www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK500 defekt?


Autor: Ulrich (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann mir jemand helfen? Ich schalte es ein und dann passiert das auf dem 
Video. Die anderen LEDs sind normal

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2. Teil

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst Du das auch in Worte fassen, mein Videoplayer ist defekt...

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Travel Rec.:

ist wie bei SETI.

Es gibt x1 Leser in diesem Forum
Davon benutzen x2 ein STK500.
Davon laden x3 das Video runter.
x4 davon können es abspielen.
x5 davon kennen den Fehler
x6 davon antworten dann auch.

Die Hoffnung also bleibt. ;)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: pumpkin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
file is corrupt. nice. nunja, bei mir gehts halt auch nich.

pumpkin

Autor: Marten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Handbuch zum STK500 steht:
Table 7-1. Troubleshooting Guide

The status LED is blinking
slowly
There is a short circuit on
AREF
Resolve the short circuit.

The status LED is blinking
quickly.
There is a short circuit on
VTARGET.
Resolve the short circuit.

Also hast du wahrscheinlich bei VTarget nen Kurzschluss...

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Stromaufnahme bei 8V= beträgt 70mA

Wenn ich das STK500 einschalte und die Spannung langsamm auf 8V 
hochdrehe leutet die Status LED wie gewünscht durchgehend grün. Wenn ich 
nun das STK500 aus und wiedereinschalte ist Sie rot und jede Sekunde 
blitzt kurz grün auf. Direkte kurzschlüsse kann ich ausschließen VTarget 
und VRef sind nicht gejumpert. Allerdings habe ich beim Letzten Betrieb 
mit dem STK zuviel Strom entnommen.impulsweise ca.1-2A

Was könnte ich dabei geschrottet haben? Gibt es irgendwelche Bilder von 
Spannungsverläufen an bestimmten Messpunkten? Dann könnte ich ja mal 
nächste Woche ein Oszilloskop dranhängen.

Autor: Johannes A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn die LED rot steht und jede Sekunde einmal grün blitzt, erkennt 
das STK500 keine oder eine stark abweichende VTarget ...
Bei einem externen Target ist ein übliches Problem, dass die VCC am 
ISP-Stecker fehlt ...
Der Fehler tritt auch auf, wenn Du eine 3,3V VTarget extern einspeist, 
aber die Board-VTarget auf 5V steht ...

Dass Du was geschrottet hast, halte ich erstmal für unwahrscheinlich. 
Das STK500 ist ziemlich robust.

Gruß Johannes

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe keine Fremdspannungen verwendet.Wenn überhaupt nix 
angeschlossen ist konnte ich folgenden Effekt erkennen:

Wenn ich per AVR Studio VTarget auf 1,1V stelleleutet die Status LED 
grün. Messen kann ich dann an VTarget 1,3V

Wenn ich nun VTarget auf 1,2V stelle leutet die Status LED rot mit dem 
im Sekundentakt aufblitzenden Grün.
Messen tu ich dann 0,2V (Ist ein 5Euro Messgerät). Wenn ich im AVRStudio 
"Read Voltages" drücke ließt er 1,0V ein.????

Wenn ich auf 5V stelle messe ich das gleiche un bei "Read voltages" 
ließt er auch 1,0V wieder ein

Und jetzt merke ich folgendes: Wenn ich den VTarget Jumper setze leutet 
die LED darüber stärker und die Stauts LED wird grün. Wenn ich den 
Jumper wieder ziehe leutet die Status LED wieder rot.

IOch könnte wetten dass, das früher nicht so war.

Das Verhalten ist doch nicht normal am STK...

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn ich VTarget auf 5Volt einstelle und die Stautsled mal auf Grün 
ist messe ich 5,4V anstatt 5V

Autor: Johannes A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch, das Verhalten ist normal, weil der Targetbereich des STK500 immer 
eine gewisse Minimalspeisung über die Pegelwandler von RESET und den 
RS232-Signalen erfährt, die mit bipolaren Transistoren gebaut sind, und 
daher im Bereich von 1,2-1,3V "kritisch" reagieren.

Die "Read Voltages"-Funktion sollte zwar auch kleiner 1V ergeben können, 
aber weil das eine Software-Frage ist, kann da auch mal was "falsches" 
herauskommen - ist aber egal, weil in dem Spannungsbereich eh kein AVR 
mehr mitmacht.

Letztendlich, und da bist Du nun ja auch schon selber drauf gekommen, 
die VTarget ist immer nötig, und wenn sie nicht von außen kommt, 
muss der Jumper auf dem STK gesteckt sein, sonst kann einfach nichts 
laufen.

Wenn das mal nicht so ist - oder früher nicht so war :-) - würde ich mal 
annehmen, dass in der Targetschaltung irgendwas den On-Board-Regler des 
STK (LM317) in die Fold-Back-Begrenzung getrieben und daraus nicht mehr 
entlassen hat. Sowas geht manchmal ganz schnell, und ist mitunter 
ziemlich mistig zu finden...

Gruß Johannes

Autor: Johannes A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und wenn ich VTarget auf 5Volt einstelle und die Stautsled mal auf
> Grün ist messe ich 5,4V anstatt 5V

Das kann bei einem 5€ Messgerät schon mal passieren. Solche Teile haben 
schon mal 2% Fehler bezogen auf den Messbereich. Und der ist selbst bei 
teureren Teilen für Messungen um 5V immer der 20V-Bereich...

Gruß Johannes

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gehe nicht davon aus das das Messgerät um 0,4V falsch mist. Aber ich 
werde dies natürlich überprüfen.

Wie ist das bei euch? Kommt da immer das raus was eingestellt ist?Wenns 
dann bei mir nicht so ist müsste ja was kaputt sein.

Und Wenn ihr VTarget nicht mit dem Rest verbindet und auch sonst nichts 
angeschlossen habt. Wenn dann VTarget auf 5V eingestellt ist, leuchtet 
dann die Status LED grün oder rot?

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir hat das STK definitiv einen Unterschied von 0,2V zwischen der 
Spannung die ich einstelle und der die anliegt!
also wenn ich 5,0V einstelle bekomm ich 5,2V gemessen und wenn ich auf 
"read voltage" drücke kommt 5,1V
mit wiederholtem drücken von read und set im avr-studio kann ich so die 
spannungsleiter hochlaufen ;-)
ist nicht weiter wild, aber musste ich auch erstmal feststellen...
und mein messgerät ist kein 5€ teil sondern kostet knapp 100€ ... wobei 
mein ossi die gleichen werte zeigt; sollte also stimmen.

gruß
fabian

Autor: Johannes A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann es heute nicht mehr messen, weil mein STK gerade in der Firma
herumliegt. Aber +/-0,2V sollten soweit normal sein - die AREF ist halt 
die eigene Vcc, und die von einem 78L05 erzeugt wird, von der die 
VTarget per PWM über eine einfache RC-Filterkette mit einem LM358 und 
einem LM317 erzeugt wird. Da sind schon ein paar mehr Prozente 
Grundfehler drin...

Ansonsten sollte nur mit gejumperter VTarget und wirklich nichts weiter 
auf dem Board, also keinerlei Kabel und auch keinem Chip in irgendeinem 
Sockel, die Status-LED immer voll grün leuchten.

Gruß Johannes

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht irgendwo metallspäne/kleine lotkügelchen oder sowas die sich 
auf dem STK500 eingenistet haben? ist mir mal bei ner reihe selbst 
hergestellter Platinen passiert ... (nicht direkt nach der herstellung, 
sondern nachher im "betrieb")

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.