www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Netzgerät für Radix Sprühätzer


Autor: Christian Engel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe einen Radix Sprühätzer (Duo-Spray) relativ günstig gebraucht 
gekauft. Habe nur ein kleines Problemchen - es ist kein Netzgerät dabei 
gewesen.

Kann mir jemand einen Rat geben, welches Netzteil ich verwenden kann?
Im Grunde benötige ich die technischen Daten. Welche Spannung (AC/DC), 
in welcher Höhe und mit welchem Strom muss das Netzgerät leisten?
Habe im Ätzer eine geteilte Klinke geshen. Muss ich beim Anschlußstecker 
auf etwas bestimmtes achten oder ist es eine Standardklinkenkupplung?

Gruß aus Wolfsburg

Christian Engel

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe selbes Ätzgerät mit einem altem PC-Netzteil am laufen.
Du brauchst ca. 5V (6-7 würden auch nicht schaden) und ein paar 
Amperes...

Das PC-Netzteil liefer auf 5V bis zu 10A; bei einer Messung habe ich 
festgestellt, dass ich ca. 2,6A pro Saugrohr benötige...

Autor: Christian Engel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas,

ist es eine einfach Klinkenbuchse die ich dort anschliessen darf?

Gruß

Christian

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für mich sieht das aus wie bananenstecker...

irgendwo hab ich mal ne anleitung gesehen wie man sich zu dem teil ein 
netzteil baut, finde ich aber grad nicht...

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe das Orginalnetzteil hier vormir und es sind 9V Wechselspannung 
bei 1,9A  und ein Klinkenstecker mit Innenloch (5,5mm/2,3mm).

Mfg Marco

Autor: unsichtbarer WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Klinkenstecker mit Innenloch
Das dürfte ein Hohlstecker sein...
Klinkenstecker heissen "Klinkenstecker", weil sie eine Klinke haben mit 
der sich bei der Buchse einklinken (so wird der Stecker in der Buchse 
gehalten).

genug kluggeschissen.

Autor: Hochfrequenz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Motoren besitzen 4mm-Bananenstecker. Übliche Laborware, die bei 
reichelt / Conrad,... erhältlich ist.

Pro Motor benötigst du ca. 15 bis 18VA. Bespiel: Ich empfehle ein 
Netzteil: 0.. 30V mit 0...6A. und stelle es auf 5 V ein. Dann wird die 
Stromaufnahme bei etwas unterhalb von 4A liegen.

Kostenpunkt, ca. 120,- Euro. Solch ein Netzteil braucht man ja immer 
mal. Dann wird die Stromaufnahme bei etwas unterhalb von 4A liegen. Die 
Spannung oder der Strom muß unbedingt regelbar sein, da du feststellen 
wirst, daß man die ideale Rotationsgeschwindigkeit selbst einregeln muß.




Marco

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.