www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MMC Karte am AVR


Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich hab hier schon seit einiger Zeit eine 8MB MMC Karte samt Sockel
rumliegen und bin noch nicht dazu gekommen sie mal endlich an einen AVR
zu klemmen. Zur Verfügung steht ein 2313 Testboard (was aber wegen dem
fehlenden HW-SPI nicht so toll ist), ein 4433, ein 8515 und ein
Mega16.

Eigentlich wollte ich den 4433 zum testen nehmen wegen der einfachen
Handhabung... nunja aber wie läuft das ganze? Die Sandisk Manuals lese
ich gerade brav, frage mich aber wie das Hardware SPI der AVRs nun
funktioniert. Schicke ich einfach ein Byte in das entspr. Register und
es wird an die MMC geschickt? Und genauso wieder zurück?

Zum Testen möchte ich am liebsten so eine Art Terminal bauen.
PC-AVR-MMC um dann am PC Befehle an die Karte zu schicken und die
Ergebnisse gleich auf den Bildschirm zu bekommen... aber mal sehen ob
ich so weit komme.

Physikalisch werde ich die DataOut Leitung der MMC direkt an den AVR
löten und DataIn, CS, SCK über Spannungsteiler (je zwei SMD
Widerstände). Ist das ok so für's erste?

So wie gesagt. Ich hab leider keine Ahnung wie das HW-SPI der AVRs
funktioniert. Projekte die SW-SPI nutzen hab ich gefunden, die sind mir
aber erst mal zu kompliziert. Wenn ich das schon in Hardware habe, will
ich es auch nutzen.
Kann man das mit dem UART vergleichen? Wenn ja, wär es ja recht
einfach. Hat zufällig einer von euch schon mal sowas in der Art gemacht
(HW-SPI)?

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ha!

Da hab ich doch echt ein Programm gefunden im Internet g. Für den
8515 zwar, aber das umschreiben auf den 4433 wird wohl nicht besonders
schwierig.

Hier mal die paar Schnipsel die angeblich ausreichen für die SPI
Kommunikation:


  ldi temp,0B11011000      ;set up spi control register
  out spcr,temp

  ldi temp,0B10011001      ;R/W first byte of control word
  out spdr,temp

  in bit_lo,spdr        ;copy spdr register to bit_lo register


Ist das wirklich so einfach? Wenn ja dann freu ;)
So, jetzt erst mal ein paar Stunden schlafen.

Autor: BernhardT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco, vieleicht hilft das weiter
http://homepage.ntlworld.com/seanellis/mmcserial.htm
Gruß Bernhard

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank euch beiden, aber das ist nicht das was ich suche...
leider.
Hab ja schon selber das Internet durchforstet aber bis auf die eine
Quelle (Codeausschnitt oben) benutzen alle Software SPI.

Ist eher so eine grundsätzliche Frage von mir: Wie nutze ich das
Hardware SPI Inferface? An eine MMC könnte ich es zur Not auch selber
basteln, da gibt es ja massig Infos (z.B. der Link von Bernhard).

Grüße,
Marco

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast du schon mal bei www.mp3projects.com gesucht

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.