www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Motor über µC ansteuerung geht nicht


Autor: Manfred Brunnhofer (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo leute.

Also mein problem: Ich muss über nen ATMEL 89C2051 Motorn ansteuern.
Ich habe die Ausgangspins des Controllers zu nem ULN2004A Treiber
gschalten und von diesem zu 12V Relais. Wenn ich nun nen Motor dran hab
fängt das Programm mehrmal von vorn an, ohne verbraucher gehts aber.
Was muss ich da beachten wenn ich nen Motor ansteueren will???

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

verstehe ich das richtig, die Schaltung geht mir Relais ohne Motor,
aber nicht mit Motor? Finde ich ziemlich eigentümlich. Daher sind auch
meine Ideen evtl. etwas weit hergeholt. Ich hatte mal Probleme mit
einem 8051, da kam es zu Fehlfunktionen beim Einschalten von Licht,
Kühlschrank etc. Vielleicht ist in diesem Fall auch eine Störung durch
den Motor gegeben. Versuche einmal den Motor in der Nähe des
Controllers - aber manuell - zu schalten, vielleicht tritt dann ja auch
ein Fehler auf. Dann sollten auf jeden Fall geeignete Entstörmassnahmen
ergriffen werden.

Viele Grüße

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

evtl. bricht die Sapnnung beim Motoranlauf kurz zusammen und der uC
macht einen Reset (Power-On-Reset)...

Gruss
A. Arndt

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manfred

Ich sehe im Plan keine Freilaufiode und Blockkondensator für das
Relais.

Im ULN2004 sind ja welche drann aber die Wirken nur wenn de se auch an
Vcc Anschließt (Vieleicht vergessen)

Ohne Blockkondensator schlägt der anzugstrom evtl. bis auf den
Controller durch (Wie hier ja schon angesprochen) also mal pauschal mit
200-500µF Plattbügeln um zu sehen.

Immernoch nicht weg ?

Häng mal aus Spaß ne Glühlampe mit ähnlicher Leistung wie der Motor als
Verbraucher drann.

Klimpern die Relais immernoch ?

Wenn ja dann haste vermutlich Controllernetzteil und zu Schaltende Last
an der selben langen Zuleitung und der Einschaltimpuls vom Motor
schlägt übers Netzteil zu.

Als Vorläufige Lösung nen einfaches Netzfilter vor den Motor setzen
oder die Zuleitung für diesen von woanders holen bzw. die Versorgung
des Controllers besser Entkoppeln.

Mehr fällt mir jetzt nicht ein.
Vieleicht is ja was für dich dabei.

Autor: Manfred Brunnhofer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also 1. mal ein Dankeschön auf die schnellen antworten. ALso das Mit dem
Blockkondensator hab ich schon probiert jedoch nur mit 1µF Parallel zum
Motor , das funktioniert auch aber für meinen Fall kann ich nicht jeden
Motor so entstören da einige schon bestehend sind un meine schaltung
nur eine erweiterung ist.
Was gibt es sonst noch für schutzmaßnahmen??
Freilaufdiode hab ich auch schon probiert, ohne erfolg.
MFG
Manfred

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Manfred!
Aha, fenschliche Fütterungsautomaten :-). Das sind doch
Kollektormotoren oder? Unbedingt RC-beschalten. Möglichst nahe am Motor
(100R+100n). Steuer und Leistungsteil mechanisch soweit es geht
auseinander(möglichst geschirmt).Netzfilter in Richtung Leistungsteil.
uC-Masse nicht mit PE verbinden,erfordert allerdings Schutzklasse II
Dein Hauptprobl. dürfte eigentlich der Funke sein der beim chalten über
den Kontakten entsteht. RC-Beschaltung hilft zwar aber el.Lastrelais
mit Nullspannungsschalter und RC-Besch.wären die bessere Wahl.

MFG Uwe

Autor: Manfred Brunnhofer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo UWE!

Ich danke dir für deine Antwort. ICh bin der selben Meinung wie du, das
der Funke beim Schalten der relais die Ursache dafür ist. ICh hab jetzt
mal parallel zu den Schaltkontakten einen 0,033µF Kondensator(hatte ich
gerade daheim) in serie mit  nem 200 Ohm Widerstand geschalten und es
scheint zu funktionieren.

Was ist eine relais mit Nulldurchgangsschalter eigentlich???

MFG
MANFRED

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Manfred!

el.Lastrelais sind eigentlich nichts anderes als ein Optokoppler mit
Triacausgang. Die meisten haben gleichzeitig noch einen Schalter
integriert der das Zuschalten der Last nur nahe dem Nulldurchgang
gestattet, was bekanntlich Störungen stark mindert. Sie sind in den
unterschiedlichsten Varianten verfügbar und kosten teilweise nicht viel
mehr wie ein normales Relais. Das beste aber ist die Ansteuerung, es
ist ja eine LED. Mit 10mA kann man meist die
uC-Ausgänge direkt benutzen.

MFG Uwe

Autor: Manfred Brunnhofer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Uwe.

DAnke für deine Erklärung! Aber ich probiers trotzdem weiter mit meinen
herkömmlichen Relais weil mir momentan keine anderen zur Verfügung
stehen. Danke aber für die erklärung
mfg
Manfred

Autor: Manfred Brunnhofer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab jetzt mal einen schönen gemeinsamen Massepunkt hergestellt
und jedem Relais ne Freilaufdiode zugeschalten und die Kontakte über
nem RC Glied (0,033µF X2/290R) entstört und es scheint zu funktionieren
hab bis jetzt noch keine Störung gehabt.

Ich bedanke mich für die tollen und schnellen Antworten auf meine
Frage!!!!!
MFG Manfred Brunnhofer

Autor: ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

so probleme hatt ich auch mal. abhilfe schafft ein rc-glied überm
relaiskontakt (haste ja schon probiert) oder auch ein varistor. dann
hab ich noch das controllernetzteil mit einem ordentlichen netzfilter
versehen (2 spulen + kondi) und siehe es geht. bei mir schien es damals
so das die entstörmassnahmen an den relais null effekt hatten. erst
nachdem der netzfilter eingebaut war gings wunderbar. allerdings hatte
ich dann auch keine lust mehr den spass nur mit netzfilter und ohne die
relaisentstörmassnahmen zu testen. kann sein das bei mir damals auch
nur beides in verbindung funktioniert hat.


mfg ronny

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.