www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Analogwert an Digitalem Input-Pin beim PIC16F876


Autor: Jan Purrucker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

ich baue gerade einen Datenlogger. Dieser soll in ein Gehäuse mit einem 
Stecker eingebaut werden, an dem man diverse Schalter und Analogwerte 
anschließen kann. Nun ist es so, dass ich dafür einen vielpoigen Stecker 
bräuchte, den ich aus Platzgründen (und Kostengründen) nicht nehmen 
will.
An dem Stecker (Datenlogger) sollen einmal nur Analogwerte eingelesen 
werden, und einmal nur Digitalwerte.
Daher meine Frage:

Kann ich die Analog-Pins (Eingänge) mit denen der Digital (Eingänge) 
einfach brücken?, und dann z.B. über einen Schalter der Software sagen, 
ob ich Analog, oder Digital einlesen will?
Gemischte Analog-Digital-Eingänge wollte ich schon nehmen, aber ich kann 
diese nicht nehmen, da diese für etwas anderes reserviert werden müssen.

Mein konkretes Problem: Ich will z.B. den UART (RX, TX) mit zwei 
Analopins brücken, damit ich mit einer Steckverbindung (3polig mit GND) 
den Datenlogger auslesen kann, danach den PC abstecken, den UART (wie 
auch immer deaktivieren) und dann 2 Analogwerte mit dem Datenlogger 
einlesen.
Arbeitet der PIC 18F876 dann noch normal, wenn er am deaktivierten UART 
ein analoges Signal vorfindet?
Eine andere Pinkonfiguration ist wie gesagt nicht möglich. Es bliebe nur 
einen mehrpoligen (5polig) Stecker zu verwenden.


Für hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar.


Gruß
Jan Purrucker

Autor: Jan Purrucker (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal,

hier ein kleines Bild, das mein Problem verdeutlichen soll.
Ich bräuchte hier nur einen 3-poligen Stecker, da ich entweder den 
PC(UART) anschließe, oder einen analogen Wert eingebe.
Für Hilfen wäre ich sehr dankbar.

Gruß
Jan

Autor: Marc989 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

was du vorhast geht grundsätzlich.
Aber wieso schaltest du nicht die analogports auf digtal um? Das wäre 
die einfachste Lösung?
Ich habe in einer schaltung auch so eine doppelbelegung per verdratung, 
da ich einmal zwischen analog und inputcompare umschalten will.
Aber wenn es nur ums reine einlesen der digitalen/analogen daten geht, 
würde ich einfach per software den port umschalten.

gruß Marc989

Autor: Jan Purrucker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marc,

die TX und RX Pins sind ja leider keine Analogports. Pinbelegung kann 
ich leider nicht ändern. Meine Frage ist nun, ob der µController 
fehlerfrei weiterläuft, wennn an den Digitalpins Rx und Tx ein 
Analogsignal anliegt.
Hat das schon mal jemand probiert. Im Datenblatt steht darüber nichts. 
Und sonst findet man zu diesem Thema auch fast nichts, da das ja fast 
keiner macht ;-)
Für Hilfen wäre ich nach wie vor sehr dankbar.

Gruß
Jan

Autor: Franko Phil (sgssn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RX ist ein Eingang, TX ein Ausgang. Das ist ein Problem. Wenn also die 
Analoge Eingänge tatsächlich mit einer analogen Spannung versorgt 
werden, ist der UART-Modus abzuschalten, der TX-Pin in einen digitalen 
Eingang zu wandeln. Dann seh ich kein Problem.

Gerhard

Autor: Jan Purrucker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerhard,

vielen Dank für die rasche Antwort.
Ich werds mal versuchen, und an dieser Stelle wieder berichten.

Gruß
Jan

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja,
es geht.
Du kannst ja den UART deaktivieren, wenn Du analog mißt.

Autor: H. W. (digger72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist kein Problem, einige Port-Pins bei den PIC-Prozessoren als
digital oder analog zu konfigurieren.
Aber die reinen Digitalports mögen keine Analogsignale
speziell zwischen High und Low und reagieren mit erhöhter
Stromaufnahme.

Gruss Digger

Autor: Francesco Na (franceso-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Gefahr dabei ist, daß du die Ports zerstörst.
In diesem Falle würde ich die Analogports nehmen, und wenn RS232 
gebraucht
wird, dies per SW rs232 realisieren, ohne das HW rs232 Modul zu nehmen.

Autor: FBI (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
man könnte z.B. auch ein 74HC4053 (analog multiplexer) o.ä. dazwischen 
hängen.

CU

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.