www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Max1795 und Vcc glätten


Autor: Christoph S. (mcseven)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi *,

ich weiß mir nicht mehr zu helfen... Ich habe einen MAX1795 verbaut und 
eine Schaltung, die 200mA zieht. Eingangsspannung am MAX ist 3-5V, der 
Strom bleibt konstant 200mA, egal wie groß die Eingangsspannung (3-5V) 
ist.

Der MAX ist auf Ausgangs-U 5V konfiguriert (FB->GND). Leider zittert die 
mit der Schaltung aus dem Datenblatt Seite 8 von 4.5V - 5.2V hin und 
her. Habe es mit größeren Cs (jetzt: 3x470yF) probiert, und bekomme 
immer noch eine Schwankung von 200mV. R-vin-lbi = 470k, R-lbi-gnd = 
220k.

Es gibt angeschlossene Sensoren, die einen analogen Ausgangswert haben, 
der so 1:1 mit dem Vcc-Zittern überlagert wird und damit mehr oder 
weniger nicht brauchbar ist. Bei 10bit zittert der Wert in der MCU um 
+-10. Mit glatter Spannung +-1 maximal.

Hätte jemand eine Idee, wie ich diese Spannung glatt bekomme? Oder ob 
ich am MAX etwas falsch dimensioniert habe? Abblock-100n Cs sind überall 
verteilt an jedem IC vorhanden.

Anbei ein Bild der FFT auf Vcc.
Danke, Christoph

Autor: ar. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christoph

ich arbeite mit MAX1797 und bin eigentlich sehr zufrieden.

Vlt. kannst Du mal ein Foto von Aufbau und der Ausgangsspannung machen?
die FFT ist ja ziemlich nett, kann ich aber nichts mit anfangen ;-((

Es wird eher so sein, dass der Ausgangsstrom von 200mA etwas viel für 
den MAX1795 ist, da der interne Schalter den Strom durch die Spule auf 
max 0.250A begrenzt. Das wird auch der Grund sein, warum deine 
Stromaufnahme bei sinkender Versorgungsspannung nicht zunimmt. Denn bei 
einem Wirkungsgrad von
unter 90% (Datenblatt seit 5 oben links geht fast garnicht bis 200mA!) 
brauchst Du auf jeden Fall mhr als 250mA Strom durch die Spule.

Gruß
ar.

Autor: Christoph S. (mcseven)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, das sagte auch der TechSupport, aber das kann ich widerlegen :)

Ich kann aus dem Teil 450 mA herausziehen bei 3V Eingang. Es quietscht 
dann zwar ziemlich, aber am Ripple von 0.7V ändert sich nichts. Nur in 
der FFT verschieben sich die Peaks, weil er vermutlich das 
Tastverhältnis und PWM Grundfrequenz ändert.

Auch wenn ich ihn mit 40mA belaste, ist der Ripple von 0.7V (ohne Cs) 
da.

Photo von der Ausgangsspannung mit 2x 470yF, Plan und Layout anbei...

Kann es sein, dass der einfach kaputt ist? Weil ein anderes Problem der 
Shutdown ist. Wenn ich mit der Eingangs-U an die Shutdown-Spannung (~3V) 
komme, zeigt der a) kein Schmit-Triggerverhalten, sondern eine 
nicht-lineare Abnahme der Vout bis auf ca. 2V und b) verbraucht bei 1V 
immer noch 50mA, und es sollte doch die Batterie vor dem Tief-Entladen 
schützen...

Danke für Deine Hilfe :)
Christoph

Autor: axelr. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die ganze Unwegsamkeiten, die Dir der MAX beschert, liegen im 
Layout  und in der Wahl der Kondensatoren begründet. Das nehme ich 
zumindest stark an.
>> ..ripple in
>> these devices does not exceed the product of the
>> switch current limit and the filter-capacitor equivalent
>> series resistance (ESR).
steht im Datenblatt.

Hizukommt, so ich es jedenfalls gemessen, das die Eingangsspanung 
mindestens genauso gut gefilter werden muss, wie die Ausgangsspanung. 
Die heftigen Stromspitzen im Eingang lassen hier die Spannung arg 
zusammenbrechen. Diese Einbrüche übetragen sich 1 zu 1 auf den LBI 
Eingang. Der scheinbare lineae Zusammenhang des Sleepmodes hängt direkt 
damit zusammen.

Die 100nF Abblockkondensatoren sind zu weit vom IC entfernt. Normale 
Elkos funktionieren bei diesen hohen Frequenzen garnicht. Da helfen auch 
keine 1000uF am Ausgang.

Ich habe in meinem Design 100nF direkt am Chip und gleich daneben 
2x22uF/6.3V Keramik C in 1206 sowohl im Eingang, als auch am Ausgang. 
Die Drossel ist bei mir eine Würth 22uH WE-PD4 Bauform "S"
http://www.we-online.de/we_web/emc/eisos/alg/showp...

Was verwendest Du für eine??!?
Im Anhang habe ich versucht, eine Layoutempfehlung zu geben.

Gruß
AxelR.

PS.
Bin ich neben Dir der einzige hier im Forum, der sich damit beschäftigt?

Autor: axelr. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ok. Das Layout ist kaum zu erkennen - war ja klar :-(

Ich habs nochaml in "Reinform" angehangen.
Alle NICHTEAGLE Benutzer mögen mir verzeihen.

AR.

Autor: Christoph S. (mcseven)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah ok, sag mal hättest Du so eine Schaltung zufällig grad aufgebaut und 
könntest mir die leihweise zur Verfügung stellen? Tät die gern mit 
meinen Tools durchmessen, und kann selbst nicht so klein ätzen... Würd 
Dir natürlich Porto und so bezahlen.

Danke,
Christoph

Autor: axelr. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe ich nicht als einzelne Baugruppe, nur als Komplettgerät ;-((
Ich habe allerdings noch den Prototypen auf Universalplatine irgentwo 
rumfliegen. Damit habe ich die verschiedenen Spulen getestet. In diesem 
Zusammenhang bin ich auch von den Elkos weggekommen und habe KeramikC's 
eingesetzt. Das Teil müsste theoretisch noch irgentwo sein..
Ist aber ein MAX1797.

axel.ruehl ätt gmx punkt de

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.