www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen LM 317 SO-8 bei eagle


Autor: Steffi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich suche eine Library mit einem LM 317 SO-8.
Wichtig ist das das Teil im SO-8 Gehäuse ist,
bei mir in den Eagle-Libs lassen sich leider nur TO3 und so finden


Hat also jemand den LM 317 als SO-8 in einer eagle-lib ?

-> Danke <-

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts AFAIK nicht. Selber machen.

smd-ipc öffnen, SO-8 Gehäuse kopieren.

v-reg öffnen, LM317 kopieren
Symbol modifizieren (das SO-8 hat 4 Vout Pins)

Symbol und Gehäuse zu einem neuen Bauteil zusammenfügen, Pins verbinden.

Dauert 2 Minuten.

MFG
Falk

Autor: Steffi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk
Hmm also bei mir dauerts nun schon länger als 2 min, liegt wohl daran, 
das ich das im Gegensatz zu Dir grade zum ersten mal mache...
aber smd-ipc gibts bei mir nicht, soll das ne lib sein ?
wie genau meinst du das mit öffnen (also wo) und wie kopieren ??

Autor: Steffi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
again @Falk,
so also gut habe eine neue lbr namens LM317-SO-8.lbr erstellt und
dann das SO-8 Gehäuse im Control Panel mit RMT in Bibl. kopiert
und daselbe mit dem LM317 aus der VREG auch, so wie modifiziere ich das 
nun ?

Autor: Steffi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moment mal, die sind nun beide unter package drin...

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sinnvollerweise erstellst du eine Bibliothek ala Meine_Bauteile oder 
New_stuff. Für ein einziges Bauteil legt man keine neue Bibliothek an.

Also

Neue Bibliothek anlegen, z.B. Steffi.lbr
Alte Bibliothek öffnen, smd-ipc
SO-8 Gehäuse öffnen
Alles markieren (Laso)
Alles kopieren (CUT, rechte Maustaste)
Neue Bibliothek öffnen
neues Gehäuse anlegen, SO-8
Gehäuse einfügen (PASTE)
Neue Bibliothek speichern
Alte Bibliothek öffnen, v-reg
Symbol LM317 öffnen
Alles markieren (Laso)
Alles kopieren (CUT)
Neue Bibliothek öffnen
neues Symbol anlegen, LM317L
Symbol einfügen (PASTE)
3 zusätzliche Pins einfügen (für die 3 zusätzlichen Vout)
Neue Bibliothek speichern
Neues Device anlegen, LM317
Symbol einfügen, LM317L
Neue Variante erstellen (Rechts im Fenster, NEU)
Pins verbinden.
Ähhhh voala.

MfG
Falk

Autor: Steffi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@FALK  !!

Also erstmal vielen Dank, das ist ne super Beschreibung, damit hats auf 
Anhieb geklappt...
nur wäre da noch eine Kleinigkeit, ich hab unter Symbol einfach die 
anderen Pins kopiert und nicht neue erstellt, da steht jetzt immer nur
in grüner Schrift (Layer Pins) LN0 und PAS0
und wenn ich auf Connect gehe dann sind die einzigen Pins die ich 
auswählen kann logischerweise nur die out und gnd, weil ich das ja alles 
kopiert habe..

kann ich das wo ändern ??
(siehe Screenshot)

Autor: Falk (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist eine Unsitte und unprofessionell, Bauteile im Symbol in Ihrer 
Gehäuseform abzubilden. Nimm lieber das normale LM317 Symbol und mach 
dort noch 3 Pins dran.

Ich hab gerade festgestellt, dass in v-reg das Symbol für den LM317 ein 
Wirklichkeit 78ADJ heisst. Also das kopieren und erweitern, wie im 
Screenshot zu sehen (man beachte, PNG!!!, kleiner und besser als JPG!)

Drei Pins hinzufügen und die Eigenschaften entsprechend anpassen (Länge, 
Direction, Visible OFF), alles über CHANGE (der Schaubenschlüssel). Die 
Beschriftung OUT ist einfach kopiert, ist ein einfacher Text.

Tja, und dann einfach Symbol einfügen und Pins verbinden.

MFG
Falk






Autor: Steffi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, habs nun so wie du gemacht,
nur leider sieht es unter connect noch nicht so aus....
wie bekomme ich das denn hin, das da ADJ anstelle von GND steht ??

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Symbol nochmal aus dem Device löschen (sonst kann es nicht 
bearbeitet werden) und das Symbol ändern.
CHANGE -> TEXT

Oder gleich das richtigere Symbol kopieren. 78ADJ, nicht 78XX.

MFG
Falk

Autor: Steffi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen, hab es nun soweit fertig,
wenn ihr möchtet könnt ihr auch nochmal drüber schauen, oder für
eigene Zwecke benutzen (siehe Anhang)

Sollte euch noch was einfallen, was geändert werden sollte, schreibt 
einfach...

Danke ...

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das interessiert mich, wo finde ich das Datenblatt des LM-317 im SO-8 
Gehäuse.

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergesst es, hab´s gerade bei national gefunden.

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Steffi
Hab dir mal auf Basis eines "normalen" LM317 einen im SO-8 erstellt. 
Kannnst du so verwenden oder abändern wie du lustig bist. Nicht 
vergessen:Pins, die gegeneinader getauscht werden dürfen bekommen einen 
Swaplevel >0, das heißt z.B. bei allen "Out".

Autor: Dietrich J. (sprotte24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem ich für einen MOSFET SI4425P
ebenfalls nach einem passenden SO-8-Typ in der .lbr gesucht hatte
und mir die steffi2.lbr eingefügt hatte,
stelle ich fest, dass mein Eagle bereits
4 passende .lbr enthält:

analog-devices - SO8
motorola-sensor-driver - SO08
optocoupler - SO-8
transistor-fet - SO-8

Doch alle sind ein wenig verschieden ...

SO-8 ungleich SO-8?

Gruß
Dietrich

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kommt auf den fertigungsprozess an. beim wellenlöten sollten die pads 
möglichst weit auseinander sein, beim reflowlöten sollen die pads über 
die beine hinausstehen, beim handlöten sind längere pads als beine 
wünschenswert...
der pinabstand - neudeutsch pitch - sollte aber wohl bei allen 
gehäusevarianten gleich sein.
ich kann die ref-packages.lbr bib von eagle für gehäuse empfehlen. dann 
muss man nicht lang in andren bibs nach dem gehäuse suchen.
grüße, holli

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.