www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Neon-Röhre


Autor: florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich hab ne frage betreffend Neon-Röhren.
Ich möchte ein gerät bauen, mit welchem es möglich sein soll,
verschiedenste Farben zu erzeugen. Ich habe mir das folgendermaßen
vorgestellt: Es sollen 3 Neon-Röhren (RGB) in einem Gehäuse
untergebracht werden. Jede Röhre soll über einen Dimmer angesteuert
werden (8 Bit Auflösung). Je nach intensität der einzelnen Farben
sollte dann eine "Gesamtfarbe" entstehen.
Doch nun mein Problem: Ich habe verzweifelt nach Schaltungen gesucht,
mit welchen es möglich ist, Neon-Röhren zu dimmen - bis jetzt leider
ohne Erfolg. Ist es überhaupt möglich?

Ich wäre für eure Antworten dankbar!

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Machbar schon, nur brauchts dazu spezielle Dimmbare Röhren. (Gibt,
glaube ich, auch ne Möglichkeit, das mit ner externen Schaltung zu
machen, ist aber wohl nicht der Hit. Und die Lebensdauer der Röhre
dürfte sich drastisch verkürzen.)
Warum sollen es Röhren sein? Bzw. für was soll das sein?

Autor: florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Ich möchte damit ein Raum-Effekt-Licht machen, mit welchem man
bestimmte Stimmungen erzeugen kann bzw. sollte das ganze zum Beleuchten
von Schaufenstern zum Einsatz kommen.
Ich dachte auch schon an normale Lampen doch ich denke, dass das mit
der Farbmischung bei Neon-Röhren besser funktionieren würde.

Gruß
Florian

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, interessante und informative Seite. Macht Lust auf mehr.

Autor: florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mmerten: Danke für den Link!

So oder so ähnlich sollte das mal aussehen. Wenn ich das jetzt richtig
gelesen habe, brauche ich "nur" ein digitales Vorschaltgerät. Welches
man aber eigentlich auch bei Luxmate kaufen könnte.

Florian

Autor: florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Vorschaltgeräte sind ja nicht grad wirklich billig :(
Hat jemand so etaws schonmal selbst gebaut - oder hat jemand eine
halbwegs genaue Beschreibungwie diese EVGs funktionieren?

Grüße
Florian

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Florian,

die EVG's steuert man über eine Spannung, die zwischen 0 und 10V (1mA
Strom) liegt. Allerdings können die einfachen (billigen) EVG's nicht
auf 0% runtergeregelt werden.
Die Steuerspannung läßt sich leicht mit PWM, einem externen RC-Glied
und einem Spannungsverstärker (OP) realisieren.
Der Nachbau der EVG's lohnt sich meiner Meinung nicht, da zu
umfangreich (komplexe Schaltung und spezielle Spulen) und nur bei hohen
Stückzahlen profitabel. Ausserdem haben wir hier wieder das Problem mit
TÜV-Abnahme. Was den Preis betrifft, muss man nur die richtigen
Beziehungen zu einem Großhändler haben.

Viele Grüße

Tim

Autor: mmerten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@florian:
http://www.irf.com/technical-info/refdesigns/irpldim1e.pdf
Um es aber klar zu sagen, diese Schaltungen sind nichts für
Hobbybastler!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.