www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bezugsquelle Encoderschaltkreis HCTL 2032 SC


Autor: Reinhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

suche verzweifelt diesen Encoderschaltkreis.
Farnell, RS, Conrad, Schuricht, Reichelt und Segor habe ich schon 
geschaut.
Wenn, dann bekommt man nur die PDIP Version (42mm lang, 15mm breit) Der 
ist entschieden zu groß !

http://www.avagotech.com/assets/downloadDocument.do?id=1780

Übrigens, wen es interessiert, im Datenblatt ist Hard- und Softwaremäßig 
beschrieben, wie er an einen AVR angeschlossen wird.


Guten Rutsch allerseits!

MfG Reinhard

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm nen ATtiny2313 zum Dekodieren, der ist billiger und leichter 
beschaffbar.

Die extra Dekoder sind am aussterben, viele haben den Bleifrei-Unsinn 
nicht überlebt.


Peter

Autor: Reinhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halle Peter,

danke für den Tip, nützt in meinen Fall aber nichts.
Sind sehr hochauflösende Encoder, die Winkelgeschwindigkeit ist auch 
recht hoch.


Gruß Reinhard

Autor: Andreas Haimberger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das beschriebene IC tastet mit 33 MHz zwei Quadratur-Encoder 
gleichzeitig ab. Wenn du statt dessen pro Kanal jeweils einen eigenen 
ATTiny2313 mit 20 MHz Takt verwendest, kann ich mir nicht vorstellen, 
dass das langsamer sein soll. Entsprechender Sourcecode wurde in der 
Codesammlung von Peter Dannegger gepostet und dort auch ausführlich 
diskutiert.

MFG, Andy

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie willst du mit einem ATtiny einen Encoder mit 33MHz oder von mir 
aus auch nur mit 16,5MHz abtasten?

Autor: Andreas Haimberger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und wie willst du mit einem ATtiny einen Encoder mit 33MHz oder von
> mir aus auch nur mit 16,5MHz abtasten?

Wer sagt, dass der HCTL 2032 den Encoder mit 33 MHz abtastet? Schau mal 
in das Datenblatt unter "Design Considerations". Dort wird unter anderem 
erläutert, wie lange ein Eingangsimpuls vom Drehgeber stabil sein muss, 
um vernünftig ausgewertet zu werden, da ist keine Rede mehr von 33 MHz:

"It should be noted that a change on the inputs that is qualified by the 
filter will internally propagate in a maximum of seven clock periods."

Ich möchte ausserdem den Drehgeber sehen, der mir ein Nutz-Signal von 
mehreren MHz liefert.

MFG, Andy

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard wrote:

> danke für den Tip, nützt in meinen Fall aber nichts.
> Sind sehr hochauflösende Encoder, die Winkelgeschwindigkeit ist auch
> recht hoch.

Aha, also "recht hoch", nun weiß jeder bescheid.

Ich glaub, man bricht sich kein Bein, wenn man statt derart unkonkreten 
Angaben einfach mal die maximal auftretende Pulsfrequenz in kHz angibt.

Dann könnte man damit sogar was anfangen.


Es sind schon viele Projekte unnötig gescheitert, nur weil man zu bequem 
war, eine simple worst-case Betrachtung anzustellen.


Peter

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ex.HP -> agilent -> http://www.avagotech.com

Dort wird gesagt:

Distributor

Region: Europe   Country: Germany

BFI OPTILAS GmbH
Boschstrasse 12
82178 Puchheim
Germany   Tel: +49 (0) 89 890 13 50
Fax: +49 (0) 89 800 25 61
Web: www.bfioptilas.com

Dreyer GmbH
Albert-Schweitzer-Ring 36
22045 Hamburg
Germany   Tel: +49 (0) 40 669 52 27
Fax: +49 (0) 40 668 40 30
Web: www.dreyer-elektronik.de

EBV Elektronik
Im Technologiepark 2-8
85586 Poing
Germany   Tel: +49 (0) 81 217 74 0
Fax: +49 (0) 81 217 74 422
Web: www.ebv.com

Farnell InOne
Keltenring 14
82041 Oberhaching
Germany   Tel: +49 (0) 89 613 03 0
Fax: +49 (0) 89 613 03 351
Web: www.farnellinone.com

Future Electronics
Oskar-Messter-Str. 25
85737 Ismaning
Germany   Tel: +49 (0) 89 957 27 0
Fax: +49 (0) 89 957 88 38
Web: www.futureelectronics.com

Sasco Holz
Wernher-von-Braun-Sraße 9a
85640 Putzbrunn
Germany   Tel: +49 (0) 89 461 12 11
Fax: +49 (0) 89 461 12 71
Web: www.sascoholz.de

Zycko Limited (Reseller for Pluggable Fiber Optic Transceivers)
Inda House,The Mallards,Broadway Lane, South Cerney
GL7 5TQ Cirencester
United Kingdom   Tel: +44(0)1285 868540
Fax: +44(0)1285 868501
Web: www.zycko.com

wenn man dort mal höflich fragt...

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
den alten Texas Instruments "THCT 12024" bzw. "CF32007NW" bietet als 
Asic-Nachbau die Fa.  http://www.pe-gmbh.com  an.
Siehe "Standardprodukte".

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ehe man ein funktionierendes System mit einem Tiny2313 zurechtgebastelt 
hat, was wirklich in allen Lebenslagen präzise funktioniert, können auch 
schnell mal 4-8 Wochen oder mehr vergangen sein. Viele verdrängen, 
wieviel Zeit sie in manch eine Sache gesteckt haben. Wenn man dann nur 
100 Stück davon braucht, hat sich die Aktion nicht gelohnt.

Es ist fast immer so, in 20 % der Zeit hat man was prinzipiell 
funktionierendes, die 80 % braucht man dann dafür, es im Detail rund zu 
machen. Z.B. um irgendwelche obskuren Fehler zu finden, die sporadisch 
mal auftreten.

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls ein Nachbau noetig, wuerde ich eher an CPLSD/FPGA denken.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.