www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ersa Analog 60 vs. Ersa RDS 80


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer Lötstation. Wollte mir eigentlich die 
Analog 60 zulegen. Da bin ich auf die etwas günstigere RDS80 gestoßen, 
die 80W und ne Digitalanzeige hat (die nicht so wichtig). Jetzt bin ich 
ein wenig unsicher, da ich über die RDS80 noch nichts gelesen habe und 
ich nicht weiss, ob der günstigere Preis vielleicht durch etwas 
schlechtere Qualität zustande kommt.

Hat jemand vielleicht mit beiden Erfahrung und kann mir die Unterschiede 
nennen?

Gruß
Andreas

P.S. Hier die Links

Analog 60
http://www.ersa.de/de/produkte/loetwerkzeuge/view-...

RDS 80
http://www.ersa.de/de/produkte/loetwerkzeuge/view-...

Autor: Unfuture (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

der wohl markanteste Unterschied ist das Kabel zum Lötkolben. Das
Kabel von der RDS80 ist wie eine Boa Constrictor, damit kann man
vieleicht jemanden strangulieren, aber Freude beim Löten käme damit
bei mir nicht auf. Ich würde gleich die Analog 80 kaufen, da hast
Du das flexible und hitzebeständige Kabel, die Sensotronic-Regelung
und die 80 Watt bzw. genug Leistung für so ziemlich jede Anwendung.

Unfuture.

Autor: N. K. (bennjo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab die ERSA60 ... damit kann man alles machen, wofür man einen 
Lötkolben verwenden kann. Alles darüber hinnaus ist IMHO unnötiger 
Schnickschnack.

Gruß,
Nikias

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz klar Analog 60 oder sogar 80, preiswert, robust und zuverlässig.

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie unterscheidet sich die analog 60 von der weller wtcp ??

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sie ist deutlich preiswerter.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die Antworten. Ich denke auch, dass die Analog60 auf jeden 
Fall was taugt. Allerdings sehe ich keinen Unterschied zur RDS80, nur 
dass diese 80W hat, was sicher ein Vorteil ist. Die Analog 80 ist schon 
um einiges teurer. Spricht etwas gegen die RDS80?

Autor: N. K. (bennjo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Also ich weiß nicht für was du die Lötstation verwenden willst. Ich 
verwende die Analog 60 für alle gängigen Arbeiten. Anheizen ist nach 
spätestens 15s fertig. Und man kann sogar direkt auf Kühlkörpern damit 
löten (im Extremfall). 60W sind absolut ausreichend! Schau dir an was 
man im PC bei der CPU für einen Umstand treibt um eine ähnlich Leistung 
überhaupt weg zu bekommen.
Einziger Spezialfall wo es schwierig wird sind Akkus, aber auch die 
gehen notfalls auch noch.

Ich persönlich würde mir dann eher noch einen Heißluftfön für das Geld 
dazu kaufen...die Dinger sind zum auslöten ungemein praktisch (vor allem 
wenn Temperaturgeregelt).

Gruß,
Nikias

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK,
ich habe noch ein wenig recherchiert. Die Analog 60 ist wohl qualitativ 
besser. Ich bin mir aber nicht sicher, ob 60W ausreichen vor allem wenn 
man bleifrei löten will. Gut, das Problem kommt wohl in nächter Zeit im 
Hobbybereich bei mir nicht auf, aber ich wäre schon gerne auf der 
sicheren Seite. Die Analog 80 ist halt schon ein Stück teurer.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze seit 10 Jahren den Vorgänger der Analog 60, die MS 6000. 
Funktioniert einwandfrei und ich hab schon fette Stützelkos auf 
Mainboards damit ausgetauscht. Also 60W reichen definitiv!

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laß die Finger von der RDS80 !

Ich habe sie hier und bereue es bei jedem Löten von Neuem !
Meine Weller TCP-S sind da wesentlich besser.

Heute erst wieder den Lötkolben am Zinn kleben gehabt: Die Station 
regelt die Leistung gar nicht nach - da ist nur Hitze in der Spitze 
(darum schon die großen Dinger gewählt) und die Station zeigt nur 1 
Balken "Power" an. Da funktioniert wohl die Messung und Regelung nicht 
wirklich.

Da regelt eine WTCP-S schon spontaner !

Der Preis ist nahezu gleich (WTCP-S und RDS80) - nimm eine ERSA analog 
60 oder besser 80 - oder die Weller WS-81.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.