www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fusebits gesetzt, nichts geht mehr


Autor: Schwamm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe bei einem ATmega8 das Fusebit welches für den Oszillator 
zuständig ist auf einen falschen Wert gesetzt.
Vorher: Intern 1Mhz alles funktionierte.
Nachher: Externer Oszillator nichts geht mehr, war bestimmt falsch.

Ich hatte einen 16Mhz Quarz + 2xC an Xtal1 und Xtal2 angeschlossen.

Programmieren tue ich das ganze über ein ISP Kabel am Parallelport mit 
BASCOM.

Gibt es eine Möglichkeit das ganze wieder Rückgängig zu machen?

Danke

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den richten Quarz anschließen ext.

Autor: Schwamm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Also einen Externen Takt auf XTal1?

Gibt es noch eine andere Möglichkeit?

Danke

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einen Externen RC Oscillator vielleicht?
passierte auch mal bei mir

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nachher: Externer Oszillator nichts geht mehr, war bestimmt falsch.

Das war falsch.
Ein Quarz ist kein Oszillator.
Ein Oszillator enthält einen Quarz + Zusatzbeschaltung damit
der Quarz schwingt. Der Mega enthält ebenfalls diese Zusatz-
beschaltung. Die ist aber nur dann aktiv, wenn du die Fuse-
bits auch auf Quarz einstellst. Wenn du Oszillator einstellst
wird die Mega-interne Zusatzbeschaltung abgeschaltet. Dadurch
kommt der Quarz aber nie ins schwingen.

Schliess an XTAL1 eine Schwingung an. Wenn du noch einen Mega8
hast, dann programmier den so, dass er einen Pin toggelt.
Von diesem Pin kannst du den XTAL1 versorgen und der tote
Mega8 sollte sich wieder melden. Ansonsten kannst du alles
nehmen, was schnell genug schwingt: zb einen Multivibrator
mit einem 555 aufgebaut.

Autor: Schwamm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Also ich habe noch einen Funktionsgenerator. Der macht ein TTL Signal 
von 10kHz. Also wenn ich das richtig verstehe einfach Plus vom 
Rechtecksignal an Xtal1 und Gnd an Gnd. Dann klappt das?

Danke

Autor: Schwamm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Super läuft wieder.

Dankeschön


Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.