www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik UART, AVR und Linux


Autor: Markus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Mein Problem gehört vielleicht nicht 100%ig hierher aber vielleicht
kann mir ja doch jemand helfen. Ich möchte Daten vom AVR zum PC
schicken. Mit Windows und Hypertermianl funktioniert das auch ganz gut.
Nun sollte es allerdings auch mit Linux gehen. Dummerweise kommt
überhauptnichts an (kein einziges Byte, nichtmal Datenmüll). Vielleicht
weiss jemand was man Einstellen muss, damit es geht. Ich vermute, dass
es mit der Flusskontrolle zusammenhängt.

Autor: Thomas Burkhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ja es geht auch mit Linux g
Schreib', was du für ein Terminalprogramm verwendest. Da du
wahrscheinlich am AVR keine Handshakeleitungen verwendest muss jede Art
von Flusskontrolle abgeschaltet werden. Sollte aber jedes
Terminalprogramm beherrschen.

Grüße

Autor: Markus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Anfang habe ich einfach nur cat /dev/ttyS0 gemacht, als da nix kam
hab mal minicom versucht...
Ich hab auch unter /proc/tty/driver/serial nachgeschaut ob was
angekommen ist, da tut sich aber nix.

Ist mir eigentlich egal welches Terminalprogramm ;). Ich mach mir dann
am besten des drauf was funktioniert. Welches benutzt du, und mit
welchen Einstellungen?

Und ja hab keine Handshakeleitungen. Hab auch mit stty versucht die
Flusskontrolle abzuschalten, aber des ging nich wirklich.

Am besten wäre wenn du mir einfach sagen könntest wies bei dir geht ;)

Markus

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Wenn du die Flusskontrolle nicht abschalten kannst dann brücke doch
einfach RTS/CTS.

MFG Uwe

Autor: Stefan May (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich benutze unter Linux Minicom. Das funktioniert zuverlässig mit
diesen Einstellungen:

---8<---8<---8<---8<---8<---8<---8<---8<---8<---8<---8<---8<---8<---
pr port             /dev/ttyS0
pu baudrate         9600
pu minit
pu mreset
pu mdialpre
pu mdialsuf
pu mdialpre2
pu mdialsuf2
pu mdialpre3
pu mdialsuf3
pu mhangup
pu mdialcan
pu hasdcd           No
pu rtscts           No
---8<---8<---8<---8<---8<---8<---8<---8<---8<---8<---8<---8<---8<---

Das ganze schreibst Du in die Datei ~/.minirc.dfl und rufst dann nur
noch Minicom auf. Daß du Schreibzugriff auf /dev/ttyS0 brauchst, muß
ich nicht erwähnen.

Ein cat /dev/ttyS0 hgilft Dir übrigens gar nicht. Du mußt schon ein
Terminal-Programm verwenden. Wenn das nichts bringt, dann schicke bitte
mal ein dmesg, dann kann man ja weiter sehen.

mfg, Stefan.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum soll cat nichts helfen? Wenn man nur Daten empfangen will, dann
hilft das sogar sehr viel.

Autor: Stefan May (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst natürlich cat benutzen. Allerdings müssen vorher schon alle
Parameter mit stty gesetzt werden. Das ist allerdings nicht ganz
trivial.

Ich persönlich finde das Terminal-Programm an dieser Stelle
vielseitiger, weil es auch ein Senden ermöglicht und die Einstellungen
übersichtlicher ausfallen.

mfg, Stefan.

Autor: Markus Müller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider immernoch kein Erfolg. Ich hab mal wie gewünscht ein dmesg
angehängt.

Vielleicht ist ja noch irgendwas am Kernel zu machen? Wobei der generic
serial support ja reicehn sollte.

Autor: Stefan May (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ttyS01 at port 0x02f8 (irq = 3) is a 16550A

Das finde ich komisch. Wo ist denn ttyS00 geblieben? Hast Du den im
BIOS vielleicht deaktiviert?

mfg, Stefan.

Autor: Markus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau das gleiche hab ich mir auch gedacht!
Ziemlich komisch die Sache. Leider handelt es sich um ein (älteres)IBM
Notebook, und das hat ein spezielles IBM Bios... da hab ich nichts über
die serielle Schnittstelle finden können. Ich werd vielleicht mal
irgendsoein DOS diagnose dingens nehmen und schaun ob das das gleiche
ausgibt.

Autor: Markus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab grad mal ein bissel gegoogelt.. scheint so als ob man ein extra
programm bräuchte.. könnte sein, dass /dev/ttyS1 die
Infrarotschnittstelle ist, und der serial Port deaktiviert wurde. Mal
sehn was sich da machen läßt...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.