www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Intelligenter Schalttransistor...


Autor: Steffen Klein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
suche einen intelligenten Schalttranssitor, bei dem alle nötigen
Widerstände schon integriert sind...
Schön wäre es, wenn es soetwas in einem DIP- Gehäuse geben würde.
Das Problem ist nun, dass das Ding Ströme von rund 3A abkönnen muss...

Gruß,
Steffen

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
?????

du meinst komplette Schaltstufen wie den ULN2803/UDN2981 nur eben mit
mehr Schaltleistung ja ?

Autor: Steffen Klein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jepp, genau soetwas...

Gruß,
Steffen

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bis jetzt finde ich nur ULN2064-77 mit max 1.5A aber das reicht ja
nicht.

Schau mal bei Google nach "Transistor Array" oder "Darlington
Array"

Da sind einige Treffer.

Ich vermute mal das du um ne Diskrete Lösung nicht drumrum kommst.

Autor: Chaldäer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nur mal so in den Raum geworfen:
Zumindest beim ULN2803 können, laut Datenblatt, die Ausgänge parallel
geschaltet werden, um eine höhere Strombelastung auszuhalten.
Ich weiß jetzt nicht, wie hoch das Gesamtmaximum ist, aber bei einem
2064 sollten zwei Ausgänge reichen.

Gruß,
Chaldäer

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich glaube nicht das du soetwas finden wirst fuer 3 A. Falls auch
TO-220 Gehaeuse geht nimm nen BUK100-50GL (Mosfet 5 Volt Logic
Kompatibel). Der macht bis zu 13.5 A.


Mfg

Dirk

Autor: Steffen Klein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benötige ich noch irgendeine zusätzliche Beschaltung, wenn ich den
BUK100-50GL an einen Ausgang des Mikrocontrollers schalte?

Gruß,
Steffen

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

eigentlich nicht man koennte noch zur Sicherheit ein Widerstand
zwischen legen , aber es ist nicht zwingend notwendig.


Mfg

Dirk

Autor: mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

versuch es mal mit dem BTS412 von infineon
http://bv.sacosnet.de/pdf/techdoc/GF_12/bts412b2.pdf

oder einem nachfolger
http://www.infineon.com/cgi/ecrm.dll/ecrm/scripts/...

der BTS412 schafft die 3A locker(5A max!)

mfg
mike

Autor: Tobias Wozniok (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe es mit einem BUK100-50GL ausprobiert und es funktioniert so schon
ganz gut. Das einzige MAnko ist ein Ruhestrom von ca. 15mA und der darf
bei meiner Anwendung eigentlich nicht da sein...

Gruß,
Tobi

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

@Tobias: Mess mal bitte die Spannung am Gate des Buk`s. Falls diese
nicht beim logischen Level "0" 0 Volt betraegt sollte ein Pull down
angelegt werden. Eine andere Idee wegen deinem hohen Ruhestrom habe ich
leider dann auch nicht :/
Achja mein PCF8583 Prg funzt nun auch wunderbar. Leider nicht mit
deinem Prg. Ka wieso...


Mfg

Dirk

Autor: Tobias Wozniok (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dirk,
zwischen den Pins 2 und 3 liegt eine Spannung von 1,5V, wenn Pin 1 auf
Masse liegt, also alles andere als 0V.
Könntest Du mir freundlicherweise verraten, wo genau der Pull-down-
Widerstand eingefügt werden müßte...

Gruß,
Tobi

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

der Pulldown Widerstand ist dafuer da Wechselspannungsstoersignale
zueleminieren. Eigentlich sollte der Mosfet erst ab ca 4,5 V
durchschalten, aber vielleicht entstehen schon Übergänge bei 1,5 V ,
deshalb den Pulldown.

Der Pulldown kommt zwischen G und S. Also bei einem NPN zwischen Basis
und Emitter.

Deine Last die du schalten willst kommt an den Drain Anschluss .... der
Controller Pin kommt an das Gate und der Source Pin kommt auf Masse.

Also muss dein Pull down zwischen G und Masse. Nimm mal 10k als
Widerstand.

Mfg Dirk

Autor: Tobias Wozniok (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich den Pull-down- Widerstand zwischen G(ate), bzw. Input, und
Masse schalte, dann erhöht sich der Ruhestrom auf 20mA, statt ansonsten
13mA...

Alles andere habe ich so beschaltet, wie von Dir beschrieben...

Gruß,
Tobi

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hmm tut mir Leid dann hab ich keine Idee mehr :/ vielleicht findet sich
jemand der eine Idee hat ...

Mfg

Dirk

Autor: Tobias Wozniok (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich muss ja nun nicht zwangsläufig den BUK100-50GL nutzen...

Das Problem ist folgendes:
Ich möchte damit ein GSM-Modul ein und ausschalten. Da die ganze
Anwendung später einmal mit einer Batterie betrieben werden soll, muss
ich jedes mA sparen. Und so muss das GSM-Modul stromlos geschaltet
werden. Problemmatisch ist dabei, dass das GSM-Modul rund 2,5A
Spitzenstrom benötigt...
Also, wenn jemand ne Idee hat, dann raus damit... :-)

Gruß,
Tobi

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

soweit ich weiss ich ja der Vorteil eines Mos Fets das er nur ueber
Spg. geschaltet wird.... Hmmmm kann vielleicht mich da jemand
aufklaeren....


Mfg

Dirk

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tobias,

ich glaube, das Hauptproblem ist, daß hier keiner weiß, wie Du was
verschaltet hast.

Mal doch mal eine Schaltung, damit das Rätselraten aufhört.

Mit "Pin1 nach Pin2" kann ja keiner was anfangen.


Peter

Autor: Tobias Wozniok (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich Pin 1 (input) auf Masse lege, dann fließt zwischen Pin 2 und
Pin 3 ein Ruhestrom von 13mA (bei 1,5V). Die müßte ich auf 0mA
reduzieren.

Die "gewünschte" Schaltskizze befindet sich im Anhang.


Gruß,
Tobi

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung sieht o.k. aus.

Die Masse des ATMEGA8 ist auch mit Source verbunden ?

Entweder der MOSFET ist defekt oder Deine Anschlußbelegung ist falsch.


Peter

Autor: uboot-stocki (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich verwende in meinen Schaltngen für diese Anforderung einen IPS021.
Das Teil kann z.B. über Conrad bezogen werden.

Gruß

UBoot-Stocki

Autor: Tobias Wozniok (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wage es gar nicht zu sagen, der BUK100-50GL, den ich gerade aus der
Packung genommen hatte, war doch tatsächlich kaputt... :-(
So, mit dem GSM-Modul habe ich nun keine Probleme mehr... :-)

Aber, da wären noch zwei Spannungsteiler (beide werden ebenfalls von
dem MOSFET geschaltet), einer zur Spannungsmessungund der Andere zur
Temperaturmessung. Gemessung wird jeweils das Spannung zwischen zwei
Widerständen gegen Masse (mit je einem ADC- Kanal)... Hier kommt es
ebenfalls zu einem Ruhestrom...
Vermute, es ist bedingt durch die Tatsache, dass ich Masse schalte und
die ADC gegen Masse liegen. Doch wie kann ich Abhilfe schaffen!!?!?!?

Gruß,
Tobi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.