www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bandpassfilter_1


Autor: Manuel (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, im Anhang befindet sich eine Aufgabe mit Lösung zum Thema
Bandpassfilter. Zum einen verstehe ich nicht warum da 9,9 KOhm
herauskommen. Ich habe es nachgerechnet es müssten 8,69kOhm sein. Zum
zweiten steht da für Zin = j800 Ohm. Das müssten doch j400 Ohm sein
oder.
1/(j*w*2pF) = -j400 Ohm --> Zin = j400 Ohm
Die letzte Teilaufgabe müsste doch auch falsch sein:

Rg^t = 14,538 kOhm
RL^t = 14,538 kOhm
Rp = ZL = 8,69 kOhm

Rges = Rg^t || RL^t || Rp = 3,958 kOhm

verfügbare Leistung Pv1 = 1/4 Rg^t * I^2

verfügbare Leistung Pv2 = 1/4 Rges * I^2

Einfügedämpfung IL = Pv1/Pv2 = 3,67 --> ca. 5,6dB

Autor: Leunam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du mußt deine Aufgabe nicht in jeder Rubrik posten, sie wurde schon zur 
Kenntnis genommen. Entspanne dich, es ist Weihnachten!

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich weiss. Ich dachte das dir Rubrik Offtopic nicht so besucht wird. 
Daher habe ich den einen Beitrag bei uc/Elektronik reingestellt. Sorry!
Ja stimmt es ist Weihnachten. Werd an Weihnachten mal langsam machen.

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... ok es ist Weihnachten, aber warum antwortet mir niemand.
Seit gestern um 14:55 Uhr gibt es so viele beantwortete Beiträge. 
Verstehe ich nicht.

Autor: unwissender_Neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es antwortet vielleicht niemand, weil das hier kein Forum für 
Hausaufgaben ist.

So wie die Aufgabe aussieht, sind es Aufgaben für Studenten, also wirst 
du nicht der einzige sein der sie rechnet frag doch jemanden von deinen 
Komilitonen/(Klassenkameraden;-) ) und wenn dir hier nieman antwortet 
muss du auch nicht dauernt nachfragen, warum dir keiner antwortet.

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... was bist du für ein frecher Hund!
Ich habe hier nur mein Problem geschildert. Das ist doch nicht verboten!
Eingebildet ohne Ende!

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

natürlich ist es nicht verboten, hier ein Problem zu schildern...
Es muß aber niemand antworten, wenn er nicht er nicht will...

Vermutlich will (oder kann) aber niemand antworten.

Wenn Du Dich dann noch mehr oder weniger beklagst, daß keiner antwortet 
und auch noch anderen, die darauf hinweisen, zeimlich frech kommst, dann 
bleibt eben nur eine mögliche Antwort:

Du bist eingebildet, frech und Du nervst!

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Agamemnon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau.

> Ich habe es nachgerechnet es müssten 8,69kOhm sein.

Erwartest du jetzt von uns, dass wir die Zahlen in den Taschenrechner 
eintippen? Wenn du selbst das nicht sicher kannst, solltest du über 
einen Wechsel deiner Ausbildung/Schule/Uni/FH nachdenken.

MfG
Agamemnon

Autor: unwissender_Neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manuel

Auf so ein Niveau lass ich mich nicht herunterziehen. Es wurden schon 
die passenden Antworten gegeben. Außerdem war es nur als Hinweis 
gedacht, weshalb niemand antwortet bzw. wo du antworten bekommen kannst. 
Aber wenn du so darauf reagierst wird es schwer werden, antworten zu 
bekommen.

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verlange doch nicht das jemand alles komplett nachrechnet.
Ich will eigentlich nur wissen ob meine Überlegung mit dem IL 
(Einfügedämpfung) so stimmt. Zudem wollte ich nur grob wissen wie man 
bei der 2. Aufgabe zu der Bandbreite von 60Mhz kommt.

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Agamemnon!

Der Gesamtwiderstand müsste sich doch aus Rgt || Rp || RLt 
zusammensetzen oder?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.