www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik HP45 wieder flott machen !?


Autor: N. K. (bennjo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
mir ist heute durch puren Zufall ein gut erhaltener HP45 aus dem Jahre 
1973 in die Hände gefallen. Leider schaffe ich es aber nicht, ihn zum 
Laufen zu bringen. Netzteil geht. Hab ihn aufgemacht...alles voller 
Kupferoxid...hab das mit dem Dremmel mal so gut wie möglich entfernt. 
Leider immer noch keine Funktion. Gibt es irgendwelche typischen 
Problemstellen?
Oder kennt jemand eine Seite mit Schaltplänen zu dem Rechner?

Aber allein das Ding auf zu machen, und zu sehen, wie man vor über 30 
Jahren sowas realisiert hat war schon ein Abenteuer :-) ... Wieso hat 
man früher die IC's eigentlich aus diesem weißen Keramik-Material 
gefertigt?


Gruß,
Nikias

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde mal sagen, da ist ne Totaloperation fällig! Bei diesem Alter sind 
wohl die allermeisten Elkos ausgetrocknet, also alle tauschen. Dann 
haben eben diese weißen Keramik-ICs Whisker-Probleme (grade bei hohem 
Alter), dann kannst du Fehler lange suchen! Mein Rat: Entsorgen! Ich 
arbeite in einer Reparaturabteilung und habe oft Baugruppen aus den 
70ern da, da ist eine Reparatur immer recht aufwändig, obwohl auf den 
Dingern nicht viel drauf ist!

Autor: Ale (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Grüne/Blaue Substanz sind verschiedene Kupfer Carbonate, sie sind 
sehr giftig.

bei www.hpmuseum.org, es gibt Ifos zu diesen Alter Taschenrechner.
Sie haben ein schalttungsregler, 4,5 V -> 6V, ganz einfach ein Paar 
Transistoren, und ein Transformator. Guck mal ob es geht.

Es hat 6 ICs, 3 in der mitte sind ROM, die Große glaube es ist die ACT. 
Wenn es geht nicht, es ist nicht viel mehr zu tun. Vielleicht jemand 
macht ein "simulator" mit einer Paar CPLDs.

Meine HP-45 ist nicht bei mir jetzt, nur meine HP-67.

Ich hoffe es hilft.

Autor: N. K. (bennjo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hört sich ja an als ob das ein hoffnungsloser Fall ist - schade.

Zu den Kupferkarbonaten...hab grad mal bei wikipedia nachgeschaut, da 
steht Gesundheitsschädigend, nicht "sehr giftig". Könnte mich jemand 
diesbezüglich aufklären. Bin da gestern doch sehr unachtsam mit 
umgegangen...und hab beim wegdremeln sicherlich eine ordentliche 
Staubmenge eingeatmet.

Gruß,
Nikias

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie sieht denn das teil aussen aus?
wenn's noch gut aussieht in kunstharz verpacken und als briefbeschwerer 
verwenden. ;-)

Autor: Ale (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Kufper (II) Carbonathydrat (Malachite und Azurite) gibt R22 und R36.

R 22 Gesundheitsschädlich beim Verschlucken
R 36 Reizt die Augen.

Ich habe gedacht war ein bischen mehr giftig (Habe es so gehört in einer 
Toxikologiechen Vorlesung, ich bin Chemiker), trozdem wurde ich es gar 
nicht essen !


Ale

Autor: N. K. (bennjo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Fragensteller:

Also ich würde sagen das Teil ist bis auf den Akku, und das es nicht 
mehr tut in einem 1A Zustand :-) ... sogar mit orginal Etui, Netzteil, 
Garantieschein, Deutscher Bedienungsanleitung und 2 Kurz-Referenzen 
(Deutsch und Englisch)...sieht alles aus, wie grad gekauft...und fast 
nicht benutzt :-)

Vor allem das HP-Netzteil ist sehr Stylish...Ich glaub ich bin zu spät 
geboren in den 70ern hat man eben noch was ordentliches bekommen für 
sein Geld :-) (wobei das natürlich ganz schön viel Asche war, damals)

Also dafür das das ja quasi erst der 2. RICHTIGE Taschenrechner 
überhaupt war...ist es echt erstaunlich...heutige sind eigentlich auch 
nicht viel besser.

Das Handbuch ist was zum schmunzeln. Die Operationen werden immer im 
Vergleich zum Rechenschieber dargestellt...mit dem Ergebniss, dass es 
mit dem HP45 natürlich viel einfacher und genauer geht :-)
Auch die Beschreibung der Akkulaufzeit: "Bei Dauergebrauch reicht der 
Akku 3h ...wenn Sie den Rechner immer zwischen den Berechnungen 
ausschalten sogar einen ganzen Arbeitstag..." LOL :-)

Gruß,
Nikias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.