www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FT245BM o.T.


Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
weiss dass ich hier off topic bin, aber habe sonst keine Möglichkeit.

Suche jemand der den FT245BM von FTDI einsetzt. So zum
Informationsaustausch. Bitte melden.

Johannes

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

meld

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Matthias und Danke,

hab drei Phänomene entdeckt, für die ich nur rudimentäre
erklärungsansätze habe. Würde mich interessieren ob du die selben
probleme hast, und wie du dir meine Proble erklärst, und was man
dagegen machen kann.

- Packet mit dem vielfachen von 62 Bytes brauchen ewig, nähmlich so
lange wie der LatencyTimer eingestellt ist.
Mein Erklärung: 62Datenbytes+2(FTDI Protokollbytes)=64 Byte=Anzahl der
Bytes die mit einem IN Transfer übertragen werden.
Wenn also 64 Bytes beim Host ankommen sendet der einen weiteren
IN-Request, worauf der FT245BM mit einem NAK antworten müsste, dies tut
er aber erst nach ablauf der des LatencyTimers. Kann das leider nicht
nachprüfen, habe keine USB Analyzer.

-Wenn ich einen EventCharakter spezifiziert habe, und diesen immer nach
meinen Daten sende, dürft der LatencyTimer keinen Enfluss haben. Dies
ist aber der Fall, und zwar bei 1ms und 2ms. Da bricht die Datenrate
völlig ein.
Meine Erklärung: Der Timerinterrupt(auch wenn der nichts macht) kommt
so oft, dass der chip das normale programm nicht mehr abbarbeiten kann,
darum wird es langsamer

-Mein Chip "stürzt" oft ab, muß dann die READ Leitung des EEPROMs aus
High legen, das ding neu "booten" mit dem Programm vidpidfix.exe
EEPROM-Neu bespielen, klappt.
Erklärung: keine

Falls du vorschlaäge, erklärungen, workarounfs .... hast, ich wäre
dankbar.


johannes

Autor: BernhardT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Johannes ,
ich habe bisher nur  einwenig mit den FTDI 232 und 245 BM rumgebastellt
und kann dir zu deinem ersten Problem nicht sagen. Allerdings hat der
Volker Klabunde
http://home.t-online.de/home/holger.klabunde/usb/usb.htm ja auch einige
Merkwürdigkeiten bei den 245ern festgestellt.
Was die Abstürze angeht, hatte ich genau das gleiche Problem. Erst
nachdem ich von externer Stromversorgung auf Buspowered mit
Dämpfungsperle umgebaut haben waren sie weg (und sind aber auch kein
einziges mal mehr aufgetreten). Ich vermute das waren  evtl. Störungen
die über die Stromversorgung gekommen sind. Ich misstraue aber auch der
Resetlösung von FTDI.
Gruß Bernhard

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.