www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Steuerung/Regelung Wasserkühlung


Autor: Marty72 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,

bin Newbi und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich will eine
Wasserkühlung regeln bzw steuern und überwachen. Mir fehlt leider total
der Überblick welchen Proz ich wählen soll. Mein Hauptprob. sind die
Ein/Ausgänge. Wenn ich überlege ich benötige ein Jog and Dial (2
Eingänge - interrupt), Display (ca. 7 Ausgänge), 4x Lüfter
(Drehzahlüberwachung 4 Eingänge - interrupt), 2x Temperatur ADC, 1x
Strömungsmesser ADC.

Vieleicht hilft auch switchen(Sorry mir fehlt der Fachausdruck, ich
meine mehrere Eingänge zusammenlegen), aber da fehlt ein bisschen
KNOFF-HOFF.

Für eure Hilfe wäre ich dankbar!

Gruß
Marty

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich persönlich hab jetzt deine Frage nicht verstanden. Du solltest ein
wenig konkreter werden.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erzähl doch einfach "Was" du machen willst und was es "Können" soll
dann können wir auch sagen "was" dafür nötig ist und welcher
Controller evtl. in Frage kommt.

Autor: Vollmer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was auch immer sehr hilfreich ist, wenn Du einfach eine kleine Skizze
als Anhang anfügst.

Aber grundsätzlich würde ich sagen, fang doch einfach mal an
irgendeiner Stelle an, und  teile der Liste dann mit, was nicht klappt.
Frei nach der Devise, ein grosses Problem erst mal in viele kleine
aufteilen.

Gruss
Marc

Autor: Marty72 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Supi,

also ich habe das Problem, ich muss wesentlich mehr Eingänge verwenden,
als z.B. der ATMEGA32 hat. Ich habe da was von multiplexen im Kopf,
also eine Leitung für mehrere Zwecke verwenden. Jetz meine Frage, wie
manage ich das? Außerdem bräuchte ich das ganze noch mit Interrupt.
Also vom PC her kenne ich daß so, wenn ein Interrupt am IRQ2 auftritt,
unterbricht der PC und schaut nach welcher IRQ es denn war. Meine
nächste Frage also, wie kann ich das´beim Atmel Mega32 realisieren?

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Du brauchst 20 Pins, oder? Also erstmal wirst Du wohl gar nicht so
viele Interrupts brauchen. Du frägst einfach immer Deine z.B. 10 zu
überwachende Ports ab. Deine CPU hat ja sonst nicht all zu viel zu tun.
Man nennt diese Methode "polling" soweit ich weiß.

Außerdem gibt es genügend Port-Erweiterungsbausteine, z.B.:

- per I2C
- per Schieberegister
- per Daten-Latch (heißt glaub' so)

Ein Mega8 oder sogar AVR4433 dürfte locker reichen. Die größten AVRs
haben übrigens 53 Pins, Du brauchst nur 20!

Sebastian

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Temperatur brauchst Du auch nicht unbedingt ADC. Es gibt genügend
Temperatursensoren, die ein serielles Signal zur Verfügung stellen
(gibts mindestens 3 Threads drüber).
Hast Du den Durchflußsensor schon im Haus? Üblicherweise sind die
Durchflußsensoren mit Impulsausgang preiswerter als die mit Analogem
Ausgang. Such Dir am Besten erstmal die Sensoren raus, dann kannst Du
besser planen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.