für den 
toshiba chip.

pumpkin

http://www.total-war.org/sound_inside_STUFF/downlo...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.